Adventskalender basteln

Adventskalender basteln

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingAdventskalender basteln-Guide

Es ist der erste Dezember, der Wecker klingelt und alle Kinder springen begeistert auf. Warum? Sie dürfen endlich das erste Türchen von ihrem Adventskalender öffnen! Darauf haben sie sich seit Tagen oder Wochen gefreut. Ein Adventskalender bringt einfach eine gewisse Magie mit sich. Was wird sich wohl hinter den Türchen verstecken? Noch viel spannender als ein gekaufter Adventskalender mit Schokoladenfiguren ist dabei ein selbst gebastelter Adventskalender. Hier bieten sich einfach viel mehr Möglichkeiten, verschiedene Geschenke unterzubringen.

Westwing liebt die kleinen Accessoires, die unsere Wohnungen so schön machen. Ein klassisches Accessoire und gleichzeitig Überraschungspaket ist der Adventskalender. Sie selbst haben sich als Kind bestimmt auch schon über diesen Kalender gefreut, der die Vorweihnachtszeit verkürzt und das Warten auf den Weihnachtsmann oder das Christkind erleichtert. Wer seinen Lieben eine ganz besondere Überraschung machen möchte, kann einen Adventskalender basteln. Ein selbst gebastelter Adventskalender gefällt nicht nur Kindern. Auch für den Freund, Ehemann oder die Eltern ist ein Adventskalender ein tolles Geschenk. Wir geben Ideen, wie Sie schöne Adventskalender basteln können.

Adventskalender basteln?

Versüßen Sie die Zeit des Wartens auf Weihnachten für Ihre Lieben! Sie können entweder einen Adventskalender basteln oder bereits fertig kaufen und selbst befüllen. Egal wie Sie sich entscheiden: es gibt einige Eigenschaften, die jeder Adventskalender besitzt.

  • 24 Türchen machen einen typischen Adventskalender aus. Doch nicht nur Türchen können verwendet werden. Dosen, Täschchen, Schubladen, Beutel, Schachteln und Söckchen sind potentielle Behälter für die kleinen und süßen Überraschungen. Eine tolle Idee, wenn Sie den Adventskalender basteln: Kleiderbügel mit angenähten Stoffbeuteln in unterschiedlichen Farben, Motiven und Mustern. So einen Kalender hat kein zweiter!
  • Da ein solcher Adventskalender die Zeit bis Weihnachten und zur großen Bescherung verkürzen soll, sollten Sie hier wirklich nur kleine Aufmerksamkeiten verschenken. Süßigkeiten und kleine Spielzeuge reichen vollkommen aus, um Ihren Liebsten jeden Tag kleine Freuden zu bereiten! Gerade wenn Sie den Adventskalender basteln, präsentieren Sie bereits mit dem Kalender alleine ein tolles Geschenk! Damit wird die Freude bis Weihnachten noch gesteigert!
  • Optional: Wer kennt Sie nicht: Adventskalender, bei denen der richtige Tag erst einmal gefunden werden muss. Auch Sie können die Tage des selbst gebastelten Kalenders willkürlich anordnen: Mehr Spaß für die Kleinen, aber auch Großen!

Scheuen Sie sich nicht davor: Adventskalender basteln ist nicht so schwer, wie Sie vielleicht denken! Und über ein so persönliches Geschenk, das einen fast jeden Tag im Dezember begleitet, freut sich jeder!

Mit einer Etagere einen Adventskalender basteln? So geht’s

Ursprung der 24 Türchen

Der erste selbst gebastelte Adventskalender geht auf das Jahr 1850 zurück. Adventskalender basteln ist also schon lange ein voller Erfolg! Jedoch gab es damals keine Geschenke: vielmehr wurden religiöse Bilder an jedem neuen Tag in Dezember bis zum Heiligen Abend aufgehängt. In einfachenFamilien wurden sogar oft nur 24 Kreidestriche an den Türrahmen gemalt. Die Kinder durften dann jeden Tag einen Strich wegwischen.

Erst ab 1920 gab es die ersten Adventskalender mit Türchen und hinter diesen verbargen sich winterliche Motive. Und seit den 50ern existieren die heute nur allzu bekannten Adventskalender mit Schokolade. In der heutigen Zeigt gibt es zahlreiche Möglichkeiten: Adventskalender mit Spielzeug, Schokolade, Drogerieprodukten und mehr! Einen Adventskalender basteln oder kaufen – Sie haben die Wahl!

Adventskalender basteln für Kinder

Kinder können Weihnachten meist kaum erwarten. Mit einem Adventskalender wissen sie beim Warten genau, wie oft sie noch schlafen müssen, bis es endlich soweit ist. Wer seinen Kindern keinen Adventskalender aus dem Supermarkt schenken will, kann einen kindgerechten Adventskalender basteln. Handwerklich Begabte können die kleinen Täschchen für jeden Tag selber nähen oder kleine Socken stricken. Beutelchen in verschiedener Farbe und Stoff werden einfach an eine lange Schnur aus Wolle gehängt. Wenn Sie die Beutelchen oben mit einem Geschenkband zuschnüren, kann das Kind nicht schon vorher neugierig in die Taschen hinein blicken.
Fototapete-KinderzimmerEine Alternative zu diesem länglichen Design an einer Schnur ist ein Adventskalender in Form eines Schneemanns, Weihnachtsbaums oder Weihnachtsmanns. Hier ist eine große Stofffläche in der entsprechenden Form die Basis, auf der dann viele kleine Taschen aufgenäht sind. Hier bietet es sich an, die Taschen mit einem Druckknopf oder Klettverschluss zu verschließen. Eine Bastelanleitung oder Schnittmuster können online teilweise sogar als Video gefunden werden.

Wer nicht nähen oder stricken kann oder keine Zeit dafür hat, kann als Beutel Baby- sowie Kindersocken nehmen und diese an eine Leine hängen. Diese haben eine gute Größe, um darin kleine Geschenke zu verstecken. Einfach mit Wäscheklammern aufgehängt, ist der Adventskalender schnell gebastelt und kann von den Kindern leicht geöffnet werden, ohne enge Knoten in Geschenkbändern lösen zu müssen.

Beim Inhalt der Beutel bieten sich natürlich Süßigkeiten an. Aber auch kleines Spielzeug und Obst wie Mandarinen kommen für den Adventskalender infrage. Die Mandarinen sollte man jedoch vorwiegend in die ersten Täschchen des Monats legen, damit sie nicht wochenlang darauf warten müssen, ausgepackt zu werden und in dieser Zeit verderben. Nüsse können dagegen länger im Adventskalender gelagert werden.

Adventskalender basteln für Ehe- und Lebenspartner Weihnachtsgeschenke

Nicht nur Kinder freuen sich über Adventskalender, sondern auch Ihr Ehe- oder Lebenspartner. Viele Männer und Frauen naschen gerne Süßigkeiten, weshalb diese für den Adventskalender genutzt werden können. Hat Ihr Partner ein bestimmtes Hobby oder sammelt er etwas? Anhand dieser Hobbys lassen sich oft auch passende Inhalte für den Adventskalender finden, wie etwa Fußball-Sammelkarten. Eine schöne Idee für persönliche Adventskalenderinhalte sind CDs für jeden Tag, auf denen pro Tag ein besonderes Lied ist, das etwas mit Ihrer Beziehung zu tun hat. Der erste Kuss, der Hochzeitstanz oder das Lieblingslied Ihres Mannes oder Ihrer Frau – es gibt reichlich Möglichkeiten für passende Adventskalender-Lieder.
Optisch kann dieser Adventskalender deutlich schlichter sein als der für Kinder. Die CDs kann man zum Beispiel einfach einzeln an Bändern aufhängen. Für andere Geschenke bieten sich kleine Tüten oder Schachteln aus Papier an.

Adventskalender basteln für die Eltern

Früher haben Ihnen Ihre Eltern mit einem Adventskalender jahrelang eine Freude gemacht. Machen Sie jetzt doch einmal Ihren Eltern eine Freude mit einem Adventskalender! Weil die Eltern oft weit entfernt wohnen, fallen klassische Adventskalender eher aus. Stattdessen können Sie einen digitalen Adventskalender basteln. Eltern oder Großeltern freuen sich immer wahnsinnig über Fotos von Ihnen oder den Enkelkindern. Aus diesem Grund können Sie eine CD zusammenstellen, auf der 24 Fotos in einzelnen Dateien sind, sodass jeden Tag ein neues Foto geöffnet werden kann.
Falls die Eltern gleich in der Nähe wohnen und Sie deshalb oft sehen, kann doch ein klassischer Adventskalender gebastelt werden, beispielsweise mit Tee oder Pralinen als Inhalt.

Egal ob Kinder, Partner oder Eltern – alle lieben Adventskalender! Ein DIY-Adventskalender bringt zusätzlich einen persönlichen Touch in die Vorweihnachtszeit!

Alles zum Adventskalender basteln online kaufen? So funktioniert Westwing: