Auflagenbox

Auflagenbox

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingAuflagenbox-Guide

Sommer, Sonne, Freizeit – das heißt so viel wie: Ab in den Garten! Bei gutem Wetter versuchen wir jede freie Minute draußen zu verbringen. Draußen heißt hier meist Garten, Balkon oder Terrasse. Wir erweitern unseren Wohnraum nach draußen und so fühlt es sich auch an, denn im Garten haben wir wundervolle und bequeme Gartenmöbel stehen, auf denen wir gerne sitzen. Meist sind diese Möbel mit bequemen Auflagen versehen. Doch wohin mit den Auflagen, wenn es anfängt zu regnen? Natürlich in die Auflagenbox!

Die Vorteile einer Auflagenbox

Eine Auflagenbox ist super praktisch und das gleich aus mehreren Gründen. Klar ist diese Box unnötig, wenn gutes Wetter ist und man den Tag oder den Abend gemütlich auf seinen Gartenmöbeln verbringt. Doch wenn man die Auflagen nicht mehr benötigt, weil es beispielsweise anfängt zu regnen oder weil man sie über Nacht nicht braucht, kann man sie ganz schnell und einfach in der Auflagenbox verschwinden lassen.

Dank dieser Auflagenbox, die auch Kissenbox, Gartenbox oder Gartentruhe genannt wird, bleibt die Terrasse oder der Garten schön ordentlich und die Auflagen werden nicht nass, schmutzig oder gehen kaputt. Diese Auflagenbox ist quasi dazu da, um die Auflagen so lange wie möglich in einem tollen Zustand zu bewahren und dient natürlich als Stauraum.

Materialien einer Auflagenbox

AuflagenboxEbenso wie die Gartenmöbel und eigentlich auch alle anderen Möbel und Boxen, kann eine solche Gartentruhe aus Holz, Kunststoff, Rattan oder auch Polyrattan bestehen. Den Materialien sind hier kaum Grenzen gesetzt. Doch welches Material für eine Auflagenbox ist das Beste? Natürlich haben all diese Materialien ihre Vorteile: Die Naturprodukte wie Holz und Rattan sehen meist hochwertiger aus, als eine Kissenbox aus Polyrattan oder Kunststoff. Diese wiederum sind weitaus witterungsbeständiger und haben eine längere Lebensdauer! Nun ist die Frage, wie man sich entscheiden soll.

Machen Sie Ihre Entscheidung um die Auflagenbox davon abhängig, ob die Terrasse oder der Balkon überdacht sind, denn in diesem Fall kann man beruhigt zu einer Gartenbox greifen, die aus natürlichen Materialien besteht. Ist die Box Regen und Sonne direkt ausgesetzt, empfehlen sich die künstlichen Varianten oder natürlich witterungsbeständiges Holz wie Douglasie!

Je nach Material variiert der Preis für eine Auflagenbox!

Farben der Auflagenbox

Ähnlich wie bei den Materialien verhält es sich auch bei den Farben: Eine Auflagenbox kann je nach Material in verschiedensten Farben wie beispielsweise in Weiß, Schwarz, Grau, Braun, Beige oder Rot daherkommen. Diese Entscheidung liegt allein bei Ihnen!

Was toll aussieht: Wenn sich Farben und Materialien an die vorhandenen Gartenmöbel anpassen!

Die Größe der Auflagenbox

Eine Gartenbox sollte genau die Maße haben, dass die Auflagen und Sitzkissen von der Höhe, der Breite und der Tiefe her optimal in dieser Box verstaut werden können. Wenn sich die Kiste zum Beispiel nicht mehr schließen lässt, wenn all Auflagen darin sind, dann bringt diese Box auch nicht viel. Passen Sie also Ihre Gartenbox den Auflagen dem cm genau an!

Die Auflagenbox als Tischersatz

In erster Linie dient die Auflagenbox dazu, Auflagen, Kissen und Decken sicher und gut vor Wind und Wetter zu schützen. Da diese Box jedoch auch einiges an Platz einnimmt – je nach Größe Ihrer Auflagen und dem Garten- oder Balkonzubehör – ist sie nicht für jede Terrasse geeignet. Wenn Sie auf eine Auflagenbox nicht verzichten wollen, aber nicht so viel Raum in Ihrem Outdoor-Bereich besitzen, haben wir einen prima Tipp für Sie. Nutzen Sie die Auflagenbox, die in vielen verschiedenen Designs und Materialien verfügbar ist, als Tischersatz!

So findet sich auf jeder noch so kleinen Terrasse Platz für den praktischen Stauraum. Aufgrund der zahlreichen Variationen einer Auflagenbox kann diese neben ihrer Funktionalität auch noch mit Ästhetik überzeugen. Modern und glänzend wird es mit einer Box aus witterungsbeständigen Aluminium. Klassisch und ländlich imponiert diese Aufbewahrungsmöglichkeit aus Holz oder Korb. Polyrattan sorgt hingegen für eine edle und stilvolle Atmosphäre.

Zweckentfremdung Auflagenbox

Für die Auflagenbox gibt es noch mehr Funktionen als der Name vermuten lässt. Neben der Zweckentfremdung als Tisch können Sie die Box natürlich auch als Sitzgelegenheit präparieren. Wenn der Deckel nicht wie bei einer klassischen Schatztruhe aussieht – abgerundet und verschnörkelt – können Sie auf der glatten und breiten Oberfläche auch Sitzkissen platzieren. So finden leicht ein oder zwei Personen auf Ihrer Auflagenbox eine gute Sitzgelegenheit, vor allem dann, wenn Ihr Outdoor-Bereich aufgrund von Platzmangel raumtechnisch clever eingesetzt werden soll.

Zwar heißt der Kasten Auflagenbox, jedoch können Sie darin auch andere Gegenstände wunderbar verstauen. Je nach Größe der Auflagen und der Box kann es noch Platz für mehrere Dinge wie Gartenutensilien oder Grillzubehör geben. Lassen Sie sich von Etiketten nicht beirren und nutzen Sie Ihren Raum und Wohnmöbel optimal aus!

Auflagenbox online kaufen? So funktioniert Westwing: