Babymöbel

Babymöbel

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingBabymöbel-Guide

Wenn man ein Baby erwartet, dann richtet man das Babyzimmer oft schon vor der Geburt mit hübschen Möbeln ein. Wenn das Kind dann auf die Welt kommt, dann stehen die Babymöbel parat und das Kleine kann sich direkt ins gemacht Nestchen hineinkuscheln. Doch neben dem Aussehen von Babymöbeln gibt es noch einige wichtige Aspekte, die beachtet werden sollten. Wenn man sich dann für die richtigen Babymöbel entscheidet, dann können sich Baby und Eltern nicht nur über schöne Möbel freuen, sondern auch über funktionale und kindgerechte Babymöbel!

Möbel und Wohnaccessoires für das Babyzimmer und Kinderzimmer finden Sie zu reduzierten Preisen online bei Westwing. In unseren Themen-Sales finden Sie eine große Auswahl an Wiegen, Wickeltischen und weitere Babymöbel in kindgerechtem und süßen Design. Verlieben Sie sich in die tollen Möbel und verwandeln Sie das Reich für den kleinen Neuankömmling in ein einladendes Zuhause.

Babymöbel – Funktionalität siegt

Babymöbel haben so einige Anforderungen zu erfüllen und der Preis von Stubenwagen, Babybett und Co. ist stolz und für viele dieser Möbel muss man recht tief in die Tasche greifen. Da die Babys aber schnell wachsen, werden die Babymöbel schon nach wenigen Jahren oder gar Monaten überflüssig, weil man sie entweder nicht mehr benötigt, oder sie schlichtweg zu klein geworden sind.

Doch für diese Probleme gibt es eine Lösung, so gibt es Babymöbel, die sich mit wenigen Handgriffen so verändern oder umbauen lassen, dass man sie auch noch eine lange Zeit über das Babyalter hinaus verwenden kann, auch wenn man die Möbel nicht mehr als Babymöbel verwendet. Ein Beispiel dafür ist eine Wickelkommode: Wenn sich der Wickelaufsatz und das Zubehör abnehmen lassen, dann hat man im Anschluss eine normale Kommode, die man lange als solche nutzen kann.

Safety first – bei Babymöbeln geht Sicherheit vor

Natürlich sollen Babymöbel schön und niedlich sein, doch gerade hier ist der Sicherheitsaspekt enorm wichtig und spielt eine übergeordnete Rolle im Kinder- und Babyzimmer. Wir haben Ihnen hier eine kleine Liste zusammengestellt, worauf Sie beim Kauf der Babymöbel wie beispielsweise von Wickelkommode, Babybett, Hochstuhl und dem Stubenwagen achten sollten.

  • Ergonomisch: Die Kinder wachsen schnell, liegen viel im Babybett oder im Stubenwagen und genau aus diesem Grund müssen die Babymöbel so ergonomisch wie möglich sein, damit sie die Babys beim Wachsen und Entwickeln unterstützen.
  • Schadstofffrei: Gerade bei Baby- und Kindermöbeln ist es besonders wichtig, dass die Möbel (und natürlich auch das Spielzeug und die Dekoration) frei von jeglichen Schadstoffen sind. Babys ertasten und erfühlen ihre Umgebung, und das nicht selten auch mit dem Mund. Wenn die Kleinen dann eine Ecke vom Kinderbett oder das Zubehör des Stubenwagens irgendwie in den Mund nehmen, dann sollte vorher gewährleistet sein, dass es auch wirklich unbedenklich ist.
  • Pflegeleicht: Egal ob Hochstuhl, Babybett oder Wickelkommode, die Babymöbel sollten pflegeleicht sein. Das heißt, dass die Oberflächen und die Materialien allesamt leicht abwischbar und waschbar sind, sodass hier Staub, Essensspritzer oder kleine Verschmutzungen einfach beseitigt werden können.
  • Keine Ecken und Katen: Achten Sie beim Kauf der Babymöbel unbedingt darauf, dass die Möbel und das passende Zubehör keine spitzend Kanten und Ecken haben, an denen sich die Kinder verletzen könnten. Bei bestehendem Mobiliar können die Kanten von zum Beispiel dem Couchtisch durch spezielle Aufsätze abgerundet werden.
  • Vorsicht bei Schubladen: Schubladen können für Kinder eine Gefahr darstellen, da sie sich hier leicht ihre kleinen Finger einklemmen können. Sie sollten also hier darauf achten, dass die Schubladen so bearbeitet sind, dass die Kleinen sich die Finger nicht einklemmen können.
  • Stabilität: Gerade bei Babymöbeln und Kindermöbeln ist es wichtig, dass die einzelnen Möbel wie Hochstühle, Babybetten und Wickelkommoden so stabil sind, dass sie auf gar keinen Fall umfallen können.

Babymöbel online kaufen? So funktioniert Westwing:

Die wichtigsten Babymöbel im Babyzimmer

Es ist der Anfang eines ganz neuen Lebensabschnittes, denn wenn man die Babymöbel in das neue Kinderzimmer schafft, bereitet man sich auf eine neue und aufregende Zeit mit dem Nachwuchs vor. Funktionalität, Design und Sicherheit sollten Möbel für Kind und Baby vereinen, damit das perfekte Zimmer für den kleinen Neuankömmling geschaffen wird. Ob es sich dabei um Babymöbel von Marken, schlichte Modelle in Weiß oder auch ausgefallene Designs handelt, wird Ihrem Baby nicht auffallen. Kuschelig und kinderfreundlich dekoriert sollte das Babyzimmer in jedem Fall sein.

Die wichtigsten Babymöbel für das Babyzimmer:

  • Babybett: Was der Hochstuhl im Essbereich darstellt, ist die Wiege im Babyzimmer – unverzichtbar. Das eigene kleine Nest für das Baby wird am Anfang oft mit einem extra Schlafsack für Baby ausgestattet und mit Zubehör wie einem Mobile und Kuscheltieren bestückt. Später wird das Babybett dann zum Kinderbett, wenn der kleine Racker aus der Wiege herausgewachsen ist.
  • Wickelkommode: Eine extra Wickelkommode oder eine Kommode mit Wickelauflage dürfen als Babymöbel nicht fehlen. Regale in der Kommode und oberhalb an der Wand sorgen für genügend Stauraum und man hat stets alles Griffbereit, ohne das Baby aus den Augen lassen zu müssen. Ein zweites Mobile über dem Wickeltisch sorgt zudem dafür, dass keine Langeweile aufkommt!
  • Kuschelecke: Babymöbel können auch in Form von einer Krabbeldecke oder Matratzen auf dem Boden als Spielecke dienen. Mit einem Schaukelpferd daneben, Kissen und Decken ausgestattet, kann der Kuschel- und Spielspaß beginnen. Auch zum Vorlesen der Gute-Nacht-Geschichte eignet sich eine solche Kuschelecke optimal.

Bereiten Sie Ihrem kleinen Schatz einen angemessenen und liebevollen Empfang mit einem Babyzimmer voller Babymöbel, Dekoration & Kuscheltieren!