Bankauflage

Bankauflage

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingBankauflage-Guide

Was unterscheidet ein normales Zuhause von einem schönen Zuhause? Ein schönes Zuhause hat Seele; ein schönes Zuhause lebt von Liebe für Details; ein schönes Zuhause ist gemütlich. Das Stichwort lautet: Accessoires. Sie sind das Salz in der Interior-Suppe. Ganz egal ob Kissen auf der Couch, Duftkerzen auf dem Couchtisch oder einer Bankauflage auf Esstischbank, Garderobenbank oder Bank im Garten. So ausgestattet, ist ein Heim gleich viel einladender und lädt zum Entspannen ein.

Westwing hat eine Mission: Aus jedem Zuhause ein schönes Zuhause zu machen. Deshalb bieten wir in unseren Sales hübsche Möbel und Wohnaccessoires an, die Ihrem Heim das gewisse Etwas und einen besonderen Twist verleihen. Das Sofa, an dem Sie sich schon sattgesehen haben, bekommt mit ein paar ausgefallenen Kissen einen neuen Schwung. Und die triste Sitzbank am Esstisch erstrahlt mit neuen Bankkissen oder einer Auflage in neuem Glanz.

 

Bankauflage für die Esstischbank

Eine Esstischbank ist eine tolle Sache, denn sie sorgt für einen modernen Look und ist gleichzeitig praktisch. Manchmal wirkt sie jedoch etwas ungemütlich – dem können Sie ganz schnell entgegengewirken mit einer hübschen Bankauflage.

Je nachdem, welcher Stil in Ihrer Küche oder Ihrem Esszimmer dominiert, kann die Auflage ganz unterschiedlich ausfallen: Zum Scandi-Stil passt ein kuscheliges Lammfell, zu einer kontemporären Einrichtung eine coole Lederauflage und zu einem maritimen Style ein blau-weiß gestreiftes Bankkissen mit Leinen- oder Baumwollbezug.

Bankauflage für die Garderobenbank

Den Flur einladen gestalten – gar keine so leichte Aufgabe! Mit Licht, Farben und Deko, aber auch mit besonderen, praktischen und platzsparenden Möbelstücken kann hier hervorragend gearbeitet werden. Damit der Flur wohnlich wirkt, spielt auch der Einsatz von Textilien eine wichtige Rolle. Nur weil die Garderobenbank im Flur steht, heißt dies nicht, dass wir uns nicht trotzdem gemütlich auf ihr niederlassen wollen. Eine Bankauflage zaubert im Nu behagliches Feeling.

Um Abnutzungsspuren zu vermeiden, empfiehlt es sich, strapazierfähiges Material einzusetzen, beispielsweise eine Auflage aus Kunstfaser, die trotzdem eine angenehme Optik und Haptik hat. Gleiches gilt für eine Bankauflage im Garten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon. Sie sollte robust und witterungsbeständig, aber nichtsdestotrotz ein Blickfang sein.

Für ein Extra an Gemütlich sorgt die Bankauflage – ein kleines Deko-Accessoire mit großer Wirkung.

Bankauflage selber nähen

Falls Sie unter der großen Auswahl der Bankauflagen nicht das passende Modell für Ihre Bedürfnisse gefunden haben oder Sie einfach gerne selbst Hand anlegen, können Sie die Auflagen auch selber nähen! Ob Sie eine große Bankauflage nähen oder kleinere einzelne Kissen, die als Auflage dienen sollen, können Sie selbst entscheiden. Was Sie zum Nähen der Bankauflagen benötigen:

  • Stuhlpolster oder Schaumstoff
  • Hakenband/Klettverschluss
  • Stoff
  • Nähgarn
  • Nähmaschine
  • Bleistift
  • Schere
  • Zollstock

Im ersten Schritt müssen Sie sich nun entscheiden, ob Sie eine große Bankauflage nähen wollen oder kleinere Kissen. Je nachdem gilt es nun das Stuhlpolster oder den Schaumstoff auf die gewünschte Größe zurechtzuschneiden. Am einfachsten geht dies, wenn Sie die Polsterung auf die Bank legen und dann mit dem Bleistift die Größe auf das Polster übertragen. Sie können hierbei selbst entscheiden, ob die Polsterung die exakte Größe der Bank hat oder die Auflage etwas größer oder kleiner sein soll. Sie können nun, mithilfe des zurechtgeschnittenen Schaumstoffs, im nächsten Schritt ganz einfach die Schnittmuster erstellen. Beim Bemessen der Schnittmuster des Stoffes müssen Sie auch die Dicke der Polsterung beachten, da Sie die Vorder-und Rückseite später zusammennähen. Für das Schnittmuster der Vorderseite gilt es die Länge der Polsterung mit der Breite zu multiplizieren und schließlich die Höhe von allen vier Seiten hinzu addieren. Dieser Vorgang ist bei der Rückseite zu wiederholen, jedoch muss hier die Höhe des Polsters nicht mehr miteinberechnet werden. Ob Sie bei der Vor-oder Rückseite noch ein paar cm für das Anbringen des Klettverschlusses hinzurechnen, ist ganz Ihnen überlassen. Nähen Sie nun die Klettverschlüsse an und dann die einzelnen Stoffteile zusammen. Im letzten Schritt geben Sie dann die Polsterung in Ihre Bankauflage und verschließen den Klettverschluss. Fertig ist Ihre Selbstgenähte Bankauflage!

Stöbern Sie durch Westwing und entdecken Sie die Bankauflage für Ihren Sitzkomfort!

Bankauflage online kaufen? So funktioniert Westwing: