Barhocker Rot

Barhocker Rot

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingBarhocker Rot-Guide

Freitagabend. Partytime. Rufen Sie die beste Freundin an oder schnappen sich gleich die nette Kollegin vom Schreibtisch gegenüber und gehen Sie mal wieder richtig feiern. Die Woche war anstrengend und Sie haben sich die Auszeit verdient. Nach einem gemütlichen Drink in einer Bar können Sie dann voller Elan die Tanzfläche stürmen. Die Bar braucht natürlich Ambiente. Da steht ein „Barhocker rot“ an der Theke? Perfekt. Sie haben genau die richtige Wahl getroffen.

Als Mitglied von Westwing, dem ersten exklusiven Shopping-Club für Möbel in Deutschland, genießen Sie viele Vorteile. Auf Westwing starten jeden Tag attraktive Themen-Sales, bei denen Sie Designermöbel mit Rabatten von bis zu 70 Prozent erwerben können. Das Westwing Magazin informiert Sie regelmäßig über neue Tipps und Tricks, wie Sie Ihr Zuhause in Ihre ganz persönliche Wohlfühloase umgestalten können. Lassen Sie sich außerdem von tollen Interviews mit Stilexperten inspirieren oder verfolgen Sie Hausbesuche bei internationalen Stilikonen.

Der Barhocker: Rot macht Spaß

Langsam zieht Sie der „Barhocker rot“ in Ihren Bann. Ein kleines Detail, das maximale Aufmerksamkeit erregt. Kein Wunder, dass Sie sich ausgerechnet für die Bar entschieden haben. Eine Bar mit roten Barhockern ist etwas Besonderes, denn hier beweisen die Besitzer Mut zur Farbe. Rot ist spritzig und frisch. Rot versprüht Lebensfreude.

Wir als Stilexperten wissen natürlich, dass Rot in einem Einrichtungskonzept nur mit viel Geschick diesen Effekt hat. Hier stimmt alles. Sie gehen auf den roten Barstuhl zu und setzen sich. Höhenverstellbar – noch ein Plus. Das Design in dieser Bar gefällt Ihnen so gut, dass Sie es selbst einmal mit Rot versuchen möchten? Da kann man Sie nur beglückwünschen, denn Rot bringt die Herzen zum Leuchten.

Der Barhocker: Rot ist ambivalent, unwiderstehlich und gefährlich

Rot ist die Farbe der Gegensätze. Zeigen Sie Mut. Rot ist kein Indikator für Kitsch. Rot steht für Wärme und Energie. Es ist die Farbe der Lust, Liebe und Leidenschaft. Mit Rot assoziieren wir aber genauso Wut und Aggression, deshalb sollte der „Barhocker rot“ immer wohlüberlegt in das Designkonzept integriert werden. Folgende Tipps können helfen:

  • Weniger ist mehr: Die Farbe Rot ist sehr dominant. Aus diesem Grund sollte Sie sparsam eingesetzt werden. Schaffen Sie ein behagliches Gleichgewicht und setzen Sie das „gefährliche“ Rot dezent in Szene. Entscheiden Sie sich beispielsweise für Tresenhocker in Rot, Teppiche in Schwaz und Wände in Weiß.
  • Kombinieren Sie gut: Ein rotes Farbkonzept erfordert Geschick in der Kombination mit anderen Farben. Wenn Ihre Bar Eleganz und Frische ausstrahlen soll, entscheiden Sie sich für Weiß und Schwarz. Sollen Ihre Gäste Wärme und Behaglichkeit spüren, sind Gold, Braun oder Beige zu empfehlen. So können Sie die aggressive Komponente im roten Farbenkarussell dämpfen.
  • Rot ist nicht gleich Rot: Damit Ihr gewünschter Farbton Rot das Konzept Ihrer Bar unterstreicht, können Sie auch verwandte Rottöne wählen. Bordeaux, Karminrot oder Weinrot strahlen Wärme aus und steigern den Wohlfühlfaktor.
  • Das Material regiert das Ambiente: Rote Hocker sind eine gute Möglichkeit, um Rot in das Farbkonzept einer Bar zu integrieren. Dabei vermitteln Barhocker (rot) aus Leder, Kunstleder, Edelstahl oder gepolsterte Barstühle jedoch einen völlig unterschiedlichen Eindruck. Entscheiden Sie frühzeitig, welches Material in Ihr Einrichtungskonzept passt.

Wenn Sie diese Tipps beherzigen, können Sie die ambivalente, unwiderstehliche und „gefährliche“ Farbe Rot problemlos in Ihr Einrichtungskonzept integrieren. Auf rote Barhocker müssen Sie dann nicht länger verzichten. Der „Barhocker rot“ wird auch Ihr Herz zum Leuchten bringen.

Barocker Rot online kaufen? So funktioniert Westwing:

Tresen & Barhocker: Rot als Highlight in der Küche

Der Barhocker sieht viel zu schön und stylisch aus, als ihn nur in einer Bar oder einem Restaurant zu platzieren. Vielmehr kann der Barhocker (Rot, Schwarz oder Grau als Farbe) auch in Ihrer Küche daheim das Interieur aufwerten. Möbel wie Tresen und Brahocker verleihen dem Kochbereich ein entspannendes Flair und sorgen zudem für eine optimale kleine Sitzgelegenheit ergänzend zum Esstisch im Esszimmer. Dabei erstreckt sich die Vielfalt der Tresenhocker vom Material (Holz, Chrom, Kunststoff), über die Farbe vom Barhocker (Rot als besonderer Hingucker), bis hin zur Eigenschaft ob der Barstuhl höhenverstellbar ist. Doch mehr als alles andere zählt, dass das Design vom Barhocker in Rot auch zur restlichen Einrichtung passt.

  • Landhausstil Barhocker: Rot ist eine gern verwendete Farbe im Landhausstil und wird besonders oft mit Braun und Weiß kombiniert. Natürlichkeit ist Pflicht, sodass der Barhocker Rot nicht als dominanteste Farbe verzeichnen soll, sondern viel mehr auch das Holz vom Barhocker Gelegenheit findet zu glänzen. Optimal ist ein Gestell aus heimischem Holz beim Hocker ergänzt durch eine Sitzfläche aus Leder oder Kunstleder. Da Gemütlichkeit im Landhausstil groß geschrieben wird, darf auch eine Lehne am Barhocker nicht fehlen.
  • Moderner Barhocker: Rot kann auch ganz modern beim Barhocker zum Einsatz kommen, indem man das Grundgerüst aus verchromten Edelstahl vom Hocker mit einer Sitzfläche aus rotem Kunststoff in modernem Design erweitert. Wellenförmig, mit kleiner Rückenlehne oder auch als runde Sitzkuhle geformt, wird der Barhocker in Rot zum modernen Wohnhighlight.
  • Retro Barhocker: Rot und Retro gehören einfach zusammen und so reicht ein schlichtes Gestell aus Metall aus, um die samtig rote Sitzfläche vom Barhocker in Szene zu setzten. Auffällig, gemütlich und stillvoll wird so die Küche mit dem gewünschten Retro-Flair bereichert.

Ist bei Ihrem Barhocker Rot die Farbe der Wahl? Dann finden Sie das passende Modell für Ihre Hausbar oder Küche und verlieben Sie sich in den stilvollen Sitzplatz am Tresen!