Bettkasten

Bettkasten

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingBettkasten-Guide

Jedes Jahr, wenn die kalte oder warme Jahreszeit vorüber ist, wird gerne auch die Bettdecke gewechselt. Die zu warme oder zu kalte Decke und eventuell auch das überflüssige Kissen wandern dann gerne in den Bettkasten. Im Bettkasten warten sie schließlich auf einen neuen Einsatz einige Monate später. Auch in Kinderzimmern und Jugendzimmern sind Bettkästen ein großartiger Stauraum, der gerne nicht nur für Bettwäsche genutzt wird. So finden Spielzeug und große Kleidungsstücke dort ihren Platz, wo sonst nur leerer Raum ist.

Ob Bett, Schlafsofa oder Kinderbett – ein Bettkasten ergänzt jedes dieser Möbel um einen vorgesehenen Platz für Decken, Kissen, zusätzliche Polster oder viele andere Dinge. Ein Bettkasten versteckt so diejenigen Dinge, die sonst sehr viel Platz benötigen. Schöne Möbel mit Bettkästen und viel zusätzlichem Stauraum gibt es immer wieder in den täglich neuen Westwing Themen-Sales. Schöne Inspirationen warten außerdem im Westwing Magazin.
Bettkasten

Muss man für einen Bettkasten ein neues Bett kaufen?

Um einen Bettkasten unter dem Bett zu haben, muss nicht zwangsläufig ein neues Bett gekauft werden. Sofern genügend Platz unter dem Bett ist, kann auch ein einzelner Schubkasten unter dem Bett eingefügt werden. Bettkästen, die an einer Seite auf Rollen stehen, sind dann sehr schnell greifbar.

Ist der Bettkasten allerdings sichtbar, sollte er optisch natürlich zum Bett und der übrigen Einrichtung passen. Grundsätzlich gilt: kauft man Möbel zusammen oder in einem Set, sieht das Gesamtbild harmonischer aus. Dies ist insbesondere Im Schlafzimmer ein großer Vorteil für ruhigen und entspannten Schlaf.

Wie bleiben die Dinge im Bettkasten staubfrei?

Um Staub im Bettkasten zu vermeiden, gibt es verschiedene Möglichkeiten.

1. Schutzhüllen: Insbesondere im Gartenbereich gibt es Schutzhüllen für Sitzkissen und Auflagen, die robust sind und mit Reißverschlüssen einfach zu öffnen und zu schließen.

2. Vakuumhüllen: Wer viele flauschige Decken oder Kissen in einen Bettkasten packen möchte, kann robuste Vakuumtaschen verwenden, um die Gegenstände zu komprimieren und so Platz einzusparen.

Diese Tricks eignen sich natürlich auch für Aufbewahrung in anderen Schränken oder Koffern.

Wer ein neues Bett kauft, sollte auf jeden Fall auch darüber nachdenken, ob und wie sich ein Bettkasten integrieren lassen könnte. Ist das Möbel ein Multifunktionsmöbel, so ist meist ein Bettkasten vorhanden. Viele Betten können auch mit oder ohne Bettkasten ausgestattet geliefert werden.

Bettkasten online kaufen? So funktioniert Westwing:

Bettkasten als Gästebett

Betten mit Bettkasten sind Multifunktionsmöbel, die wir einfach lieben müssen. Sie bieten uns zusätzlichen Platz, nicht nur als Stauraum, sondern bei manchen Modellen auch als Gästebett. Denn einige Polsterbetten zaubern beim hinausziehen des Bettkastens keine zusätzliche Bettwäsche hervor, vielmehr findet man in dem Bettkasten eine zusätzliche Matratze vor, welche als Gästebett verwendet werden kann. Ein solches Polsterbett mit Bettkasten als Zusatzbett eignet sich besonders gut für Kinderzimmer und Gästezimmer.

Im Kinderzimmer findet sich oft nicht genügend Platz für ein extra Schlafsofa, auf dem die Freunde der Kinder ausreichend Platz haben. Da kommt der Bettkasten gerade richtig, denn hier lässt es sich gemütlich schlafen, ohne das der kleine Gast zum Schlafen in das Wohnzimmer ausweichen muss.

Wer ein extra Gästezimmer besitzt, will dieses vermutlich auch gleichzeitig als Haushaltsraum nutzen. Da hier ein großes Bett nur im Weg wäre, man aber weiterhin zwei Gästen Platz bieten möchte, kommt ein weiterer Schlafplatz im Bettkasten des kleinen Gästebettes genau richtig. Platzsparen, praktisch und super bequem erweist sich der Bettkasten als wahres Platzwunder in Sachen Gästebett.

Zudem kann der Bettkasten für Matratzen auch als stylischer Blickfang dienen, indem er in einer anderen Farbe als das Bett selber gestaltet ist. Dies erfreut vor allem Kinder im eigenen Reich. Zu einem Bett in Weiß passt zum Beispiel ein Bettkasten in Blau oder Rot hervorragend und sorgt für zusätzlichen Pepp.

Bettkasten im Boxspringbett

Ein Boxspringbett und ein Bettkasten werden von den meisten wohl kaum miteinander in Verbindung gebracht. Die edlen und wunderschönen Betten sind viel mehr für ihre schönen Kopfteile und bequemen Liegeflächen bekannt. Doch immer öfter werden die Boxspringbetten auch mit einem Bettkasten verbunden. Dieser ist zumeist auf den ersten Blick gar nicht wahrzunehmen, da er perfekt in den Unterbau integriert ist. Unauffällig und elegant bietet er trotzdem den nötigen Stauraum für Bettwäsche, Laken und Kissen.