Biedermeier Sofa

Biedermeier Sofa

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingBiedermeier Sofa-Guide

Bei Biedermeier denken viele Leute zuerst einmal an nicht so interessante Sachen, steht der Begriff „Biedermeier“ doch eher für betont bürgerliche, schlichte Möbel ohne viele Ornamente oder Verzierungen. Doch zu seiner Zeit bedeutete Biedermeier eine ganz besondere Wohnkultur, in der man es liebte, sich in sein Zuhause zu den schönen Möbeln zurückzuziehen – und eben auch zu seinem Biedermeier Sofa. Denn dieses Prunkstück war oft der Star unter den Möbeln des Biedermeiers – und seine schlichte Eleganz weiß bis heute zu überzeugen.

Ob ein Barock Bett, ein Jugendstil Tisch oder reines Biedermeier Sofa – jede Epoche hat ihren eigenen Wohnstil hervorgebracht. Wir bei Westwing lieben all diese Einrichtungsstile! Darum recherchieren unsere Wohn-Experten für Sie alle Möglichkeiten, damit Sie auch das Beste an Möbeln aus der Vergangenheit entdecken können – und für Ihre eigene Wohn-Gegenwart nutzen können. Gehen Sie mit Westwing auf eine Zeitreise durch die Geschichte des Wohnens und lassen Sie sich vom Biedermeier Sofa inspirieren!

Das Biedermeier Sofa: Star der Wohnstube

Der Biedermeier war eher eine ruhige Epoche – aber ebenso eine schöne und zudem eine Zeit, in der das Wohnen und das eigene Heim einen besonderen Stellenwert hatten. Tatsächlich legten nämlich die Menschen des Biedermeier einen großen Wert auf das Einrichten. Vor allem die Wohnstube, der Vorfahr unseres heutigen Wohnzimmers, war wichtig – und es sollte gemütlich sein! Das Biedermeier Sofa war da natürlich der Star in dieser guten Stube.

Diese Couch sollte zwar schlicht und dennoch elegant wirken, aber trotzdem war „Gemütlichkeit“ das Zauberwort der Epoche. Denn ein Biedermeier Sofa sollte nicht repräsentieren, wie beispielsweise im Barock, sondern einfach nur die bequemste, beste Sitzfläche für die ganze Familie bieten. Dazu sollten diese Sofas nicht nur eine angenehme Breite bieten, sondern auch eine komfortable Tiefe, in der man richtig versinken konnte. Armlehnen waren natürlich ein unbedingtes Muss!

Gerade Lehnen und Beine dieses Biedermeier Sofas waren dabei meist aus heimischen Hölzern wie Eiche oder Nussbaum, die durch ihre besonderen Maserungen ebenso Wärme in die Wohnstube brachten, aber durch das Massivholz gleichzeitig für Festigkeit und Beständigkeit sorgten. An vielen der Armlehnen waren übrigens bestimmte Aufbewahrungen angebracht, in denen Zeitschriften und Bücher verstaut werden konnten. Im Biedermeier erblühte die Zeitschriftenkultur, und die Leute liebten es, im kleinen Kreis der Familie oder enger Freunde Gedichte und Geschichten aus den damals berühmten Zeitschriften zu lesen. So wurde das Biedermeier Sofa zum Mittelpunkt der Gesellschaft und der eigenen vier Wände.

Ein Biedermeier Sofa im Shabby Chic

Natürlich muss ein Biedermeier Sofa heute nicht immer nur ganz im Biedermeier-Stil kommen – es passt sich auch ganz gut an moderne Wohnstile an, wie an den Shabby Chic. Denn der Shabby Chic lebt von diesem Hauch von Nostalgie, der ihn umweht, und er liebt alle Möbelstücke, die ein wenig Geschichte mit sich bringen – oder zumindest so wirken. Ein echtes Biedermeiersofa hat natürlich seinen Preis, ob restauriert oder noch im Original Zustand – aber gerade der Shabby Chic liebt es, auch mit anderen Möbeln zu spielen, die eben nur den Anschein mit sich bringen, als seien sie wirklich alt und antik.

Vielmehr bringt der Shabby Chic einfach das Bedürfnis mit, alles nach ein wenig Nostalgie aussehen zu lassen. Ein Biedermeier Sofa oder zumindest eine Couch, die einen ähnlichen Look mitbringt, trägt dann natürlich besonders zu diesem Stil bei, der eben auch das Gemütliche und Behagliche sucht. Wichtig sind hier eher helle, gedeckte Farben, vor allem bei Bezug und Stoff des Sofas, und natürlich Unmengen von Kissen auf dieser Couch, die ein warmes, anheimelndes Gefühl schenken. Dazu passt dann ein schlichter, weißer oder holzfarbener Couchtisch oder Beistelltisch, der das Biedermeier Sofa noch mal komfortabler aussehen lässt. Und schon wird „Biedermeier“ zu einem Begriff voller Wärme und Schönheit!

Wissenswertes zum Biedermeier

Biedermeier, Sofa, Architektur, Möbel, Mode, Literatur, Musik und Kunst miteingeschlossen, beschreibt eine komplette Zeitspanne, welche von 1815 bis 1848 gereicht hat. Die Wortschöpfung des Begriffs Biedermeier geht auf die fiktive Figur des spießbürgerlichen und treuherzigen Gottlieb Biedermeier zurück, welcher von dem Schriftsteller Ludwig Eichrodt und dem Arzt Adolf Kußmaul erfunden wurde. Biedermeier hatte einen Hang zur Einfachheit und Biederkeit und hatte nur eine kleine Stube und einen engen Garten. Diese Kriterien, besonders die der Schlichtheit und Einfachheit, lassen sich sehr gut im Biedermeier Einrichtungsstil wiederfinden.

Bereichern Sie Ihren Wohnraum mit dem geschichtsträchtigen Biedermeier Sofa!

Biedermeier Sofa online kaufen? So funktioniert Westwing: