Bierkrug

Bierkrug

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingBierkrug-Guide

Bier ist in Deutschland und vor allem in Bayern das Genussmittel Nummer eins. Helles, Pils, Weißbier oder Altbier werden gerne und viel getrunken. Um dieses köstliche Getränk auch mit Stil zu genießen, muss der passende Bierkrug her. Denn ein kühles Bier schmeckt (fast) nur aus dem richtigen Bierkrug gut. Damit so ein Bierkrug nicht nur geschmacklich sondern auch optisch was hergibt, ist der Krug in vielen verschiedenen Designs erhältlich. Ob aus einem traditionellen Bierkrug oder trendigem Glas – Bier ist ein wahrer Genuss!

Wenn der Bierkrug mal nicht im Einsatz ist, kann er auch ein tolles Deko-Element in Ihrer Küche oder Esszimmer sein. Lassen Sie doch Ihre Bierkrüge an Haken von der Wand hängen oder setzten Sie die Krüge in Ihrem Regal mit tollen LED Spots in Szene. Auf Westwing und in unserem Magazin finden Sie viele tolle Inspirationen rund um das Thema „Home & Living“. Mit Anregungen zu Ihren eigenen DIY-Projekten können Sie sich individuell in Ihre Einrichtung miteinbringen. Lassen Sie sich zum schöner wohnen inspirieren!

Der Bierkrug – die Materialien

Stein, Keramik, Glas – ein Bierkrug kann aus verschiedenen Materialien bestehen. Die wohl verbreitetesten Bierkrüge sind der Keramik- beziehungsweise Steinkrug und der Glaskrug. Das Bier schmeckt aus beiden Krügen, so viel steht fest, doch der Vorteil von einem Bierkrug aus Glas ist der, dass sich hier die Füllmenge besser kontrollieren lässt – dies ist vor allem in Biergärten oder Restaurants von Vorteil!

Der Bierkrug mit Zinndeckel

Viele Bierkrüge haben Deckel und das hat auch einen bestimmten Grund. Gerade im Süden Deutschlands wird Bier gerne im Biergarten getrunken. Um das Bier im Krug vor herunterfallendem Laub und herumschwirrenden Insekten zu schützen gibt es den Deckel. Diese Bierkrug-Deckel sind oftmals aus Zinn gefertigt und passen sich optisch ideal an den Krug an.

Damit der Zinndeckel nicht zum Störfaktor wird, lässt dieser sich ganz einfach mit dem Daumen öffnen, wenn man den Bierkrug in der Hand hält. So benötigt man auch bei einem Bierkrug mit Deckel lediglich eine Hand zum Trinken.

Der Bierkrug auf dem Oktoberfest

bierkruegeJedes Jahr im September beginnt für zwei Wochen das Oktoberfest in München. Zu diesem beliebten Event strömen Jahr für Jahr große Menschenmassen in die bayrische Metropole, um es sich auf dem Bierfest gutgehen zu lassen. Jedes Jahr aufs Neue gibt es einen Wiesnkrug; dieser besondere Bierkrug erscheint in jedem Wiesnjahr in einem neuen Design. Veteranen können so beweisen, dass sie die Wiesn schon länger kennen als manche Bier aus Bierkrügen trinken können.

Der Bierkrug auf dem Oktoberfest fasst insgesamt einen Liter – also ein Volumen von einem Maß, und so wird dieser Bierkrug auch als Maßkrug bezeichnet. Das Besondere an diesem Bierkrug ist, dass er mit sogenannten Augen versehen ist. Augen sind die kreisförmigen Aussparungen am Krug. Diese dienen unter anderen dazu, dass der große Bierkrug mehr Stabilität bekommt.

Der Bierkrug als Sammlerkrug

Bierkrüge gibt es in vielen unterschiedlichen Designs und aus unterschiedlichen Materialien und auch auf Krügen sind verschiedenste Motive zu finden. Und so avanciert der Bierkrug schnell zu einem Sammlerstück, welches Sammlerherzen höher schlagen lässt. Jedes Design der Krüge ist dann etwas ganz Besonderes, sodass gerade die seltenen Bierkrüge zu echten Sammlerkrügen werden.

Bierkrüge verschiedener Brauereien

Jede Brauerei, also auch jedes Bier hat seine eignen Biergläser, auf denen das Emblem abgebildet ist. Und genauso gibt es oftmals auch einen Bierkrug, auf dem man erkennen kann, von welcher Brauerei genau dieser Krug stammt. So erkennt man bereits vor dem ersten Schluck Bier, ob sich Paulaner, Hofbräu, Warsteiner oder doch Krombacher im Bierkrug befindet.

Bierkrug online kaufen? So funktioniert Westwing: