Blumenhocker

Blumenhocker

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingBlumenhocker-Guide

Flower Power – was in den siebziger Jahren den Spirit einer Bewegung beschrieb, gilt auch für unser Zuhause! Blumen verleihen einem Raum eine ganz besondere Energie, heben in einer Sekunde die Stimmung und sorgen außerdem für ein gesundes Klima in den vier Wänden. Blumen mögen es besonders da, wo es hell ist – vor allem am Fenster. Meist ist dort aber kein Platz oder das Fenster lässt sich nur noch umständlich öffnen. Die Lösung: Ein Blumenhocker.

Westwing will aus jedem Zuhause ein schönes Zuhause machen. Mit schönen Möbeln und Wohnaccessoires in täglich neuen Sales helfen wir Ihnen dabei, Ihr Heim genau nach Ihren Wünschen und Ihrem persönlichen Stil entsprechend einzurichten – egal ob Scandi, Classic oder Boho. Lassen Sie sich von Westwing inspirieren – auch zum Thema Blumen haben wir tolle Deko-Tipps für Sie gesammelt, egal ob in unseren Sales oder im Magazin.

Blumenhocker – der kleine Bruder der Blumenbank

In letzter Zeit sorgt die Blumenbank im Interieur für Furore – ein Relikt aus den fünfziger und sechziger Jahren, erlebt sie in modernen Wohnungen ihr Comeback, denn Nierentische und Retro-Appeal ergeben einen wunderbaren Stilbruch mit kontemporärem Interieur. Während die Blumenbank meist mehr Abstellfläche bietet und oft sogar mehrstöckig ist, eignet sich der Blumenhocker, um einen kleinen, aber nicht weniger effektvollen Akzent zu setzen. Er hat meist nur Platz für eine Pflanze und verhilft ihr damit zum Soloauftritt.

Blumenhocker – nicht nur für Blumen

Wie die Blumenbank ist auch der Blumenhocker als Möbelstück für sich schön anzusehen und kann für andere Dinge „zweckentfremdet“ werden. Ein schlanker, hoher Blumenhocker eignet sich etwa auch hervorragend als Ablagefläche in einem kleinen Flur, der einmal wieder ein Highlight vertragen könnte. Und auch mehrere Hocker nebeneinander, die abwechselnd mit Blumen und Dekoaccessoires wie etwa Duftkerzen dekoriert sind, sind eine tolle Alternative zum klassischen Gebrauch vom Blumenhocker.

Blumenhocker in das Interieur einfügen

Wer einmal eine Blumenbank oder auch einen Blumenhocker für sich entdeckt hat, der will das Dekostück am liebsten gar nicht mehr hergeben – zumal man sich mit all seinen Lieblingsblumen in Hülle und Fülle umgeben kann. Trotzdem sollte darauf geachtet werden, dass die Blumen nicht die Überhand gewinnen. Eine Blumenbank pro Raum und zwei oder drei Blumenhocker sind genug.

Blumenhocker und Blumenbank, Stars der sechziger Jahre, erobern sich ihre Plätze in den Wohnzimmern zurück. Seien auch Sie dabei und lassen Sie sich von Westwing inspirieren!

Welches Material für den Blumenhocker

Blumenhocker gibt es in vielen Materialien. Bei der Wahl, welches Material am besten in Ihren Haushalt passt sollen Sie sich von Ihrem schon vorhandenen Dekor inspirieren lassen. Klassisch gibt es den Blumenhocker aus Holz, aber es gibt zum Beispiel auch Blumenhocker mit Mosaikoberfläche, diese empfehlen sich besonders für Fans von Einrichtungen im Retro-Look. Inzwischen gibt es diese Bkumenhocker auch mit Beinen aus Metall: Sie können natürlich auch einen Blumenhocker nur aus Metall wählen!

Blumenhocker: Schick zum Scandi-Style

Mit einem dreibeinigen Blumenhocker aus Holz setzen Sie auf jeden Fall Akzente. Zum Skandinavischen Style sieht der Blumenhocker besonders passend aus. Sie können hier sowohl zu Holz im naturbelassenen Look greifen als auch überlegen, ob ein Blumenhocker im Shabby Chic Look Ihr skandinavisch anmutendes Interieur am besten komplimentiert. Beide Kategorien passen gut dazu. Falls Sie bereits einen Blumenhocker aus Naturholz haben können Sie Ihn auch ganz einfach selber zu einem Blumenhocker im Shabby Chic Style machen. Sie brauchen:

  • weiße Holzfarbe
  • Pinsel
  • Schleifpapier

Und so geht es:

  1. Am besten legen Sie unter dem zu bemalenden Blumenhocker Zeitungen aus, damit die Farbe den Fußboden nicht nachhaltig beschädigt.
  2. Dann malen Sie den Blumenhocker weiß an und lassen ihn trocknen
  3. Wenn die Farbe wirklich trocken ist geht es weiter: Nun müssen Sie nur noch mit dem Schleifpapier an einigen Stellen die Farbe wieder abschmirgeln, so erhalten Sie den charmanten Vintage-Look des Shabby Chic Styles!
  4. Fertig! Jetzt müssen Sie den Blumenhocker nur noch dekorativ platzieren und je nach Geschmack mit einer Blume versehen.

Lassen Sie sich bei Westwing inspirieren und entdecken Sie neben Artikeln zu angesagten Wohntrends im Westwing-Magazin auch trendige Möbel und schicke Accessoires in den täglich wechselnden Themen-Sales: Vielleicht finden Sie auch Ihren neuen Blumenhocker!

Blumenhocker online kaufen? So funktioniert Westwing: