Brotmesser

Brotmesser

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingBrotmesser-Guide

Deutschland gilt als das Land mit den meisten unterschiedlichen Brotsorten. Doch was nützt einem das beste Brot, wenn im Besteck-Kasten das passende Messer zum Brotschneiden fehlt? Zu vollendetem Brotgenuss gehört ein gutes Brotmesser einfach dazu! Ob beim Frühstück, fürs belegte Brot zwischendurch oder bei einer gemütlichen Vesper am Abend: Ein gutes Brotmesser ist in der Küche einfach Gold wert! Brot, Brötchen und Gebäck lassen sich mit einem speziellen Brotmesser viel müheloser schneiden als mit anderen Messern.

Im Gegensatz zu einem Kochmesser, das sich eher zum Schneiden von Fleisch, Fisch oder Gemüse eignet, oder einem Käsemesser, das meist eine Klinge mit Ausnehmungen sowie eine Gabelspitze besitzt, verfügen Brotmesser über einen speziellen Wellenschliff. Dank dieser Besonderheit gleiten Brotmesser ohne große Anstrengung durch die Krumen jeglicher Brotsorten und hinterlassen eine glatte Schnittfläche. Holen Sie sich mit einem hochwertigen Brotmesser oder einem edlen Messerblock nicht nur praktische, sondern auch formvollendete Helfer in Ihre Küche.

Macht Brot schon beim Schneiden zum Genuss: Ein gutes Brotmesser

Brot ist mehr als ein Lebensmittel, es ist ein Jahrtausende altes Kulturgut, das alle Sinne anspricht: Der Duft von frisch gebackenem Brot ist einfach unvergleichlich! Unter seiner knusprigen Kruste verstecken sich – je nach Sorte – zum Beispiel eine luftig-zarte Krume wie beim Baguette, die feinporige Würzigkeit eines Mischbrots oder die herzhafte Saftigkeit eines Vollkornbrots. Wer bekommt da nicht Lust auf eine Scheibe frisches Brot?

Ein spezielles Brotmesser geht Ihnen beim Schneiden Ihres Lieblings-Brotes gerne zur Hand. Mit geringem Kraftaufwand schneiden Sie mit ein Brotmesser unterschiedlichste Sorten Brot und Gebäck. Daher sollte ein gutes Brotmesser einen V.I.P.-Platz in Ihrem Messerblock einnehmen.
Brotmesser
Ein gutes Brotmesser zeichnet sich u.a. aus durch

  • eine lange Klinge aus rostfreiem Edelstahl
  • einen groben Wellenschliff
  • einen robusten Griff (z.B. aus Holz oder Kunststoff)
  • eine hochwertige Verarbeitung

Der richtige Schliff macht’s: Die Vorteile eines Brotmessers

Es gibt unzählige Arten von Messern und jedes erfüllt in der Küche seinen ganz eigenen Zweck. Woran Sie ein Brotmesser erkennen? Brotmesser haben in der Regel eine lange Klinge aus Edelstahl, die einen groben Wellenschliff aufweist. Dieser spezielle Schliff wurde bereits in den 1930er Jahren in Solingen, dem Zentrum der deutschen Klingen-, Messer- und Schneidwarenindustrie nahe Düsseldorf, stets verbessert.

Durch die Länge der Klinge ist es mit einem Brotmesser auch möglich, große Brotlaibe durchzuschneiden. Die groben Rillen der Klinge sorgen dabei für einen glatten Schnitt und verhindern das Ausflocken der abgeschnittenen Brotscheibe. Durch die enorme Vielfalt an Brot- und Gebäcksorten stehen auch unterschiedliche Brotmesser, zum Beispiel Messer mit kürzerer Klinge oder Zacken- statt Wellenschliff, zur Auswahl.

Brotmesser online kaufen? So funktioniert Westwing:

Unschlagbares Team: Brotmesser & Brett mit Krümelrost

Nicht nur viele Supermärkte, auch Bäckereien bieten Brot bereits geschnitten an oder schneiden es auf Wunsch beim Kauf. Ob gekauft oder selbst gebacken: Im ganzen Laib trocknet Brot viel weniger schnell aus und behält länger seinen Geschmack. Daher lohnt es sich, Brot erst unmittelbar vor dem Verzehr zu schneiden. Statt einer Brotschneidemaschine können Sie sich hierfür auch Spezial-Messer kaufen. Besonders einfach und sauber schneiden Sie Ihr Brot übrigens auf einem speziellen Schneidebrett, das eine durchbrochene, rostähnliche Schneidefläche hat: Durch schmale Schlitze fallen die beim Schneiden entstehenden Brotkrümel in eine herausnehmbare „Krümelschublade“, die Sie nach dem Gebrauch einfach entleeren können.

Sie haben noch kein Brotmesser? Westwing hat Partnerschaften mit den angesehensten Messerschmieden! In täglich neuen Themen-Sales bieten wir hochwertigstes Küchenzubehör zu fantastischen Preisen.

Die perfekte Einheit: Brotmesser & Brotkasten

Durch das direkte Schneiden vom Brot mit dem Brotmesser vor dem Verzehr bleibt dies angenehm lange saftig, dabei spielt aber auch die Aufbewahrung eine große Rolle. Damit das Brot nicht austrocknet, muss es auch richtig Verstaut werden. Viele greifen hierbei zu Plastiktüten, welche das Brot auch tatsächlich länger frisch halten. Die stilvollere Alternative dazu sind jedoch Brotkörbe. Diese werden auf der Anrichte in der Küche platziert und ganz ohne weitere Tüten kann das Brot, geschützt durch den Deckel im Brotkorb, perfekt aufbewahrt werden.

Meist ist der Brotkorb zum Aufklappen gefertigt und man kann Brot und Brotmesser hierin perfekt verstauen, denn wo sonst wäre das Brotmesser besser aufgehoben, als beim Brot selber. Kein umständliches Suchen in den Schubladen nach dem passenden Messer mehr und stets ein Brot mit Butter schnell auf der Hand sind Brotkorb und Brotmesser eine ideale Einheit.

Oftmals kann man den Brotkorb auch direkt nutzen um das Brot mit dem Brotmesser zu schneiden. Auch Modelle mit ausziehbarem Brotschneidebrett gibt es, welche endgültig alle Komponenten vom Brotgenuss miteinander vereinen. Was dann noch fehlt, ist das selbst gebackene Brot. Rezepte und Tipps dafür gibt es online zur Genüge und mit etwas Zeit und Backlust kann man schon bald das eigene Brot aus dem Ofen holen. Eine schöne Kruste sollte es im besten Fall haben und innen wunderbar zart ausfallen.

Unser Tipp: Am besten schmeckt das Brot in noch warmen Zustand nur mit etwas Butter versehen, da so der volle Eigengeschmack am besten zur Geltung kommt. Mit dem Brotmesser mit Wellenschliff können Sie für die ganze Familie leckere Scheiben vom Brot zur Suppe reichen und alle mit Ihren Koch- und Backkünsten begeistern!