Container

Container

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingContainer-Guide

Ja, wer Container hört, denkt erstmal an große Lastenschiffe und schmutzige Hafenanlagen. Dabei heißt Container erst einmal nur soviel wie „Behälter“ und bezeichnet alles, was dazu dient, unseren liebsten Kram zu verwahren. Und da man soviel davon hat, sind Container zu Hause unentbehrlich – egal, ob als Truhe, Kiste oder Rollcontainer!

Wer kennt das nicht? Im Bad stapeln sich Duschgels, Bodylotions und Nagellacke, im Büro Post-Its, Blöcke, und Stifte, und im Kinderzimmer Kuscheltiere, Autos und anderes Spielzeug. Da müssen Container her! Die gibt es für jede Einsatzmöglichkeit und für jedes Zimmer in coolen Looks, damit keine Langeweile aufkommt.

Container im Bad

Boxen oder kleine Körbe für das Sammelsurium an Kosmetikartikeln, das sich über die Zeit in jedem Bad anhäuft, sind oft aus Plastik. So stellt man sicher, dass umherspritzendes Wasser nicht das Material angreift und die Container oder den Inhalt zerstört. Da für Viele aber das Bad ein Wellnesstempel ist und Plastik allermeist in der Optik etwas hinterherhinkt, gibt es auch Produkte aus natürlichen Materialien wie Rattan, Sisal oder Wasserhyazinthe. Diese sind zwar besonders schön, müssen dann aber so platziert werden, dass das Wasser sie nicht aufweicht und verrotten lässt. Also keinesfalls unter dem Waschbecken oder auf Badewannenhöhe platzieren und nach dem Duschen oder Baden die übermäßige Luftfeuchtigkeit durch Lüften ausgleichen!

Container im Büro

Allseits beliebt ist der Rollcontainer für das Büro. In diesem praktischen kleinen Schränkchen mit vielen Schubladen können alle Büroartikel, Akten und Ordner bequem und stylisch untergebracht werden. Und da der Rollcontainer unten auf vier beweglichen Rollen steht, kann er variabel unter einen Schreibtisch oder in einer anderen Nische verstaut werden und bei Bedarf herausgezogen werden. Und wer denkt, dass Rollcontainer nicht hübsch anzusehen sind, hat sich getäuscht. Es gibt wunderschöne Modelle, beispielsweise aus gemasertem Holz, das einen schönen Kontrast zu der oft eintönig grauen Umgebung setzt. Damit wird das meist trüb anzusehende Home Office gleich viel ordentlicher und schöner!

Container im Kinderzimmer

Möglichkeiten, um Spielzeug zu verstauen, dürfen in keinem Kinderzimmer fehlen. Denn auch, wenn einen die romantische Vorstellung eines hübschen Regals umtreibt, in dem adrett ein paar Teddybären in einer Reihe auf ihren Gebrauch warten, die Realität sieht oft ganz anders aus: Umherfliegende Puppenkleider oder Holzeisenbahnteile, Murmeln, Autos, Bauklötze, Kuscheltiere, Legoteile und Playmobil, T-Rex-Figuren oder My little Pony-Zauberaccessoires: Ein Kinderzimmer ist voll von unterschiedlichstem Spielzeug, das sich mit jedem Weihnachten, Ostern und Geburtstag auf unheilvolle Weise vermehrt. Eine Atempause verschafft da ein hübscher Container, in den schnellstens alles reingeworfen werden kann – und schon ist alles wieder gut. Da es Container in den schönsten Farben und Designs gibt, gibt es für jedes Kinderzimmer bestimmt ein passendes Stück. Und niemand wird je vermuten, wie es vorher aussah.

Container im Schlafzimmer

Auch die aufklappbaren Stoffkörbe für Socken, Dessous und Haaraccessoires im Schlafzimmer sind Container. Sie sind innen meist mit Pappe verstärkt, und können im Kleiderschrank mit fröhlichen oder romantischen Blumenmustern richtig für Stimmung sorgen. Wer einen Kleiderschrank ohne Schubladen hat, oder keine Kommode, oder einfach eine sehr ausladende Sammlung an kleinen Kleidungsstücken und Zubehör, wird ohne diese praktischen Stoffcontainer nicht mehr leben können.

Etwas größer, und leider oft auch etwas weniger dekorativ sind Container für die Wäsche. Besonders ordentliche Menschen können sich gleich mehrere Kisten für die unterschiedlichen Waschgänge anschaffen, andere stapeln einfach die ganze Schmutzwäsche in einer Box und sortieren sie beim wöchentlichen Wäschetag. Wer sich nicht mit lahmen Plastikeimern zufrieden geben will, findet hier auch sehr schöne Tonnen aus Metall oder Truhen aus Rattan.

Container im Wohnzimmer

Auch im Wohnzimmer benötigen wir Stauraum. Für Wohnzimmerdecken, Zeitschriften oder Jahreszeitendeko. Da man aber im Wohnzimmer keine tumben Behälter herum stehen haben möchte, gibt es clevere Lösungen, wie zum Beispiel die Couchtisch-Truhe! Ist der Deckel herunter geklappt, dient sie als Ablage und sieht auch noch super aus – klappt man den Deckel hoch, hat man alles sofort griffbereit!

Kleine Lichtblicke mit Containern setzen!

Gerade Container (ob Rollwagen oder andere Aufbewahrungsmöglichkeiten) werden meistens zu einem späten Zeitpunkt der Interieur-Gestaltung genutzt. Meistens sogar dann, wenn bereits alles fertig eingerichtet ist und man merkt, dass noch mehr Stauraum benötigt wird. Nutzen Sie Container, um Ihrem Zuhause noch den letzten Schliff zu geben! Mit bunten und fröhlichen Farben setzen Sie lebhafte und lustige Akzente. Perfekt für den Boho-Charme! Ein Container mit leichten Gebrauchsspuren und Pastelltönen oder sanften Farben ist ideal für den Shabby Chic Stil. Schwarz und silbern – so sieht ein Container für moderne Puristen aus!

Fest steht: Container mögen zwar langweilig klingen, haben es aber faustdick hinter den Ohren! Mit ihnen kommt Ordnung und Flair in jedes Zuhause!

Container online kaufen? So funktioniert Westwing: