Dessertgabeln

Dessertgabeln

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingDessertgabeln-Guide

Feine Kuchenkreationen aus der heimischen Backstube, Tortenträume von der Stammkonditorei, ein fruchtig-frischer Obstsalat oder ein zartschmelzendes Parfait, ein einfacher Rührkuchen, raffinierte Cupcakes und viele andere Süß- und Nachspeisen, die Naschkatzen glücklich machen: Dessertvarianten aller Art werden mit kleinen Dessertgabeln gegessen, die Tafelgabeln nur in Sachen Größe, nicht aber in Bezug auf Design und Funktionalität nachstehen. Dessertgabeln sind das ideale Besteck für den Nachtisch, können aber auch auf der Kaffeetafel zum Einsatz kommen.

Bei einer Dessertgabel handelt es sich in der Regel um eine drei- oder vierzinkige Gabel, die dem Verzehr von Vor- oder Nachspeisen dient und das Gedeck eines mehrgängigen Menüs perfekt abrundet. Lassen Sie sich von unseren immer neuen Styling-Anregungen und Deko-Ideen zu individuellen Tisch-Settings inspirieren, die Ihre Gäste verzücken werden. Die „Grundausstattung“ für stilvolles Ambiente liefern unsere wechselnden Themen-Sales: Design-Möbel und Einrichtungs-Accessoires finden Sie hier in großer Auswahl und stets zu Top-Preisen.

Das richtige Besteck für Naschkatzen: Dessertgabeln

Vorspeisen- oder Dessertgabeln ähneln auf den ersten Blick der klassischen Menügabel, sind jedoch kleiner und filigraner gestaltet. Mit Dessertgabeln, die sowohl mit drei als auch mit den tafelgabeltypischen vier Zinken angeboten werden, lassen sich Desserts aller Art zerteilen und aufnehmen, Dessertgabeln können aber auch zum Essen von Vorspeisen oder Salaten genutzt werden.

Ihr Hauptmerkmal ist ihre schlanke, grazile Form, die sie von der gewöhnlichen Gabel unterscheidet. Dessertgabeln werden meist als Teil eines Besteck-Sets angeboten und sind dementsprechend passend zum Tafelbesteck gestaltet. Auch ein edles Tafelsilber kommt nicht ohne Dessertgabeln aus! Dessertgabeln lassen sich je nach Gestaltung noch weiter untergliedern:

  • Dessertgabeln: kleiner und weniger massiv als gewöhnliche Essgabeln, meist vier-, teilweise auch dreizinkig
  • Kuchengabeln: häufig noch zierlicher als Dessertgabeln, meist aber mit einer breiter und stabiler gestalteten Zinke links außen, die zum einfachen Zerteilen von Kuchen und Gebäck dient
  • Konfektgabeln: oft nur dreizinkige, kleine Dessertgabeln für Konfekt und Pralinen
  • Obstgabeln:meist dreizinkige Dessertgabeln mit spitz zulaufenden Zinken, die zum Aufpiken von Obststücken gut geeignet sind

Dessertgabeln gibt es in vielen unterschiedlichen Ausführungen: Antike silberne oder versilberte Dessertgabeln, moderne Dessertgabeln aus Edelstahl oder sogar besonders robuste und pflegeleichte Kunststoff- oder Melamin-Dessertgabeln, die ideal für unterwegs sind. Beweisen Sie beim nächsten Dinner mit Freunden oder einem festlichen Essen mit der Familie extra viel Stil und decken Sie den Tisch für mehrere Gänge, inklusive passender Dessertgabeln.

Dessertgabeln „versüßen“ stilvolle Tafelrunden mit Tradition und Eleganz

Das Dessert- oder Kaffeebesteck ist meist Bestandteil eines Tafelbesteck-Sets. Kuchen- bzw. Dessertgabeln werden in der Regel, egal ob als Teil eines kompletten Bestecksatzes oder als einzelnes Set, als Satz von sechs oder zwölf Gabeln angeboten und komplettieren das stilvolle Gedeck mehrgängiger Menüs, festlicher Brunch- oder Kaffeetafeln.

Zusätzlich zu Dessertgabeln entwickelten sich mit Erstarken einer wohlhabenden, bürgerlichen Schicht im Laufe des 19. Jahrhunderts weitere zum Dessert- oder Kuchenbesteck gehörende Besteckteile, etwa der Tortenheber, die Zuckerzange für Würfel- oder die Zuckerschaufel für Kristallzucker, der Teelöffel zum Umrühren und Vermischen von Kaffee oder Tee mit Zucker und/oder Milch oder Sahne (für die auch eigens ein spezieller Sahnelöffel konzipiert wurde), sowie eben die zierlichen Kuchen- oder Dessertgabeln.

Kuchengabeln unterscheiden sich von Dessertgabeln dadurch, dass eine der äußeren Zinken etwas breiter und damit stabiler geformt ist als die anderen – je nach Gabelvariante zwei bzw. drei – Zinken. Einfacher als bei einheitlich gezinkten Dessertgabeln kann diese spezielle Zinke als „stumpfe Schneidehilfe“ genutzt werden, die das Zerteilen von Gebäck, Kuchen- oder Tortenstücken erleichtert.

Dessertgabeln online kaufen? So funktioniert Westwing: