Dessertringe

Dessertringe

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingDessertringe-Guide

Süßes haben wir alle gern und ganz besonders ein ausgefallenes Dessert aus der Patisserie. Egal ob Mousse au Chocolat garniert mit weißen Schokoladenspänen, kleines Himbeertörtchen mit Knusperboden oder feine Petit Fours mit Marzipan – man bleibt staunend zurück und fragt sich, ob man das zu Hause genauso toll hinkriegen würde. Ja, man kann! Mit dem richtigen Zubehör (Dessertringe), guten Rezepten, etwas Geduld und Fingerspitzengefühl ist es gar nicht so schwer, solch kleine Köstlichkeiten zuzubereiten.

Dessertringe sind im Grunde dreierlei: Backform, Anrichtehilfe und formgebendes Behältnis für süße Desserts. Klar, dass Köche, Konditoren und Patissiers nicht auf sie verzichten können. In den Themen-Sales von Westwing kommt die heimische Küche ebenfalls auf ihre Kosten. Oder vielleicht haben Sie im Freundeskreis jemanden, der gerne bäckt und bald Geburtstag hat? Lassen Sie sich einfach auf unseren Ratgeberseiten von tollen Ideen für Hobby-Bäcker und -Köche zu einem Geschenk inspirieren.

Dessertringe: Allrounder für Süßes und Herzhaftes

Dessertringe bestehen meistens aus Edelstahl, der zusätzlich noch rostfrei ist. Das Material ist robust, trotzt Kontakt mit Hitze, Kälte und Feuchtigkeit und ist außerdem noch lebensmittelneutral. Zudem lassen sich Dessertringe aus Edelstahl leicht reinigen – auch in der Spülmaschine. So ist es nicht verwunderlich, dass Dessertringe gerne und oft in der Küche benutzt werden. Wenn Sie für ein Dinner Gäste geladen haben und es zu einem schönen Rinderfilet in Rotweinsauce ein Kartoffelgratin geben soll, können Sie das Gratin einfach in die Dessertringe schichten und backen. So ist es hinterher mit dem Portionieren leichter. Auch ein eher profan anmutendes Kartoffelpüree oder feines Steinpilz-Risotto sieht viel edler aus, wenn man es mit Hilfe eines Dessertrings anrichtet. Das Auge isst schließlich immer mit!

Dessertringe eignen sich hervorragend für die Zubereitung von Süßspeisen. Auch hier fungieren sie meistens als Form, die zum Beispiel mit Biskuitteig ausgekleidet und anschließend mit einer köstlichen Schokomousse befüllt wird. Das klassische Dessert, für das man kaum ohne Dessertringe auskommt, ist nämlich das Schokoladentörtchen. Hier ist es sinnvoll, sich zusätzlich eine Ausdrückhilfe zu kaufen. Schließlich muss das Törtchen, nachdem es mehrere Stunden im Kühlschrank fest geworden ist, unfallfrei aus dem Dessertring befreit werden.

Dessertringe: Welche Form darf es für Sie sein?

Da Edelstahl ein Werkstoff ist, den man in unzählige Formen bringen kann, ist es nur logisch, dass es Dessertringe in vielen Varianten gibt:

  • rund
  • eckig
  • sternförmig
  • herzförmig
  • mit unterschiedlichen Durchmessern
  • in verschiedenen Höhen
  • im Set mit Ausdrückhilfe

Man kann Dessertringe auch wunderbar als kleine Tortenringe verwenden. Wie wäre es, anstatt einen großen Käsekuchen zu backen, ihn als kleine Mini-Küchlein in Dessertringen zuzubereiten? Sofort wirkt dieser Klassiker moderner und leichter – köstlich ist er sowieso.

Dessertringe online kaufen? So funktioniert Westwing: