Flaschen

Flaschen

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingFlaschen-Guide

Mit flüssigen Kostbarkeiten gefüllt, sind Flaschen tolle Geschenke. Mundgeblasene Glasflaschen aus getöntem Glas können eine herrliche Deko sein. Flaschen findet man überall im Haushalt, sie sind praktisch, schön und für jeden Spaß zu haben.

Mit den richtigen Flaschen, ein paar Werkstoffen und einem winzigen Funken Kreativität kann man aus den hübschen Glasgefäßen schöne Deko zaubern, und dann entweder sich selbst über das Vollbrachte freuen oder andere damit beeindrucken. Hier finden sie die schönsten Ideen zum Dekorieren und Basteln mit Flaschen.

Sirup in Flaschen

Sirup ist nicht nur nostalgisch, natürlich und eine unkomplizierte Möglichkeit, das Wasser geschmacklich etwas aufzupeppen. Mit ausgefallenen Rezepten kann man das Sirup zur neuen Höchstform aufkochen und selbst kritische Gemüter von der Kraft eingekochter Aromen überzeugen. Neben dem klassischen Himbeersirup, dem Zitronensirup und dem Holunderblütensirup gibt es nämlich noch andere platzsparende und umwerfend leckere Trinkgenüsse. Hier unsere Top 3:

  1. Tannenwipfelsirup: Wer den Geruch des Waldes liebt, sich in Fichtennadeln am liebsten rollen würde und sich schon immer gefragt hat, warum es dieses herrliche Aroma nicht zum Essen gibt, findet hier endlich Ruhe: Tannenwipfelsirup füllt das Aroma des Waldes in Flaschen. Dazu von mehreren Tannen im Frühling fünf Handvoll der frischen hellgrünen Austriebe sammeln, säubern und über Nacht in einem Liter Wasser einweichen lassen. Das dann solange kochen, bis die Farbe aus den Wipfeln entwichen ist, durch ein Sieb gießen und die Wipfel schön ausdrücken. Den Sud dann mit dem Saft einer Zitrone und 750 Gramm Zucker langsam einkochen lassen und in passende Glasflaschen a 500 ml füllen, am besten mit einem Hebelverschluss.
  2.  Gewürzsirup für den Kaffee: Jeweils einen Esslöffel Nelken und Kardamomkapseln sowie einen halben Teelöffel Fenchelsamen und zwei Anis zusammen mit einem daumengroßen Stück Ingwer (kleingeschnitten), drei Zimtstangen, 300 Gramm braunem Zucker und 500 ml Wasser zusammen einkochen lassen, dann die festen Bestandteile entfernen und in kleine Flaschen a 0,3 Liter, am besten aus Braunglas, abfüllen.
  3.  Geheimer Wundersirup: Wenn Kinder krank sind, ist das eine heikle Angelegenheit. Alles tut weh und dann muss man auch noch eklige Medizin nehmen. Wie praktisch ist es da, aus Heilkräutern wie Minze, Melisse, Löwenzahn, Ringelblumen, Lindenblüten, Zitronenverbene und Thymian selbst einen herrlichen Hustensirup machen zu können. Aber auch zu einem Gläschen Sekt schmeckt der Sirup sehr gut. Tipp: In mysteriöse Elixirflaschen gefüllt, geht der Zaubersirup gleich noch besser runter.

Kräuteressig in Flaschen

Ein beliebtes Mitbringsel bei Einladungen sind selbstgemachte Essige. Aromatisierte Essige geben jedem Essen einen Kick und werden von den Gastgebern immer gern genommen. Außerdem kann man sich kreativ austoben. Ob mit Quitten, Kumquats, Knoblauch, oder frischen Gartenkräutern – das Prinzip ist immer gleich: Aromazutaten mit Essigessenz und Wasser ansetzen, ziehen lassen, fertig! Dann den Essig zusammen mit ein bisschen von dem eingelegten Gut in transparente Flaschen füllen, mit etwas Deko aus dem Garten verzieren und beschriften! Diese Flaschen kommen garantiert gut an!

Wein selber machen

Wein selber machen? Warum nicht! Zugegeben, ohne eigenes Weingut kann die Zubereitung von Traubenwein schwierig werden, aber was ist denn mit Apfelwein, Kirschwein oder Honigwein? Das geht nämlich ganz einfach zu Hause. Man braucht lediglich einen Glasballon zum Gären mit Ausguss, die richtigen Zutaten, ein Rezept und natürlich Flaschen. Dafür kann man auch hervorragend alte Weinflaschen aufheben, spülen und dann neue Korken aufpropfen. Auch der Spaß, ein eigenes Weinetikett zu designen gehört dazu. Selbstgemachter Honigwein aus Chateau Chez-Soi wird einschlagen wie eine Bombe.

Flaschen-Verschlüsse

Die Verschlüsse der verschiedenen Flaschen sind sehr wichtig und aus diesem Grund gibt es auch so viele verschiedene Verschlüsse. Zum einen gibt es den Korken, dann noch den Drehverschluss, den Hebelverschluss oder einen Kronkorken. Den Korken findet man meist bei Sekt- und Weinflaschen, obwohl bei diesen Flaschen mittlerweile auch immer häufiger zu Drehverschlusskappen gegriffen wird, weil diese einfach günstiger sind. Bierflaschen und auch einige wenige andere Flaschen sind mit Kronkorken versehen, die sich nur mittels einen Flaschenöffners lösen lässt. Doch solch einen Zubehör zum Öffnen der Flasche ist lediglich bei Korken und eben Kronkorken von Nöten – alle anderen Flaschen lassen sich ohne Weiteres mit der bloßen Hand aufmachen.

Achten Sie bei Flaschen, die einen kohlensäurehaltigen  Inhalt haben, oder die Flaschen, die einen sehr geruchsintensiven Inhalt wie beispielsweise Essig haben, dass diese Flaschen immer gut verschlossen sind.

Deko mit Flaschen

Durch die zarte Transparenz, die bauchige Form und das Gefühl von Raum geben Flaschen eine wundervolle Atmosphäre. Vor allem die antiken Glasballons, die traditionell in Süditalien für die Lagerung von Wein genutzt wurden, sind herrliche Objekte, auf denen sich die Augen ausruhen und die auf unaufdringliche Weise das Licht fangen. Aber da hört die Schönheit von Flaschen nicht auf. Das Tolle ist nämlich, dass man sie ja auch mit allem möglichen füllen kann! Hier ein paar Vorschläge:

  •  Mit Sand: Ja, es mag klassisch sein, aber es ist auch schön. Bunter Dekosand, kleine Glasperlen oder Muscheln machen sich in Flaschen einfach hervorragend. Wem das zu langweilig ist, sollte es mit selbst eingefärbtem Badesalz probieren. Eine bauchige Glasflasche voll von unterschiedlich getöntem und duftendem Badesalz ist die Baddeko schlechthin!
  •  Mit Badeperlen: Ein großer Ballon voll mit bunten Kugeln ist zwar weniger edel als die Variante mit Badesalz, aber zieht alle Blicke auf sich. Vor allem Kinder dürften von dem Kunstwerk begeistert sein und eventuelle Badeunlust dürfte damit sofort verfliegen.
  •  Mit Zweigen: Filigrane, dunkle Zweige, die sich sanft gegen die runden Formen der Flasche stemmen, schaffen ein nostalgisches und romantisches Flair – zauberhaft im Schlafzimmer oder allen anderen Orten, wo man sich zurückzieht. Ein paar getrocknete Blüten oder Beeren am Boden setzen das Ensemble perfekt in Szene.
  •  Mit Gewürzen und Eingemachtem: Flaschen, oder auch Einmachgläser, die mit leckerem Inhalt gefüllt sind, bringen sofort Gemütlichkeit in jede Küche. Hübsch aufgereiht und mit verschiedenfarbigen Zutaten gefüllt, sind sie nicht nur lecker und förderlich für die Gesundheit, sondern sehen auch einladend und appetitlich aus und sollten keineswegs im Schrank verschwinden!

Flaschen eignen sich zudem auch sehr gut als Alternative zu einer Vase. Meist ist der Flaschenhals zwar so eng, dass kein kompletter Blumenstrauß hinein passt, jedoch finden einzelne Blumen problemlos Platz. Die Flasche als Vase kommt besonders dann gut zur Geltung, wenn sie mit ein bis zwei weiteren Flaschen-Vasen kombiniert wird. Stellen Sie jeweils eine Blume in die Flaschen und sorgen Sie so für einen ausgefallenen Blickfang.

Auch ungefüllt können Flaschen als schöne Deko-Artikel dienen. Greifen Sie hier auf bunte Flaschen zurück, da diese etwas auffälliger sind. Ob Sie hier mehrere Farben kombinieren oder lediglich eine Akzentfarbe wählen, bleibt ganz Ihrem persönlichen Geschmack überlassen – Ihnen steht das komplette Farbspektrum zur Verfügung!

Ob Trinkflaschen oder Weinflaschen, ob mundgeblasene oder recycelte Flaschen, ob für Dekozwecke oder einfach im Alltag – Flaschen sind immer schon ein einfacher Begleiter, der mit Optik und Haptik begeistert. Ob Deko-Flaschen oder echte Weinflaschen, in einem stilvollen Weinregal aus Holz kommen Flaschen toll zur Geltung.

Flaschen online kaufen? So funktioniert Westwing: