Gartengeräte

Gartengeräte

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingGartengeräte-Guide

Manche gehen zum Yoga, um sich zu entspannen – und manche in den eigenen Garten. Denn wenige Orte verbinden Beschäftigung und Entspannung so gut wie der Garten: Man kann im Garten seinen Händen eine sinnvolle Arbeit geben und gleichzeitig den Kopf abschalten. Gartengeräte sind da natürlich zuverlässige Helfer. Und wenn man im Verlauf der Jahreszeiten den Garten erblühen und ergrünen sieht, alles als Werk der eigenen Hände, dann darf das einen zu Recht mit Stolz erfüllen. Wer dann im selbstkreierten Garten sitzt, der erlebt Erholung und grüne Schönheit pur!

Ohne Gartengeräte wäre das alles nicht möglich! Denn nur mit solchen wertvollen Werkzeugen geht die Arbeit – buchstäblich – leichter von der Hand. Immer bessere Gartengeräte werden entwickelt, damit Sie mehr Freude beim Gärtnern haben. Wir bei Westwing sind immer auf der Suche nach den besten Möbeln und Accessoires für draußen und für drinnen – und unser Herz schlägt auch für die Gartenarbeit. Deshalb wollen wir Ihnen auf unseren Ratgeber-Seiten die besten Tipps dafür vorschlagen, die wichtigsten Werkzeuge präsentieren und Sie zu neuen innovativen Ideen inspirieren!

Die wichtigsten Gartengeräte für Frühjahr und Sommer

Frühling! Endlich wird es wieder grün und die ersten Blumen öffnen vorsichtig ihre Blüten. Und jetzt an die Gartenarbeit! Der Frühling ist naturgemäß die Zeit, in der es zum einen darum geht, den Garten erst einmal ein wenig von allem Alten zu befreien – und dann geht es bald an die Aussaat. In den Sommermonaten folgt dann die Pflege der Pflanzen. Besonders wichtig sind für diese Jahreszeiten die folgenden Gartengeräte:

      • Rechen: Mit einem Rechen kann man zum Beispiel altes Laub zusammenkehren, das nach dem Winter oft noch auf dem Boden zurückgeblieben ist. In jedem Fall ist er die leiseste und umweltschonendste Alternative zum Laubbläser. Außerdem kann er ein Beet oder den Erdboden schon einmal gut lockerer machen und ergänzt so viele Gartengeräte.
      • Spaten: Natürlich ist eine solche Schaufel unerlässlich. Mit ihr kann man den Garten oder zumindest das Beet umgraben und neue Pflanzen eingraben. Je schwerer so ein Spaten ist, desto besser ist er geeignet, auch festere Erde umzugraben.
      • Gartenschere: Eine Gartenschere oder ein Gartenmesser ist nötig, um Pflanzen etwas zurückzuschneiden, die sonst zu wuchern beginnen. Wenn es um härtere Materialien wie Äste geht, wird eine Astschere zum besten Gartengerät in der Not. Heckenscheren wiederum helfen, wie der Name es schon sagt, beim Stutzen der Hecken.
      • Rasenmäher: Um Ihren Rasen zu pflegen können Sie auf verschiedene Gartengeräte zurückgreifen. Eine Möglichkeit ist hier natürlich der klassische Gartenmäher. Aber auch ein Rasentrimmer oder eine Grasschere sind möglich, um vor allem kleinere Stück Gras zu kürzen. Im Frühjahr ist es gut, nach dem ersten Mähen mit dem Vertikutierer über den Rasen zu gehen, durch diesen wird das Erdreich gut angelockert – perfekte Voraussetzungen zur Rasenpflege.
      • Gießkanne: Ob mit der Gießkanne oder mit dem Gartenschlauch: jeder Rasen, jedes Beet braucht Wasser, und zwar dringend! Also unbedingt an eine passende Bewässerung denken.

Viele Gartengeräte gibt es inzwischen auch mit Elektro oder Akku Betrieb – wunderbar für alle, die gerne etwas zusätzliche Erleichterung wollen. Hersteller wie Wolf oder Bosch bringen da immer neue Innovationen auf den Markt.

Die wichtigsten Gartengeräte für Frühjahr und Sommer

Natürlich ist auch im Winter die Gartenarbeit nie ganz zu Ende, gibt es doch immer Pflanzen, die man von Schnee befreien muss oder die man besser ganz abdeckt – auch in den kalten Monaten kann man einige Beschäftigungen im Garten finden. Aber die zweite Hoch-Zeit der Arbeit nach dem Frühling ist natürlich der Herbst: Spätsommer und Herbst bedeuten Erntezeit! Denn alles, was man so fleißig an Früchten gehegt, versorgt, gedüngt und gezogen hat, kann man jetzt endlich ernten und zu neuen Speisen verarbeiten (Weck Gläser sind hier sehr praktisch). Natürlich braucht man auch hier passende Gartengeräte!
Herbst ist dabei auch die Vorbereitungszeit auf den Winter. Denn man muss zum einen das fallende Laub aufkehren – dafür sind Gartengeräte wie Rechen, Besen und Kehrschaufel ideal – und man sollte noch einmal die Scheren aller Art zücken, um die Pflanzen ein letztes Mal vor dem Wintereinbruch zu stutzen. Ein Häckseler kann helfen, die Mengen an Zweigen und Ästen zu nützlichem Dung zu verarbeiten.

Die beste Pflege und Aufbewahrung für Gartengeräte

Nicht nur die Pflanzen müssen einen Platz zum Überwintern finden, auch die Gartengeräte. Ideal ist dafür natürlich ein kleiner Schuppen oder ein Gartenhäuschen, in dem die Gartengeräte auf ihren nächsten Einsatz im Frühjahr warten. Natürlich kann man die Geräte auch in einer passenden Kiste im Keller oder an einem anderen Ort aufbewahren, je nach der individuellen Raummöglichkeit.
Wichtig ist aber auch die richtige Reinigung der Gartengeräte. Vor allem im Frühling sollten alle Gartengeräte gut gereinigt werden, aber auch nach jedem Einsatz empfiehlt sich eine Prozedur zum Säubern. Tatsächlich reicht hier oft schon einfaches Wasser. Aber eines ist natürlich wichtig: Die Gartengeräte sollten immer gut abgetrocknet werden, damit gerade Werkzeuge aus Metall nicht rosten. Um den gröberen Dreck abzubekommen, empfiehlt sich eine kräftige Bürste. Perfekt abgerundet wird die Pflege der Gartengeräte dann durch Öl, das sich schützend um die Gartengeräte legen kann, am besten in Kombination zu einer Schutzhülle. So überstehen die Gartengeräte super den Winter und sind bereit für ihre nächste Aufgabe!

Die Lagerung der Gartengeräte

Jedes Gartengerät möchte nach dem Gebrauch leicht verstaut werden. Für die Lagerung des Zubehörs der Gartenarbeit gibt es verschiedene Möglichkeiten. In vielen Outdoorbereichen ist beispielsweise ein Geräteschuppen vorzufinden, in dem Rasenmäher, Heckenscheren und Co. verstaut werden. Eine weitere Möglichkeit ist ein Regalsystem für Ihren Kellerraum. Hierfür bietet sich besonders ein Regal aus Metall an, da Gartengeräte und Gartenschuhe oftmals mit Erde oder auch Öl beschmutzt sind und dadurch leicht das Regal schmutzig machen können. Bei einem Regal aus Metall können Sie diese Verschmutzungen mit einem feuchten Tuch ganz einfach entfernen.

Mit den richtigen Gartengeräten wird die Arbeit in Ihrem Garten zu einem echten Klacks. Bei Westwing finden Sie tolle Produkte und Inspirationen für die Dekoration Ihres Gartens!

Gartengeräte online kaufen? So funktioniert Westwing: