Gartenmöbel Polyrattan

Gartenmöbel Polyrattan

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingGartenmöbel Polyrattan-Guide

Im Sommer werden Garten, Balkon und Terrasse schnell zu einem zweiten Wohnzimmer. Schließlich gibt es Tisch, Bank und Sessel auch für draußen – dank der Gartenmöbel. Polyrattan ist hier ein Material, das extra für den Außenbereich entwickelt wurde – und damit nicht nur besondere Vorteile dafür mitbringt, sondern auch sehr hübsch aussieht. Denn diese zarten Flechtmuster auf solchen Möbeln werten einfach jeden Gartenbereich optisch auf – für noch mehr Schönheit im Außenbereich!

Der Sommer wäre nichts ohne Gartenmöbel. Polyrattan, Holz, Kunststoff, Metall – die Liste an Materialien dafür ist lang. Damit Sie sich bei der Wahl der für Sie passenden Gartenmöbel besser orientieren können, wollen wir von Westwing Ihnen dafür ein wenig Orientierung schenken. Denn wir interessieren uns nicht nur dafür, Ihnen die neuesten Wohntrends vorzustellen, wir von Westwing wollen auch, dass Sie das Beste vom Besten für sich beim Wohnen, drinnen oder draußen, entdecken können. Lassen Sie sich von unseren Vorschlägen inspirieren!

Gartenmöbel: Polyrattan als tolles Material

Polyrattan wird oft schlicht Rattan abgekürzt, schließlich hatte es Rattan selbst zum Vorbild. Tatsächlich ist Polyrattan eine Zusammensetzung aus den Begriffen „Rattan“ und „Polyethylen“. Entwickelt wurde es erst in den 80er Jahren, speziell für Gartenmöbel. Polyrattan wird dabei dann speziell zum Beispiel für die Sitzflächen von Stühlen verwendet, während die Gestelle solcher Möbel dann meist aus Aluminium oder einem vergleichbaren Material sind, mit dem das Polyrattan verflochten wird. Dabei kann das Polyrattan selbst ganz unterschiedlich ausfallen, mal mit einer feineren Oberfläche oder mal mit einer genauer definierten, raueren Fläche.
Polyrattan hat viele Vorteile:

  • es verträgt gut Temperaturschwankungen
  • es ist leicht zu pflegen
  • es verträgt Wind und Wetter – vor allem Nässe! – sehr gut
  • es sieht sehr elegant aus<l/li>

Dadurch ist Polyrattan DAS Material für coole und gute Gartenmöbel.

Eine eigene Lounge durch Gartenmöbel: Polyrattan sei Dank

Wenig erinnert mehr an Urlaub oder Weggehen als eine Lounge – und die kann man auch im Garten schaffen, durch schöne Gartenmöbel. Polyrattan ist dafür eindeutig das beste Material. Denn diese Flechtmuster an solchen Gartenmöbeln bringen ein Stück Ungezwungenheit in den Außenbereich, und sorgen für eine lockere Atmosphäre.

Am besten dafür eine richtige Sitzgruppe schaffen, aus einem Sofa, mindestens einem Sessel und einem Tisch für den Außenbereich, vielleicht noch einer gemütlichen Liege daneben – alle Möbel sollten natürlich aus Polyrattan sein. Braun und Grau sind hier perfekte Farben, die gleich ein wenig Lounge-Feeling mitbringen. Wichtig sind hier aber auch die Auflagen und Kissen: Weiß ist hier am Beliebtesten, schließlich passt es am besten zu einer Lounge und den dazugehörigen Gartenmöbel. Polyrattan sieht so gleich noch mal doppelt so gut aus!

Die restliche Ausstattung an Zubehör bleibt dem persönlichen Geschmack überlassen, für eine kleine Lounge sind aber auch Lichter wichtig. Also ruhig gute, sanft leuchtende Außenleuchten wählen, oder gleich auf Windlichter setzen, die auf dem passenden Gartentisch stehen oder die in nahegelegenen Bäumen und Sträuchern hängen können. So können Sie ganz einfach eine wunderbare Lounge schaffen, nur durch die richtigen Gartenmöbel – Polyrattan ist einfach ein tolles Material.

Gartenmöbel online kaufen? So funktioniert Westwing: