Gießkanne

Gießkanne

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingGießkanne-Guide

Wer als Kind im Garten der Eltern einmal die große Gießkanne nehmen durfte und damit die Blumen und Kräuter begießen, der verbindet mit der Gießkanne wunderbare Erinnerungen. Aber auch für alle erwachsenen Pflanzenliebhaber ist die Gießkanne ein geliebtes Werkzeug. Deshalb ist es auch so wichtig, dass die Gießkanne uns auch optisch anspricht und sich so schön und wunderbar zeigt, wie wir sie finden.

Weil die Gießkanne, zumindest die für Zimmerpflanzen zu Hause, auch immer griffbereit sein muss, nimmt sie meist einen Ehrenplatz auf dem Fenster ein und ist immer sichtbar. Auch deshalb ist es wichtig, dass die Gießkanne dekorativ ist, damit sie in der Inneneinrichtung auch funktioniert und es nicht unordentlich aussieht.

Schöne Gießkannen

Bei der Suche nach schönen Gießkannen kann man im Prinzip zwei Wege einschlagen, und Vertreter beider Gruppen können sich heftige Grabenkämpfe liefern. Die Schönheit der Gießkanne kann nämlich einerseits in ihrer Funktion gesehen werden, andererseits absolut.

  • Funktionell: Für die Vertreter dieser Gruppe ist eine Gießkanne dann schön, wenn sie schön gießt und die Freude des Gießens selbst betont. Das heißt, dass eine schöne Gießkanne nicht etwa so tun sollte, als wäre sie keine Gießkanne. Stattdessen sollte ihre Funktion betont und nur die perfekte Form des Gießens gefunden werden. Gefällige Proportionen zwischen Einfüllloch und Tülle, das Material im typischen Gartenlook oder natürliche Farben wie Grün sind oft Merkmale dieser Gießkannen. Die englische Gießkanne ist vielleicht die schönste dieser Art.
  • Gießkanne

  • Absolut: Wer die Schönheit seiner Gießkanne absolut betrachtet, sagt: „Zuerst einmal muss sie schön sein, dann muss sie eine Gießkanne sein.“ Ziel ist also, ein schönes Objekt zu erschaffen, das zufällig auch noch gießen kann. Ob das nun ein Metall-Objekt ist, das aussieht wie ein Elefant, oder aber ein kunstvolles Kunststoff-Gebilde, aus dem irgendwo ganz unerwartet tatsächlich Wasser tröpfelt, ist eine Frage des persönlichen Geschmacks. Hauptsache ist, man freut sich, wenn man seine Gießkanne anschaut und würde sie auch so als Deko-Accessoire ins Zimmer stellen.

Beide Richtungen haben ihre Vorteile und Argumente. Am Ende entscheiden die persönlichen Vorlieben über Material und Farben. Aber es ist gut, wenn man sich bewusst macht, was man eigentlich will und braucht.

Welche Gießkanne kaufen?

Die Auswahl ist riesig. Es geht ja nicht nur um schöne Gießkannen, sondern auch darum, ob sie gut gießen und angemessen sind für den Zweck, den man ihnen angedacht hat. Dabei muss man zuerst unterscheiden zwischen der Gießkanne für den Garten und der Gießkanne für Zimmerpflanzen.

  • Gießkanne für den Garten: Die Gießkanne für den Garten muss so groß sein, das man sie gerade noch tragen kann, wenn sie voll mit Wasser ist. Um das richtige Fassungsvermögen zu ermitteln, schnappt man sich am besten einen Eimer und befüllt ihn mit einigen Litern Wasser. Ob man die Gießkanne dann mit 10l oder mit 5l kaufen sollte, entscheiden die Muskeln in den Armen. Ansonsten ist es wichtig, dass die Gießkanne für draußen robust und witterungsbeständig ist. Metall, Blech, Zink oder Plastik sind die besten Materialien dafür. Sie heißen auch Blumengießer oder Pflanzengießer und kommen manchmal mit verschiedenen Brausen und Aufsätzen.
  • Gießkanne für Zimmerpflanzen: Die kleinen Gießkannen funktionieren nicht nach dem Regen-Prinzip. Sie haben meist eine lange, schmale Tülle, mit der ein wenig Wasser direkt auf die Erde unter den Blättern gegeben werden kann. Das schont nicht nur die Umgebung rund um die Blumentöpfe, sondern auch die empfindlichen Blätter und Blüten. Denn die Pflanzen können nicht atmen, wenn Wasser auf den Blättern liegt. Eine Gießkanne für drinnen kann aus vielen Materialien sein, nicht nur verzinkt oder aus Plastik, sondern auch aus Edelstahl, Messing oder sogar Keramik. Der Inhalt übersteigt oft nicht einen oder zwei Liter Wasser, muss aber eventuell flüssigen Dünger gut aushalten und sich leicht reinigen lassen.

Edle Gießkannen gibt es zum Beispiel bei den Marken Geli, Fiskars, Scheurich oder Emsa. Egal, ob als Huhn getarnt oder im typisch englischen Garten-Rot – eine Gießkanne ist immer etwas Schönes, weil sie Wasser und Leben spendet.

Rund um die Gießkanne fürs Zimmer

Wenn Sie die Gießkanne in Innenbereichen zum Einsatz kommen lassen möchten, sollten Sie ihre Form ganz besonders beachten. Denn speziell im Hausinneren möchte man es vermeiden, mit viel Wasser ausversehen den Boden statt der Pflanzen zu benetzen. Im Garten ist dies nicht so wichtig, trinkt doch auch Gras gerne Wasser, Parkettboden freut sich weniger über ein gütliches Beträufeln.

Viele Gießkannen für Zimmerpflanzen sind genau darauf ausgelegt, zufälliges Wasser vergießen zu minimieren. So ist, anders als bei herkömmlichen Gießkannen für den Garten, ihre Gießöffnung meist sehr viel höher als Ihre Einfüllöffnung: Das ist geschickt, denn wenn Sie die Kanne neigen, tritt so zuerst das Wasser an der Gießöffnung aus. So bewässern Sie nur, was auch bewässert gehört!

Gießkanne online kaufen? So funktioniert Westwing: