Die Hochzeit – der schönste Tag des Lebens. Hier sagt man „Ja“ zu seiner großen Liebe und verspricht sich ewige Liebe und Treue! Heiraten ist etwas wundervolles, doch alles nach der Reihe: Am Anfang steht ein Heiratsantrag, der den Grundstein für eine aufregende Hochzeit legt. Auf den Antrag folgen nicht nur viel Arbeit, sondern auch viele wundervolle Momente, die man sein Leben lang nicht wieder vergessen wird. Es heißt ja schließlich auch, dass man nur einmal im Leben heiraten wird. Hochzeit


Unvergessen werden an diesem großen Tag kaum irgendwelche Momente sein, egal ob es die Trauzeremonie ist, das Anschneiden der Torte, der traditionelle Brautstraußwurf oder die Party am Abend! Die vielen lieben und bedeutungsvollen Menschen, die diese besonderen Momente mit einem verbringen machen diesen Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis! Heiraten ist einfach wundervoll.

Der Antrag

Wenn man einen besonderen Heiratsantrag machen möchte, dann braucht man kreative und einfallsreiche Ideen. Die einen mögen es lieber, wenn der Antrag unter vier Augen und ganz intim und persönlich stattfindet und die anderen lieben den großen Auftritt, sodass jeder drum herum mitbekommt, wie stark die Zuneigung und Liebe ist.

Meist ist es so, dass der Mann seiner Angebeteten den Antrag macht. Doch natürlich steht es auch den Frauen offen, ihre Liebe kund zu tun und ihren Partner zu fragen, ob er den Rest seines Lebens mit ihr verbringen möchte.

Ob man seiner Angebeteten nun einen Heiratsantrag in Form eines romantischen Abendessens, in einer Einkaufspassage als Flash-Mob oder in einem großen Stadion, wo tausende Menschen Zeuge werden, macht ist unwichtig – Sie sollten wissen, über was Ihr Partner sich am meisten freuen würde und Sie sollten sich mit Ihrer Entscheidung wohl fühlen.

Weiterhin sollte man sich natürlich seiner Gefühle äußerst sicher sein, da man seinen Partner mit einem Heiratsantrag fragt, ob dieser Mensch einen heiraten möchte und man von nun an nur noch gemeinsam durch das Leben schreitet.

Brautkleider

Wie sieht die Braut in ihrem Kleid wohl aus? Das Brautkleid ist an einer Hochzeit der Hingucker schlechthin. Denn alle warten nur darauf, wie es aussieht und wie wundervoll die glückliche und strahlende Braut in ihrem zauberhaften Kleid wohl aussehen mag.

Tüll, Seide, Stickereien, Verzierungen und wallende Stoffe – Brautkleider begeistern die Hochzeitsgesellschaft, die Familie, Trauzeugen und natürlich den Bräutigam durch einen facettenreichen Auftritt in einer Vielzahl von Varianten, Formen, Modellen, Farben und Schnitten. Jede Braut muss für sich entscheiden, welches Hochzeitskleid ihr am besten gefällt und auch am besten steht.

Der Bräutigam hat natürlich keinen Einfluss auf die Wahl des Kleides, denn ein Brauch besagt, dass es Unglück bringt, wenn der Mann das Brautkleid vor der Hochzeit zu sehen bekommen. Und genau deswegen gehen die meisten Bräute in Spe mit der Mutter, den Schwestern, der Trauzeugin und den besten Freundinnen zum Brautkleid aussuchen.

Die Trauung

Nach dem Ja-Wort gibt es kein du oder ich mehr – es gibt nur noch ein wir! Nach der Trauung ist man miteinander verbunden und das gilt sowohl für die guten und fröhlichen Tage, als auch für die Tage, in denen es nicht perfekt läuft.

Meist ist die Trauung, egal ob es eine kirchliche, eine standesamtliche oder eine freie Trauung ist, ein sehr persönlicher und emotionaler Moment, der nicht nur das Brautpaar, sondern auch die Familie und enge Freunde des Paares zu Tränen rührt.

Die Hochzeitsfeier

Die Hochzeitsfeier ist der eher ausgelassene Teil dieses Tages, denn während der Trauung sind die meisten doch eher ziemlich angespannt und aufgeregt. Im Anschluss der Trauzeremonie geht es zu einer speziell für die Hochzeitsfeier ausgewählten Location, in der gegessen, getanzt, gelacht und gefeiert wird.

Mit einem lockeren Sektempfang werden die Hochzeitsgäste an den feierlichen Örtlichkeiten zur Hochzeitsfeier willkommen geheißen und finden ihren Platz im Saal. Etwaige Reden oder Hochzeitsspiele werden oftmals auch erst hier während der Hochzeitsfeier abgehalten. Nachdem es das festliche Hochzeitsessen gegeben hat, geht es zur ausgelassenen Feier über.

Die Hochzeitsrede

Die Hochzeitsrede oder die Hochzeitsreden sind nach dem Ja-Wort oft der emotionalste Moment während des ganzen Tages. Bevor die Gäste das Hochzeitsmahl genießen können, wird die Hochzeitsrede gehalten. Der Brautvater ist in der Regel dazu verpflichtet eine solche Rede zu halten. Aber auch die Trauzeugen und der Bräutigam sollten hier einige Worte an die Hochzeitsgesellschaft richten. Zwar hört dem Redner die ganze Gesellschaft zu, aber dennoch hat diese Rede einige sehr persönliche und private Worte, die sich an das Brautpaar richten. Lustige Anekdoten, romantische Zitate, herzliche Glückwünsche und Ratschläge für das Eheleben spicken diese emotionale Rede. Doch es muss authentisch sein! Nehmen Sie sich für das Verfassen einer Hochzeitsrede viel Zeit und stecken Sie viele Emotionen rein. Wenn Sie es dann noch hinbekommen, die Rede frei, natürlich und ehrlich rüber zubringen, dann ist sie perfekt!

Eine Hochzeitsrede sollte in der Regel etwa zwischen zwei und fünf Minuten dauern, da man die Gäste nicht langweilen möchte.

Die Dekoration

Die Dekoration, mit der die Hochzeitslocation geschmückt ist, fällt allen sofort ins Auge und ist ein sehr wichtiger Part bei der Hochzeit.

Weiße Stuhlhussen, aufwendige Tischdekoration, persönliche Tischkarten und Speisekarten mit einem Foto des Brautpaars – diese und noch viele andere zauberhafte und wunderbare Ideen kann es geben, wenn es um die Dekoration der Hochzeitslocation geht.

Hochzeitsfotograf

Schöne Bilder und traumhafte Fotos von seiner Trauung und der anschließenden Party? Sie sind ein absolutes Muss! Doch damit nicht ein Gast ständig zur Kamera greifen muss, ist es ratsam, dass man einen Hochzeitsfotografen für den ganzen Tag engagiert. Leider sind diese Fotografen, vor allem, wenn man für einen ganzen Tag bucht, ziemlich teuer, aber Sie werden sehen, dass es sich lohnt. Es wird für Sie ein unvergesslicher Tag und es gibt kaum etwas schöneres, wenn man nachher wundervolle Fotos davon hat.

Was auch ein wirklich tolle und weitaus günstigere Methode ist, um lustige und unvergessliche Fotos von diesem besonderen Tag zu haben ist die, dass man auf allen Tischen Einwegkameras verteilen kann. So kann jeder Gast nach Lust und Laune zu den Kameras greifen und Fotos machen. So stellt man sicher, dass auch wirklich jeder Gast auf einem Bild verewigt wurde.

Die Flitterwochen

Nach der Trauung und einem rauschendes Fest verabschiedet sich das frisch vermählte Paar in die wohl verdienten Flitterwochen.

Doch wann fährt man am besten in die Flitterwochen? Einige frisch Vermählte handhaben es so, dass sie direkt von der Hochzeitsfeier aus in den Urlaub fliegen. So stellt man definitiv sicher, dass man noch dieses ganz spezielle Gefühl von der Hochzeit in sich trägt und es mit in die Flitterwochen nimmt.

Doch auch, wenn die Flitterwochen erst kurze Zeit nach der Hochzeit stattfinden, fühlt es sich gut an! Aber warten Sie nicht zu lang mit Ihrem Honeymoon, denn wenn Sie die Hochzeitsreise erst viele Wochen oder gar Monate nach der Trauung antreten, dann fühlt es sich vielleicht nicht mehr so an, als wären es Ihre Flitterwochen, sondern ein gewöhnlicher Urlaub.

Danksagung

So wichtig und selbstverständlich wie die Einladungen zu diesem wichtigen Tag, sind im Nachhinein auch die Danksagungen. Die Danksagung erfolgt meist in Form einer schlichten Karte mit einem Bild des Brautpaars und einem kleinen Spruch zur Danksagung für das Erscheinen bei der Trauung.

Geben Sie sich also bei der Danksagung genau so viel Mühe wie bei den Vorbereitungen für diesen wichtigen Tag!

Die Hochzeitsnacht

Was kommt nach einer Hochzeit? Natürlich die Hochzeitsnacht! Oft ist es der Fall, dass die Trauzeugen dem Ehepaar eine Hotel-Suite für die Hochzeitsnacht buchen. So wird die Hochzeitsnacht auch von den Örtlichkeiten her zu etwas Besonderem, denn im heimischen Schlafzimmer schläft man ja schließlich jede Nacht.

Ein Brauch besagt, dass ein Bräutigam seine frisch angetraute Braut über die Türschwelle tragen muss, das heißt der Ehemann muss seine Braut, bevor das Schlafzimmer beziehungsweise das Hotelzimmer betreten wird, auf Händen in das Schlafgemach tragen.

Silberhochzeit

Die Silberhochzeit ist das 25. Ehejubiläum, das heißt mit der Silberhochzeit feiert ein Paar ihren 25. Hochzeitstag. Der Hochzeitstag ist sowieso schon ein ganz besonderer Tag im Jahr, doch der 25. ist noch viel besonderer, da es – gerade heutzutage – gar nicht mehr so üblich ist, dass eine Ehe eine so lange Zeit über hält. Umso glücklicher kann sich das Paar schätzen, dass sie in ihrem Partner eine wahre Liebe gefunden haben, mit der sie ihren Lebensweg gemeinsam beschreiten können.

Goldene Hochzeit

Doch was sind schon 25 Jahre im Gegensatz zu 50? 50 Jahre verheiratet zu sein, das bedeutet schon einiges! Nur durch Liebe, Vertrauen, Leidenschaft, Verantwortung und Gesundheit wäre aber keine Goldene Hochzeit möglich. Dieser Hochzeitstag ist lange kein normaler Hochzeitstag, es ist ein Familienfest! Es ist das ideale Fest, um die Liebe und das Bestehen von tiefen Werte und der Familie zu feiern.

Mit der Goldenen Hochzeit beweisen die Eheleute, dass Sie zu dem Versprechen, das sie sich bei der Trauung gegeben haben, stehen und es die letzten 50 Jahre gelebt haben. Wenn man diesen Punkt erreicht hat, dann kann man auf eine aufregende Zeit mit Höhen und Tiefen zurückblicken.

Sonderurlaub für seine eigene Hochzeit

Für bestimmte Anlässe hat ein Arbeitnehmer das Recht auf einige Tage Sonderurlaub. So ist es zum Beispiel auch bei der eigenen Hochzeit. Nach § 616 des BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) haben Arbeitnehmer einen Anspruch auf Sonderurlaub, wenn es sich um familiäre Ereignisse wie die eigene Hochzeit, die Trauung seines eigenen Kindes oder auch die eigene Silber- oder Goldhochzeit handelt.

Wenn im Arbeitsvertrag nichts anderes vereinbart ist, dann darf man für seine Hochzeit zum Beispiel einen Tag in Anspruch nehmen.

Was kostet eine Hochzeit?

Jeder, der in naher Zukunft heiraten möchte, möchte wissen, welche Kosten auf ihn bei einer Hochzeit zukommen. Doch hier kann man leider keinen Pauschalbetrag nennen, denn je nach Größer, Umfang und Wünschen kann die Hochzeit schon einiges an Geld verschlingen.

Was man aber mit Sicherheit sagen kann ist, dass die größten Kosten für diesen Tag das Brautkleid inklusive Schuhe, Schmuck und Accessoires sind sowie der Anzug, der Hochzeitsfotograf und die Trauringe, das Styling der Braut inklusive Trauzeuginnen- und Brautfrisuren und die Bewirtung der Hochzeitsgäste ausmachen. Die Kosten für all diese Dinge machen meist bis zu 80% der Gesamtkosten aus.

Die restlichen Kosten werden für Kleinigkeiten ausgeben. Leider werden diese Kosten bei der Planung oftmals übersehen, da man sie unterschätzt. Seien Sie sich also bewusst, dass auch die scheinbar kleinen Kosten für die kleinen Dinge sich schnell aufsummieren und so eine große Menge ausmachen können.

Beachten Sie auch, dass die dieser Tag immer teurer wird, je mehr Gäste Sie einladen. Bei einer durchschnittlichen Gästezahl von etwa 60 Gästen werden im deutschsprachigen Raum durchschnittlich 5.500 € für eine Hochzeitsfeier inklusive standesamtliche Trauung, kirchliche Trauung, Einladungskarten und das Menü bezahlt.

Doch egal, wie viele Hochzeitsgäste Sie einladen und wie viel Sie im Endeffekt ausgeben: Lassen Sie Ihren Hochzeitstag zu dem schönsten Tag Ihres Lebens werden!

Für die Hochzeitsgäste: Welche Geschenke macht man zur Hochzeit?

Natürlich bekommt jedes Brautpaar viele tolle Geschenke, wenn sie heiraten und den Bund fürs Leben schließen. Doch was schenkt man eigentlich zur Hochzeit? Da eine Hochzeit in der Regel sehr teuer ist, fällt bei den meisten Gästen die Wahl auf Geldgeschenke und dies ist auch völlig legitim! Doch verschenken sollte man das Geld nicht einfach irgendwie – das paar gibt sich bei der Hochzeit und bei all den Vorbereitungen solch große Mühe, dass sich eben die Hochzeitsgäste bei den Geschenken Mühe geben sollten. Auch wenn die Geschenke aus Geld bestehen, ist es immer wieder überraschend, wie kreativ es verpackt sein kann! Einen kleinen Ratgeber und Tipps zu Hochzeitsgeschenken findet die hier: Hochzeitsgeschenke

Natürlich kommt es im Endeffekt auf die Hochzeit an und nicht darauf, welche Geschenke man bekommt, aber man freut sich natürlich trotzdem!

Diese Sales starten heute

Kommende Sales