Fensterbrett mit Lichter- Tannenzapfen- und Weihnachtskugel-Deko

Ob Adventskranz, Adventskalender oder festliche Tischdeko, es gibt nichts, was Sie mit ein bisschen Geduld nicht auch zur Weihnachtsdeko basteln könnten. Weihnachten ist das Fest der Liebe. Wieso also nicht einfach mal ein bisschen Zeit in die Gestaltung der eigenen Winterdeko investieren? Nicht nur die Weihnachtskarten lassen sich prima selbst gestalten, sondern auch viele andere Dinge. Unsere Interior-Experten haben Ihnen die schönsten DIY, Ideen und Anleitungen für das kommende Weihnachtsfest zusammengestellt. Bleibt uns nur noch eines zu sagen: Ho Ho Ho!

Weihnachtsdeko basteln & selber machen

Machen Sie Ihr Zuhause zu einem schöneren Zuhause, indem Sie gerade zu festlichen Anlässen selbst ein wenig kreativ werden. Passend dazu haben wir die schönsten Anleitungen für Weihnachtsdeko zum Basteln für Sie. Egal ob Mistelzweigkugeln oder Sternenlicht – unsere Ideen sollen Sie inspirieren und Ihnen Lust darauf machen, die Weihnachtsdeko selber zu machen.

Tipp: Unsere Weihnachtsdeko DIY Ideen machen sich auch super zum Schlitten dekorieren!

Tannenbäume aus Papier

Die Tanne symbolisiert das Leben – sie ist immer grün, auch im Herbst und im Winter, wenn andere Bäume ihre Blätter verlieren. Die Message: Hoffnung, Freude und ein neues Leben. Deshalb wollen wir überall Tannen haben, nicht nur im Wohnzimmer. Wir zeigen Ihnen, wie Sie weihnachtliche Tannenbäume aus Papier zur Weihnachtsdeko basteln.

Das brauchen Sie dazu:

  • Tonpapier in unterschiedlichen Grün-Tönen
  • Eine Schere
  • Heißkleber
  • Perlen
  • Holzstäbchen
  • Garnrollen

So geht’s:

  1. Schneiden Sie Kreise aus Tonpapier in drei unterschiedlichen Größen aus.
  2. Nun falten Sie alle Kreise acht Mal längs, quer und diagonal.
  3. Anschließend die Falten wie eine Ziehharmonika auffächern.
  4. Ein Holzstäbchen in eine Garnrolle stecken und mit Heißkleber fixieren.
  5. Tannenteile auf das Stäbchen ziehen und mit Kleber befestigen.
  6. Das überstehende Stück vom Holzstäbchen abschneiden.
  7. Eine Perle an der Spitze anbringen – Fertig!

Die Glasglocke

Manchmal braucht es gar nicht viel, um ein weihnachtliches Ambiente zu zaubern. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Hilfe einer Glasglocke ganz einfach eine coole Winterdeko zaubern. Mit wenigen Hilfsmitteln klappt der winterliche Chic sofort.

Weihnachtskugeln

Das brauchen Sie dazu:

  • Eine große Glasglocke
  • Weihnachtskugeln unterschiedlicher Größe
  • Ein Holzbrett

So geht’s:

  1. Füllen Sie die Glasglocke mit den Weihnachtskugeln.
  2. Legen Sie nun das Holzbrett auf.
  3. Drehen Sie die Glasglocke um und platzieren Sie sie dekorativ in Ihrer Wohnung.

Trockenblumen

Das brauchen Sie dazu:

  • Eine große Glasglocke
  • Trockenblumen nach Wahl
  • Ein Holzbrett

So geht’s:

  1. Schneiden Sie die Trockenblumen auf eine ansprechende Länge ab, beachten Sie dabei die Höhe Ihrer Glasglocke.
  2. Platzieren Sie die Trockenblumen mit den Stängeln in Richtung der Öffnung.
  3. Legen Sie das Holzbrett oben auf und drehen Sie die Glasglocke um – fertig!

Die Deko-Landschaft

Das brauchen Sie dazu:

  • Eine große Glasglocke
  • Ein Holzbrett
  • Moos
  • Dekorative Nüsse
  • Zwei kleine Figuren nach Wahl (zum Beispiel Reh oder Hirsch)

So geht’s:

  1. Schneiden oder reißen Sie das Moos auf eine passende Größe und platzieren Sie es auf dem Holzbrett.
  2. Dekorieren Sie die Nüsse und Figuren anschließend auf dem Moos.
  3. Im letzten Schritt platzieren Sie die Glasglocke auf der Landschaft.

Mistelzweigkugeln

Wenn Sie auch in Stimmung für ein bisschen weihnachtliche Romantik sind, dann haben wir hier genau das Richtige für Sie. Ob über einer Eingangstüre oder irgendwo sonst in Ihrem Zuhause – dieser DIY Mistelball sorgt definitiv für eine romantische Weihnachtsstimmung.

Das brauchen Sie dazu:

  • Mistelzweige
  • Geschenkband
  • Moos
  • Steckmooskugel
  • Blumendraht
  • Stecknadeln mit Perlenkopf
  • Römerhaften
  • Eine Schere
  • Eine Gartenschere

So geht’s:

  1. Formen Sie das Geschenkband zu einer Schleife und fixieren Sie sie mit einem Stück Blumendraht.
  2. Diesen Draht nun durch die Steckmooskugel stecken, sodass die Schleife auf einer Seite ist und der Draht auf der anderen. Den Draht umbiegen, damit er nicht herausgezogen werden kann.
  3. Die Kugel mithilfe der Römerhaften mit Moos bedecken.
  4. Die Mistelzweige in kleinere Stücke schneiden. Um die Kugel zu bedecken, benötigen Sie rund 100 kleine Zweige.
  5. Jetzt die die Mistelzweige einfach in die Kugel stecken.
  6. Die Stecknadeln hineinstecken und zwar nur so weit, dass die Perlenköpfe noch sichtbar sind.
  7. Die Kugel an einem Nylonfaden aufhängen, fertig. Jetzt ist es Zeit, jemanden unter der DIY Mistelzweigkugel zu küssen!

Sternenlicht

Sie lieben es, weihnachtlich zu dekorieren und trotzdem wollen Sie Ihren cleanen Stil beibehalten? Dann haben wir genau das Richtige für Sie! Mit unserem DIY Sternenlicht sorgen Sie für weihnachtliche Glanzeffekte in Ihrem Zuhause.

Das brauchen Sie dazu:

  • 5 Holzstäbe in der selben Länge
  • Holzleim
  • Weiße Sprühfarbe
  • Zeitungspapier
  • Tape
  • Lichterkette mit kleinen LEDs
  • Altes Zeitungspapier

So geht’s:

  1. Das Zeitungspapier großzügig auf einer glatten Unterlage ausbreiten.
  2. Nun die fünf Holzstäbe zum Stern auslegen.
  3. Jetzt die Stäbe an den Enden mit dem Holzleim zusammenkleben und mit dem Tape umwickeln. Hierzu brauchen Sie eventuell ein zweites Paar Hände als Hilfe.
  4. Alles gut trocknen lassen und anschließend das Tape entfernen.
  5. Den Stern mit der Sprühfarbe einfärben und dann erneut gut trocknen lassen.
  6. Die Lichterkette um den Stern wickeln, anstecken, fertig!

Der Weihnachtsbaum

Sie möchten mal etwas anderes und nicht immer den gleichen Weihnachtsbaum wie jedes Jahr? Dann haben wir hier zwei einfache, moderne und glamouröse Alternativen für Ihren Christbaum.

Weihnachtsbaum Nr. 1: Der Leiter-Baum

Das brauchen Sie dazu:

  • Eine coole Vintage-Leiter
  • Nylonfaden
  • Christbaumkugeln
  • Ein hübsches Deko-Stück für die „Baumspitze“

So geht’s:

  1. Sorgen Sie dafür, dass die Leiter sicher steht.
  2. Binden Sie nun die Christbaumkugeln einzeln am Nylonfaden fest.
  3. Die erste Kugel in der Mitte der Leiter anbringen.
  4. Die restlichen Kugeln in gleichmäßigen Abständen anbringen, sodass sich ein Baumdreieck ergibt.
  5. Das pompöse Deko-Objekt an der Spitze anbringen. Fertig ist Ihr DIY-Weihnachtsbaum!

Weihnachtsbaum Nr. 2: Ein Baum aus Zweigen

Das brauchen Sie dazu:

  • Äste
  • Paketschnur
  • Christbaumkugeln
  • Eine Lichterkette

So geht’s:

  1. Die Äste der Größe nach sortieren und in Form eines Baums legen.
  2. Ein langes Stück vom Paketband abschneiden. Es sollte 4 mal die Länge des „Baumes“ haben.
  3. Den kürzesten Zweig in der Mitte des Paketbands festknoten und eine Schlaufe formen, an welcher der Baum später aufgehängt wird.
  4. Die anderen Zweige nacheinander unter dem ersten befestigen, wobei die Zweige nach unten hin immer länger werden.
  5. Den „Baum“ an der Wand aufhängen.
  6. Die Lichter zwischen den Zweigen platzieren.
  7. Mit Christbaumschmuck dekorieren, fertig.

Der Adventskranz aus Eukalyptus

Sie möchten einen individuellen und trotzdem stilvollen Adventskranz für dieses Weihnachten? Dann haben wir das perfekte DIY für Sie: Dieser Adventskranz ist modern, stillvoll und einfach nachzumachen.

Das brauchen Sie dazu:

  • Eukalyptus Zweige
  • Grünen Draht
  • Eine Zange
  • Eine Gartenschere
  • Einen Strohkranz
  • 4 Kerzenhalter
  • 4 Kerzen
  • Goldene Sterne

So geht’s:

  1. Schneiden Sie die Eukalyptus Zweige zu und formen Sie darauf kleine Sträußchen.
  2. Jetzt die einzelnen Sträußchen mit dem Draht um den Strohkranz binden.
  3. Den gesamten Kranz mit Eukalyptus bedecken und mit Draht fixieren.
  4. Es werde Licht: Kerzenhalter anbringen und Kerzen aufstecken.
  5. Jetzt noch weihnachtlich mit den goldenen Sternen dekorieren – fertig!

Christbaum Teebeutel

Sie haben noch nicht alle Weihnachtsgeschenke beisammen, aber keine Lust auf eine hektische, überfüllte Christmas-Shopping-Tour? Dann haben wir hier die passende Anleitung für Sie: Unsere shopping-freien und super persönlichen DIY Christbaum Teebeutel.

Das brauchen Sie dazu:

  • Teefilter
  • Stickgarn
  • Eine Nadel
  • Eine Schere
  • Teeblätter der Sorte Ihrer Wahl
  • Kleber
  • Tonpapier nach Wahl

So geht’s:

  1. Entwerfen Sie eine Tannenbaum-Schablone und übertragen Sie die Form auf die Teebeutel.
  2. Nun schneiden Sie die Bäumchen beidseitig aus.
  3. Jeweils ¾ der beiden Hälften mit Garn an den Rändern zusammennähen. Die Unterseite des Baumes aber zum Einfüllen des Tees geöffnet lassen.
  4. Durch die Öffnung den Tee hineingeben. Anschließend den Rest zusammennähen.
  5. Ein längeres Stück Garn am Teebeutel lassen.
  6. Im nächsten Schritt ein kleines Stück Tonpapier zuschneiden und zu einem kleinen Quadrat zusammenfalten.
  7. Dann das Ende der Schnur mit dem Kleber ins Innere des Quadrats legen und das Quadrat zusammenkleben. Fertig sind die niedlichsten Teebeutel der Welt.
  8. Ganz wichtig: Das Papierstück nicht in den Tee legen.

DIY Weihnachtsgirlande aus Eukalyptus

Festlich, modern und wunderschön: Die besondere Weihnachtsgirlande für ihre Festtagstafel an Weihnachten.

Das brauchen Sie dazu:

  • Eukalyptus Zweige
  • Eine Schnur
  • Eine Schere

So geht’s:

  1. Fügen Sie einzelne Eukalyptus Zweige mit der Schnur zusammen, indem Sie sie aneinander binden.
  2. Ziehen Sie die Knoten fest, damit alles in seiner Form bleibt und später nichts verrutscht.
  3. Besonders hübsch wirkt die DIY-Girlande, wenn Sie üppige Zweige verwenden.
  4. Fertig – auf eine schöne Adventszeit!

Weihnachtskugeln

Weihnachtskugeln machen den Weihnachtsbaum (und das Leben) einfach schöner. Zusätzlich lässt sich auch diese besonders wichtige Weihnachtsdeko leicht basteln.

Das brauchen Sie dazu:

  • Eine Laterne
  • Stumpenkerzen
  • Wandspiegel mit opulentem Rahmen
  • Kerzenleuchter
  • Kleine Vasen in Gold
  • Weiße Amaryllis
  • Duftstäbchen
  • Weißes Geschirr
  • Lichterketten
  • Verschiedene Christbaumkugeln

So geht’s:

Schaffen Sie um Ihren Tannenbaum ein wohliges Ambiente, indem Sie Laternen mit flackernden Kerzen aufstellen oder opulente Kerzenleuchter auf einer Beistelltisch arrangieren. Der Duft von selbst gebackenen Plätzchen sowie ein weihnachtlicher Geruch Ihrer Duftstäbchen hüllen den Raum in Wärme und Gemütlichkeit. Frische Blumen sorgen für Lebendigkeit und wirken in Kombination mit dem Christbaum einfach edel und schön. Damit ein harmonisches Gesamtbild entsteht, sollten die Weihnachtskugeln am Baum aus einer Farbfamilie stammen, können aber unterschiedliche Oberflächenstrukturen aufweisen. Eine Lichterkette rundet das weihnachtliche Flair stimmig ab.

DIY: Duftende Tischkarten

Sie möchten originelle Tischkarten für ein weihnachtliches Dinner? Unser Tipp: Kräuter! Tischkarten aus Rosmarin, Majoran und Co. schaffen nicht nur einen frischen Akzent auf dem Tisch, sondern Sie riechen auch noch gut.

Was Sie brauchen:

  • Kräuterzweige (unsere Wahl: Rosmarin)
  • Schere
  • Faden oder Geschenkband
  • Namensschild
weihnachtliche-deko-platzkarten-aus-rosmarin

Und so einfach geht’s:

  1. Rosmarinzweige zu einem Kranz biegen.
  2. Mit einer Schleife fixieren.
  3. Namensschild mittig im Kranz positionieren. Fertig!

Weihnachtsdeko Basteln: Darum ist selbst gemacht einfach viel schöner!

Finden Sie auch, dass Weihnachtsdekoration von der Stange immer irgendwie gleich aussieht? Dann gestalten Sie in diesem Jahr Ihren Adventskranz und leuchtende Lichtobjekte doch ganz einfach selbst. DIY-Dekoration für die Weihnachtszeit ist so individuell wie Sie! Sterne, Tannenzapfen und Co. sehen nicht nur einzigartig aus, sondern werden auch besonders liebevoll zu persönlichen Gestecken gebunden. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf! Gemütliches Weihnachtsdeko Basteln macht jede Menge Spaß – und weckt die Vorfreude auf die Weihnachtszeit.

Weihnachtsdeko selber machen: Noch mehr Inspiration zum Basteln!