Interior Sales bis zu -70% entdecken!

Landhausstil Mobile für Kinderzimmer

Sie lieben den klassisch-modernen Landhausstil? Der bringt nicht nur eine freundliche und gemütliche Atmosphäre in Ihre Zimmer. Auch für das Babyzimmer bietet sich der Landhaus Style mit hellen Möbeln, zumeist aus Massivholz, und rustikal-romantischen Elementen perfekt an. So entsteht auch kein Stilbruch zur restlichen Wohnung, sondern ein harmonisches Gesamtbild. Und viele Landhausmöbel für das Babyzimmer sehen später, wenn Ihr Kleines ein Kinderzimmer bekommt, auch in anderen Räumen Ihres Zuhauses schön aus. Wenn Sie das Babyzimmer im Landhausstil einrichten möchten, kommt es auf die richtige Kombination von Babymöbeln, Accessoires und Wandfarbe an. Wir verraten Ihnen, wie Sie den Landhaus Style am schönsten für das Babyzimmer umsetzen.

Babyzimmer im Landhausstil: Wohlfühl-Atmosphäre mit einem Hauch Nostalgie

Das Schöne am Landhausstil ist, dass er eine gewisse Romantik und Nostalgie mit sich bringt, ohne dabei over the top zu wirken. Das passt perfekt ins Babyzimmer, denn hier möchten wir eine Atmosphäre zum Wohlfühlen, die Ruhe und Geborgenheit ausstrahlt. Helle Möbel und Accessoires im Shabby-Chic-Style sind hier genau das Richtige, um eine freundliche, einladende Landhaus Stimmung im Babyzimmer zu kreieren. So fühlt sich nicht nur das Baby wohl, auch die Eltern können sich entspannen und sich am Design erfreuen.

Das darf beim Babyzimmer im Landhausstil nicht fehlen

  • Die klassische Landhauskommode im Nostalgie Stil:
    Diese können Sie in Kombination mit einem Wickelbrett auch als Wickelkommode verwenden, dadurch ist sie auch später noch im Kinderzimmer einsetzbar.
  • Viel Holz:
    Wählen Sie am besten bei allen Möbelstücken helles oder weiß lackiertes Holz für ein stimmiges Gesamtbild.
  • Ein naturfarbener Teppich:
    Der Landhausstil verkörpert vor allem Gemütlichkeit – da darf ein Teppich nicht fehlen. Zusätzlich macht er das Krabbeln am Boden für Ihr Baby angenehmer und sicherer.

Pastellfarben und natürliche Materialien

Zum Landhausstil im Babyzimmer passen zarte, pastellige Farbtöne wie Beige, Rosa, Grün, Gelb und Blau sehr schön. Ihrer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Auch Tapeten mit Streifen, Blumen oder Tieren passen wunderschön zum romantischen Stil. Poster oder Sticker mit schlichten, bunten Motiven sind ebenfalls eine schöne Möglichkeit, um Farbe ins Kinderzimmer zu bringen. So werden die Sinne Ihres Babys schon früh angeregt und auf spielerische Weise seine Entwicklung gefördert. Achten Sie bei den Materialien im Babyzimmer unbedingt darauf, dass sie schadstofffrei sind. Das gilt sowohl für die Holzmöbel als auch für Decken und Kissen. Natürliche Materialien, die Ihr Kind auch mal in den Mund nehmen kann sind hier die beste Wahl.


Das kommt ganz darauf an. Es gibt auch gut abwischbare und waschbare Naturmaterialien, die als unempfindlich gelten. Auf die Waschbarkeit sollten Sie vor allem bei Spieldecken und natürlich der Bettwäsche achten. Bei dem Teppich können Sie sich zum Beispiel für ein unempfindliches Modell aus Jute entscheiden oder einen waschbaren Läufer wählen.

Babyzimmer im Landhausstil für Mädchen

Für ein Mädchen-Babyzimmer im Landhausstil werden Rosatöne oft mit Rot oder Orange kombiniert. Dabei sollten die knalligen Farben aber nur dezent eingesetzt werden oder in abgeschwächten Nuancen vorkommen. Die hellen Babymöbel weisen Schnörkel und Verzierungen auf und wirken daher sehr feminin. Mit kuscheligen Textilien runden Sie den verspielten Look gekonnt ab.

Babyzimmer im Landhausstil für Jungen

Das Jungen-Babyzimmer punktet mit klaren Linien und eher schlichtem Design. Die Farbe Blau ist hier dominant, kann aber sehr kühl wirken. Mit ein paar Details in Orange oder Ockergelb bringen Sie aber im Handumdrehen etwas Wärme in den Raum und setzen zudem spannende Akzente. Kombinieren Sie dazu noch Möbel oder Accessoires aus Rattan steht einer gemütlichen Wohlfühlatmosphäre nichts mehr im Wege.


Möbel für das Babyzimmer im Landhausstil von romantisch bis rustikal

Im Babyzimmer sollen die Möbel natürlich nicht nur schön, sondern auch praktisch sein. Zum Glück geht beides! Das erste Zimmer für das Baby muss nicht groß sein, ein paar babygerechte, funktionale Kindermöbel sollten hier jedoch bequem Platz finden. Im Mittelpunkt des Zimmers steht das Babybett oder Kinderbett. Hier können Sie aus vielen verschiedenen Modellen im Landhausstil wählen. Zumeist sind die Betten aus hellem massivem Holz wie Eiche, Fichte oder Kiefer gefertigt, das entweder naturbelassen oder weiß lackiert ist.

Entscheiden Sie selbst, was besser zur restlichen Einrichtung passt. Bei Wickeltischen haben Sie ebenfalls eine große Auswahl an Varianten im Landhausstil. In praktischen Wickelkommoden lassen sich auch gleich alle Wickelutensilien verstauen. Vintage-Stücke wie ein robuster Kleiderschrank, in dem Sie die kleinen Strampelanzüge und Co. aufbewahren, runden den Look ab und verleihen ihm eine individuelle Note.

Tipp: Denken Sie beim Einrichten des Landhaus Babyzimmers nicht nur an Babymöbel. Gerade in den ersten Monaten halten sich die Eltern oft im Kinderzimmer auf, z.B. um das Baby wieder sanft in den Schlaf zu wiegen. Eine bequeme Sitzgelegenheit für Erwachsene ist also ebenfalls ein absolutes Muss. Besonders gut eignet sich ein voluminöser Ohrensessel, der sich auch perfekt als Stillsessel macht.


Klassische Dekoelemente und sanfte Beleuchtung im Babyzimmer

Die Kindermöbel im Landhausstil verleihen dem Babyzimmer bereits einen gemütlichen Look mit einem Hauch Nostalgie, doch hübsche Dekoelemente vervollständigen ihn erst richtig! Dabei können ein paar süße Decken und Kissen zum Beispiel aus Strick, Kaschmir oder weicher Baumwolle schon stylische Wohlfühl-Akzente setzen. Auch einige romantische Bilderrahmen mit Fotos der Familie oder niedlichen Motiven zaubern eine fröhliche, heimische Stimmung.

Natürlich dürfen auch im Landhaus Babyzimmer keine hochwertigen Spielsachen aus Holz und niedliche Kuscheltiere fehlen. Diese können Sie entweder auf einem rustikalen Holzregal in Szene setzen oder Sie verstauen Sie in dekorativen Aufbewahrungsboxen.

Setzen Sie bei der Beleuchtung auf indirektes Licht. Romantische Stehlampen mit hellen Lampenschirmen geben zum Beispiel sanftes Licht, das nicht blendet. Neben dem Bettchen passt eine dekorative Leuchte, die die Nacht über ein dezentes Wohlfühl-Licht spendet.


Babyzimmer umgestalten: Das Kinderzimmer im Landhausstil

Schneller als den meisten Eltern lieb ist, wachsen die Babys zu Kleinkindern heran. Aus diesem Grund sollte man schon bei der Planung des Babyzimmers darauf achten, dass es sich später leicht in ein cooles Kinderzimmer umgestalten lässt. Mit ein paar einfachen Tricks machen Sie aus der süßen Babywelt einen Rückzugsort, den auch Ihre Kinder toll finden werden:

  • Flexible Babymöbel: Wandlungsfähige Möbelstücke sind ein absolutes Must-Have beim Babyzimmer Einrichten. So wird das Babybett zu einem kleinen Sofa für die Kids umgebaut. Der Wickeltisch wird zum Schreibtisch im Kinderzimmer umfunktioniert.
  • Austauschbare Deko: Halten Sie die Einrichtung eher schlicht, können Sie mit Deko und Accessoires altersgerechte Akzente setzen. Sie müssen also nicht gleich alles komplett neu kaufen, sondern können Kissen, Decken, Muster und Formen an das neue Kinderzimmer anpassen.
  • Neuer Anstrich: Auch eine neue Wandfarbe kann die Atmosphäre im Kinderzimmer erheblich verändern. Suchen Sie sich gemeinsam mit Ihrem Kind einen Farbton aus und kreieren Sie einen modernen Look. P.S.: Ideen für die Wandfarbe im Kinderzimmer finden Sie in unserem Artikel dazu!
  • Mehr Stauraum: Je älter die Kleinen werden, desto mehr Spielzeug, Bücher und Klamotten gibt es auch zu verstauen. Entscheiden Sie sich also am besten von Anfang an für große Kleiderschränke, Kommoden & Co. aus Massivholz. So müssen Sie die Kindermöbel irgendwann nicht doppelt kaufen.

Lese-Tipp: Der ländlich-romantische Stil hat Sie überzeugt und Sie möchten auch den Rest Ihrer Wohnung wie ein Landhaus gestalten? Dann lesen Sie doch unsere Artikel dazu und lassen Sie sich inspirieren!