Nina Skarabela Eklektizismus Essbereich

Ich bin ein Mädchen, ich mag Rosa.“ – mit einem kecken Lächeln eröffnet uns Nina Skarabela einen Einblick in ihren Traum aus Pastell: Die 43-jährige Heilpraktikerin und Gründerin von OZN hat sich mit ihrer Patchworkfamilie ein farbenfrohes Heim in Berlin Dahlem geschaffen. Der eklektische Stil in der Altbauwohnung bezirzt mit einer gekonnten Mischung aus Alt und Neu sowie der Kombination aus verschiedenen Stilen und Farben, die dem Eklektizismus alle Ehre macht. Hier trifft bunt auf clean, opulent auf minimalistisch und Freiheit auf Mut: Willkommen in einer kreativen Wunderwelt!

Aus dem Interior 1 x 1: Die Grundbausteine für den eklektischen Stil

Begibt man sich in Nina Skarabelas Wohnung auf Erkundungstour, bleibt das neugierige Auge immer wieder an zuvor übersehenen Highlights hängen: Gekonnt platzierte Details, aufregende Strukturen und eine bunt gemischte Farbwelt treffen auf gemütliche Möbelstücke und modernen Minimalismus.

Diese bewusste Verzahnung verschiedener Stile entspringt dem Grundgedanken des Eklektizismus: Der Einrichtungsstil entwickelte sich zum Ende des 19. Jahrhunderts in Europa und Amerika, als man seine Wohnung mit zusammengewürfelten Funden von Reisen aufstockte. Heute beschreibt der eklektische Stil den bewusst eingesetzten Mix aus verschiedenen Epochen, Farben, Materialien und Stilen. Dabei darf es gerne schrill und opulent zugehen – sowohl farblich als auch in Sachen Dekoration.

Exzentrisch wohnen heißt aber nicht zwingend, dass es übertrieben aussieht. Beim Eklektizismus werden die unterschiedlichen Stile bewusst gewählt, sodass das Gesamtbild trotz der Vielfalt harmonisch wirkt. Dafür sollte jeder Raum ein Center Piece besitzen, an dem sich das Drumherum orientiert. In Nina Skarabelas Fall gelingt das durch wiederkehrende Farben sowie ausgewählte Ruhepole.

Die Farbwelt: Bunt – bunt – bunt!

Bunt zu geht es nicht nur in Ninas Kleiderschrank und auf ihren Nägeln. Auch ihre Wohnung erstrahlt in einem breiten Farbspektrum von kühlem Dunkelgrau bis hin zu zartem Babyblau. Ihre Lieblingsfarbe Rosa wirkt dabei als harmonisierender Ankerpunkt: Der Ton zieht sich durch alle Räume und taucht dort immer wieder auf Möbeln und Accessoires auf. Das schafft die nötige Einheit, um die Fülle des eklektischen Stils etwas abzudämpfen. Die Mischung aus Hell und Dunkel schafft außerdem einen schönen Kontrast und lässt die Wohnung nicht zu mädchenhaft wirken.

Von natürlich bis glänzend: Die Materialien

Auch bei den Materialien setzt Nina Skarabela auf den eklektischen Stil: Minimalistische Dekoobjekte mit Hochglanzeffekt treffen auf klassische Materialien wie Holz, Keramik und Stein. Besonders cool wirken die Stühle mit Wiener Geflecht zur glatten Marmorplatte des Esstisches. Während es im Esszimmer eher puristisch zugeht, lädt im Wohnzimmer das Sofa mit Samtbezug zum Entspannen ein. Strukturierte Materialien, wie wir sie etwa an Vasen, Kerzenständern und am Couchtisch finden, unterstreichen den typischen Stilbruch des Eklektizismus. Dabei achtet die Wahl-Berlinerin stets auf langlebige und qualitativ hochwertige Objekte, die sie zu erlesenen Vintage-Schätzen kombiniert. Ein Stilbruch par excellence!

Die Top 5 Produkte für den eklektischen Stil passend zum Eklektizismus Look von Nina Skarabela

Wer eklektisch wohnen will, kann sich in Sachen Einrichtung und Dekoration kreativ austoben. Individualität und Kreativität stehen dabei an erster Stelle. Diese fünf Teile könnten direkt aus Nina Skarabelas Wohnung stammen:

  1. Moderne Keramik-Vase Naxos: Die außergewöhnliche Form der Vase passt hervorragend als Stilbruch zu eher klassischen Möbeln und schlichten Konturen.
  2. Glaskugel Pendelleuchte Gross Solo: Bringen Sie Farbe in Ihre Wohnung mit dieser elektrisierenden Hängelampe – zum Beispiel als Hingucker über dem Esstisch.
  3. Kerzenhalter Ring in Weiß: Exzentrische Formen wie bei diesem Kerzenhalter sind ein typisches Element des Eklektizismus und sehen einfach supercool aus.
  4. Gerahmter Digitaldruck Abstract Art I: Abstrakte Prints sind perfekt, um den eklektischen Einrichtungstrend auch an der Wand zu etablieren.
  5. Polsterbank Alto in Cremeweiß: Diese minimalistische Sitzbank schafft einen tollen Kontrast zum farbenfrohen Stilmix.

Es darf noch ein bißchen bunter sein? In unserer exklusiven Donald Robertson Kollektion können Sie exklusive Pop Art Deko shoppen:

Eklektischer Stil – die einzelnen Bereiche bei Nina Skarabela

Einen harmonischen Gesamteindruck zu schaffen, ist beim Einrichtungstrend Eklektizismus gar nicht so leicht. Immerhin treffen hier die verschiedensten Stilrichtungen aufeinander. Wie der Look trotzdem klappt, gucken wir uns in den einzelnen Zimmern bei Nina Skarabela ab.

Der Essbereich mit Home Office Nutzung

Egal, ob es an den stilvoll geschaffenen Kontrasten liegt oder an der freudig tänzelnden Katze Mimi: Das Esszimmer von Nina Skarabela macht den Eindruck, als könne man hier den ganzen Tag verweilen. Und genau das soll der Raum auch bewirken, denn er wird nicht nur zum gemeinsamen Dinieren genutzt: Nach dem Frühstück weicht die Kaffeetasse dem Laptop, denn der geräumige Esstisch wird gerne auch zum Homeoffice umfunktioniert.

Im Gegensatz zu den anderen Räumen geht es hier daher auch etwas puristischer zu. Die dunkelgraue Wand wirkt beruhigend und harmoniert gut zum hochwertigen Marmortisch. Besonderes Highlight ist die futuristische Keramiklampe, die sich im Wandspiegel doppelt und die Farben des abstrakten Kunstdrucks an der Wand aufgreift. Eine ausgefallene Vase mit frischen Blumen haucht dem Raum Lebendigkeit ein.

Die Küche

Hier wäre sogar Barbie neidisch: Nina Skarabelas Küche ist ein Traum in Rosa! Die pudrige Küchenzeile wirkt dabei keineswegs kindlich, sondern durch die klare Linienführung und das cleane Design fast schon clean – trotz der Farbe. Kleine Farbtupfer in verschiedenen Blautönen schaffen einen schönen Kontrast, genau wie das schwarze Geschirr und die dunklen Wände. Besonderer Eyecatcher: die Vasen in Fischform.

Der Wohnbereich

Wie toll sich Altes mit Neuem ergänzt, beweist der Wohnbereich der Familie Skarabela. Das gemütliche Samtsofa erhält durch den modernen Beistelltisch in knalligem Rot ein aufregendes Gegenstück. Der beige Teppich lässt den Bereich trotz der dunklen Wände freundlich und hell wirken.

Herzstück des Raumes ist das Kunstwerk über dem Sofa: Es war ein Einzugsgeschenk von Freundin Iris Marisa Neuner – ein perfekter Kontrast zum Vintage-Sideboard an der gegenüberliegenden Wand. Futuristische Vasen und moderne Dekoelemente runden den Raum im eklektischen Stil ab.

Shop the look: Der eklektische Stil von Nina Skarabela für Ihr Zuhause

Sie möchten es (farblich) auch mal so eklektizistisch krachen lassen wie Nina Skarabela? In unserem Onlineshop WestwingNow können Sie ab 30 € Bestellwert versandkostenfrei Produkte passend zum „Eklektizismus“ shoppen. Wir hoffen, wir konnten Sie inspirieren! Mehr Inspiration und Ideen von Nina gibt es übrigens auf ihrem Instagram Account @nina_skarabela. Ihr Westwing-Team!


Lese-Tipp: Klicken Sie auch in unsere Homestory zu Marina Hoermanseder für mehr Inspiration zum farbenfrohen Wohnen!