Osterhase auf einem Teller mit Küchenutensilien

Neben dem Ei ist der Hase symbolisch ganz fest mit dem Osterfest verbunden. Kinder lieben den Osterhasen in allen Formen, am liebsten natürlich zum Vernaschen. Neben dem Schokohasen darf deshalb auch ein Kuchen in Hasenform zu Ostern nicht fehlen. Vielleicht haben Sie das süße Gebäck auch schon auf Instagram & Co. entdeckt und möchten es auch auf Ihrer Ostertafel präsentieren? Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Osterhasen ganz einfach selbst backen können. Mit einem Grundrezept und tollen Ideen zum Verfeinern und Verzieren. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Diese Zutaten benötigen Sie

Für einen Rührteig mit Geling-Garantie haben wir für Sie ein Rührteig-Rezept mit Becher-Maßeinheit. Dafür können Sie einen einfachen Becher oder eine Tasse verwenden oder Sie nehmen für die weiteren Bestandteile die Becher der verwendeten Sahne. Für die Zubereitung sollten Sie außerdem zwei Schüsseln und ein Handrührgerät bereitlegen. Für die charakteristische Form benötigen Sie eine Backform in Hasen-Optik, diese gibt es für einen aufrechten Hasen zum Zusammenklappen oder Einfüllen. Je nach Anzahl der Gäste können Sie einen größeren Hasen backen oder auch mehrere kleine.

Zutaten:

  • 2 Becher Sahne à 200 ml
  • 1 Becher Zucker
  • 1 Pk. Bourbonvanillezucker
  • Schale von 1 Bio-Zitrone
  • 4 Eier
  • 3 Becher Mehl (ca. 375 g)
  • 1 Pk. Backpulver
  • 1 Prise Salz

Rezeptidee zum Osterhasen backen

Kommen wir nun zu der Zubereitung Ihrer Osterhasen. Den Grundteig können Sie nach Geschmack noch verfeinern und individuell verzieren.

  1. Schritt

    In der Schüssel Sahne, Vanillezucker und Zucker mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Die Eier trennen und das Eigelb unter die Sahnemischung rühren.

  2. Schritt

    In einer zweiten Schüssel Eiweiße mit dem Salz aufschlagen und ebenfalls untermischen. Mehl und Backpulver verrühren und unter die Eimasse rühren.

  3. Schritt

    Backofen auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen. Backform gründlich ausfetten und mit Mehl bestäuben.

  4. Schritt

    Backform zusammensetzen und den Teig einfüllen. Auf ein Blech mit Backpapier legen und auf der untersten Schiene ca. 35 Minuten goldbraun backen.

  5. Schritt

    Die Form aus dem Ofen nehmen und vor dem Öffnen 5 Minuten abkühlen lassen. Vorsichtig herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Nach Belieben mit Puderzucker bestreuen oder mit Zuckerguss bestreichen.

Dieses Grundrezept zum Osterhasen backen kann super einfach variiert werden. Je nachdem, wie viele Gäste Sie erwarten und wie Sie den Tisch zum Osterfest dekorieren möchten, können Sie auch mehrere Hasen aufstellen oder einen Großen zum teilen. Beide Varianten sorgen für einen schönen Akzent. Unsere Ideen, um das Rezept weiter zu verfeinern:

  • Schokotropfen oder -Raspeln einrühren und über ein schokoladiges Ergebnis freuen.
  • Teig mit Lebensmittelfarbe einfärben für eine bunte Häschenbande auf dem Tisch.
  • Zuckerguss in Pastelltönen einfärben für einen frühlingshaften Look.
  • Ein Schokoladenguss erfreut vor allem kleine Osterfans.

Unser Tipp: Einen Osterhasen zu backen gelingt auch gut mit einem Hefeteig oder einem Quark-Öl-Teig. Der Teig mit Hefe macht den Osterhasen als Gebäck eher weich und fluffig, der Quark-Öl-Teig sorgt dank der Bestandteile aus Magerquark, Milch und Speiseöl für eine besonders saftige Textur.

Küchenmaschine in der Küche

Aus Letzterem können auch gut Häschen-Plätzchen geformt und gebacken werden, falls Sie keine Hasen-Backform zur Hand haben.

Rezeptidee aus Blätterteig

Wer Zimtschnecken liebt, sollte sich dieses Rezept zu Ostern nicht entgehen lassen! Es ist super easy und kann schnell zubereitet werden. Alles, was Sie dafür brauchen und die Zubereitung, sehen Sie in diesem Video:

Wir hoffen wir konnten Sie zum Osterhasen backen inspirieren und Sie haben ganz viel Freude am Servieren und Vernaschen!

Lese-Tipps: