Osterkarten basteln - 7 Ideen

Wer sorgt noch vor dem Osterhasen für freudige Überraschung zum Osterfest? Der Briefträger! Denn in der Regel bringt er kurz vor den Feiertagen die Osterpost. Und wer freut sich nicht über einen herzliche Ostergrüße in einer niedlichen Karte?! Besonders schön ist es, wenn die Osterkarte selbst gestaltet wurde. So vermittelt man dem Empfänger nämlich gleich doppelt und dreifach, dass man an ihn oder sie gedacht hat. Zum einen, weil man ihm Osterpost schickt und zum anderen, weil man sich Zeit genommen hat für das Basteln der Karte und das Verfassen eines persönlichen Ostergrußes! Eine schöne Idee, oder? Falls auch Sie dieses Jahr jemandem eine solche Freude bereiten wollen, haben wir ein paar schöne und einfache Ideen zum Osterkarten basteln für Sie!

Wie bastel ich Osterkarten?

Die Frage, warum man Osterkarten selbst basteln sollte, haben wir ja bereits in der Einleitung beantwortet. Widmen wir uns also nur der Frage: Wie bastel ich Osterkarte? Das Wichtigste zuerst: Osterkarten basteln ist kein Hexenwerk. Ganz im Gegenteil, viele selbstgebastelte Osterkarten sind schneller gemacht, als zur Post gebracht. Das gilt sowohl für das Basteln mit Kindern als auch, wenn Erwachsene Osterkarten basteln. Im Folgenden stellen wir Ihnen einige schöne Osterkarten DIYs vor, die Sie zu Hause mit wenigen Mitteln ganz einfach nachmachen können.

Was brauche ich zum Osterkarten basteln?

Was Sie zum Gestalten einer Osterkarte benötigen, hängt natürlich von Ihrem DIY-Projekt ab. Eines benötigen Sie aber in jedem Fall: Papier! Ob Sie dabei zu buntem Tonpapier greifen, Zeichenpapier verwenden, bedrucktes Geschenkpapier ist Geschmacksache. Am besten sehen sich erst einmal die verschiedenen Osterkarten DIYS an und überlegen sich dann, wie Sie sie am liebsten umsetzen möchten. Denn für die meisten Osterkarten Ideen gilt: Sie dürfen kreativ werden und sie nach Ihren Vorstellungen abwandeln!

Jetzt aber noch einmal zurück zur Material-Liste. Neben Papier in verschiedenen Farben, Stärken und Größen, werden in der Regel folgende Dinge benötigt:

  • Stifte: Bleistifte, Buntstifte, Wachsmalstifte, Filzstifte, Fineliner, ggf. Füllfederhalter
  • Farben: Wasserfarben, Aquarellfarben, Fingerfarben, Acryfarben
  • Stempel: selbstgemachte Stempel mit Ostermotiven oder gekaufte
  • Scheren: Bastelschere, Konturen-Bastelscheren (z.B. Zickzack, Wellen, …)
  • Kleber: Flüssigkleber, Klebestift, ggf. Heißkleber, Klebeband
  • Material zum Verzieren: Washi Tape, Aufkleber, Glitzerstaub, Mini-Pompoms, Federn, Kulleraugen, Schleifenband, …

Mit diesen Materialien sind Sie fürs Osterkarten basteln bestens gerüstet. Gegebenenfalls wird auch ein Drucker benötigt, wenn Sie sich zum Beispiel Bastelvorlagen ausdrucken möchten. Diese Erleichtern das Osterbasteln allgemein und sind auch für verschiedene Osterkarten DIYs nützlich.

Unsere 7 schönsten Osterkarten Ideen

Ideen für selbstgemachte Osterkarten gibt es en masse. Wir haben uns für Sie umgesehen und präsentieren Ihnen nun unsere sieben Highlights unter den selbst gestaltete Grußkarten zu Ostern. Dabei haben wir auf eine ausgewogene Auswahl geachtet, sprich für das Basteln der verschiedenen Karten sind unterschiedliche Fertigkeiten gefragt. Wir haben versucht, für jeden Geschmack und jede Altersstufe etwas Schönes zu finden. So können alle Osterkarten mit Kindern gebastelt werden, aber auch von Erwachsenen. Viel Spaß dabei wünscht Ihnen das Westwing-Team!

1. Osterkarten mit Kinder-Fingerabdrücken

Osterkarten basteln mit Fingerabdrücken

Eine süße Idee, über die sich vor allem Familienmitglieder wie Oma und Opa freuen und die schon die kleinsten Bastler glücklich macht, ist eine selbstgemachte Osterkarte mit Fingerabdruck-Bildern. Eine tolle Idee, die Sie selbst mit den jüngsten Familienmitgliedern umsetzen können und für die Sie nichts weiter brauchen als Tonpapier oder Blanko-Klappkarten, Fingerfarben und Stifte.

Beim Basteln drück Ihr Kind dann einfach einen Finger in die Fingerfarbe und dann auf die Klappkarte. Tipp: Am besten probieren Sie vorab auf einem Schmierpapier aus, wie viel Farbe auf dem Finger sein sollte, damit ein schöner Abdruck entsteht, bevor Sie sich an die Karte wagen.

So lassen sich viele verschiedene Motive mit Bezug zu Ostern gestalten – zum Beispiel:

  • niedliche Küken, denen Mama mit einem Filzstift noch Füße, Flügel, Schnabel und Augen verpasst
  • kleine Osterhasen
  • viele bunte Ostereier in einem Osternest
  • ein großes Osterei aus lauter verschiedenen Fingerabdrücken

Werden Sie kreativ und haben Sie eine schöne Zeit beim Basteln mit Ihren Kindern!

2. Scho(e)n gestempelt: Osterkarte mit Kartoffelstempeln gestalten

Das Basteln mit Kartoffelstempeln ist ideal für kleine Kinder, da die Kartoffel gut in der Hand liegt. So müssen die Kleinen noch nicht einmal den Dreipunktgriff beherrschen, sondern können schon mitmachen, indem sie den Stempel mit dem Faustgriff halten.

Um einen Kartoffelstempel herzustellen, halbiert man eine Kartoffel. In die Schnittflächen jeder Hälfte schneidet man ein Motiv. Zum Beispiel einen stilisierten Hasenkopf, eine Karotte, einen Schmetterling oder die Blüte einer Tulpe. Die Arbeit mit dem Messer ist nicht für Kinder gedacht, sondern sollte von einem Erwachsenen durchgeführt werden. Mit den fertigen Stempeln kann dann der Bastelspaß beginnen.

Tipp: Eine Kartoffel, die der Länge nach halbiert, ergibt einen schönen Osterei stempel und Plätzchenausstecher können Ihnen beim Erstellen eines Kartoffelstempels gute Dienste erweisen!

Die fertigen Druckstempel werden dann mit Farbe bestrichen oder in Farbe getaucht und auf die Osterkarte gepresst. Um schöne Ergebnisse zu erzielen, empfiehlt es sich, im Vorfeld mit Stempeln und Farben zu experimentieren. Das ist in der Regel der Part, der den Kindern am meisten Freude bereitet. Die Kunstwerke die dabei entstehen können Sie zum Beispiel als Osterdeko fürs Kinderzimmer verwenden oder als Ostergeschenk für die Großeltern!

3. Osterhasen-Karte basteln

Ein schöner Rücken kann auch entzücken. Das beweist diese niedliche Osterkarte mit Hasen-Silhoutte, die Sie ganz easy selber machen können.

Sie brauchen:

  • Tonpapier oder eine Blanko-Karte in Ihrer Wunschfarbe
  • braunes Papier für Ihren Hasen
  • Bleistift
  • Schere
  • Kleber
  • Watte oder einen Pompom

Und so geht’s:

  1. Zeichnen Sie mit einem Bleistift eine Hasen-Silhouette auf das braune Papier und schneiden Sie sie aus. Tipp: Verwenden Sie eine unserer Osterhasen Vorlagen zum Ausdrucken und fertigen Sie sich daraus eine Hasen-Schablone an. Das erleichtert die Arbeit!
  2. Falten Sie aus dem Tonpapier eine Klappkarte.
  3. Kleben Sie den Hasen vorne auf die Karte und kleben Sie ihm einen kleinen Wattebausch oder Pompom als Schwänzchen auf. Fertig!

Tipp: Wem die Karte zu puristisch ist, der kann auch mehrere Hasen oder weitere Ostermotive hinzufügen. Und auch ein kurzer Ostergruß wie “Hoppy Easter” macht sich gut über oder unter dem kleinen Hoppler!

4. Runde Sache: Osterkarte mit kugelrunden Küken

Oh, was flattert denn da aus dem Briefumschlag?! Kugelrunde Küken, die Ihre Ostergrüße überbringen. Eine einfache, aber effektvolle Osterkarten-Idee, die Sie auch mit Kindern umsetzen können.

Zum Basteln der niedlichen Karte mit 3-D-Effekt brauchen Sie:

  • Tonpapier oder eine Blanko-Karte in Ihrer Wunschfarbe
  • gelbes oder weißes Papier (je nachdem, ob Sie Küken oder Hühner basteln möchten)
  • einen schwarzen Stift
  • einen roten Stift
  • Schere
  • Klebestift
  • Zirkel

Und so geht’s:

  1. Zeichnen Sie mit dem Zirkel Kreise in unterschiedlichen Größen auf das gelbe bzw. weiße Papier und schneiden Sie diese dann mit der Schere aus. Je nachdem, wie groß Ihre Karte werden soll bzw. wie viele Tiere Sie aufkleben möchten, wählen Sie einen entsprechend großen bzw. kleinen Durchmesser für Ihre Kreise.
  2. Schneiden Sie die Kreise dann jeweils einmal bis zur Mitte mit der Schere ein. Legen Sie das Papier vor sich, sodass der Schnitt nach oben zeigt. Falten Sie dann eine Seite nach unten, sodass von oben betrachtet ein Kreis entsteht, bei dem 1/4 fehlt. Dieses viertel ist der Flügel des Kükens bzw. Huhns.
  3. Wenden Sie das Papier und bestreichen Sie den 3/4 Kreis mit Kleber. Anschließend kleben Sie Ihr Küken auf die Karte.
  4. Dann zeichnen Sie mit den Stiften Schnabel, Auge & Co. auf. Fertig!

Tipp: Wer Lust hat, kann die Küken auch noch mit Federn oder Glitzerstaub aus dem Bastelbedarf verzieren!

5. Osterkarte mit Überraschungsei

Eine besondere Osterkarte, die Sie ganz leicht selber basteln können, ist die Osterkarte mit Überraschungsei. Der Clou bei dieser Karte ist, dass sich beim Öffnen ein 3-D-Osterei entfaltet. Eine schöne Überraschung für den Empfänger, die Sie mit einem Ostergruß und ein paar persönlichen Worten abrunden können.

Wie Sie die Osterkarte mit 3-D-Effekt basteln können, sehen Sie in unserem DIY-Video. Anstelle der Herzen verwenden Sie Ostereier, die Sie mit unseren Osterei Vorlagen ganz einfach selbst herstellen können.

Abgerundet wird die Osterkarte durch ein passenden Spruch bzw. Ostergruß wie zum Beispiel: Schöne Osterf-EIER-tage oder Have an eggcelent Easter!

6. Cut-Out-Karte zu Ostern basteln

Für eine Cut-Out-Osterkarte brauchen Sie:

  • Tonpapier oder eine Blanko-Klappkarte
  • buntes Papier (zum Beispiel Geschenkpapierreste, Bastelpapier, …)
  • Bleistift
  • Cuttermesser
  • Klebestift

Und so geht’s:

  1. Cut-out erstellen

    Zeichnen Sie ein Osterei auf die Vorderseite Ihrer Osterkarte und schneiden Sie das Ei anschließend mit dem Cuttermesser aus.

  2. Papierstreifen zuschneiden

    Schneiden Sie aus dem bunten bzw. bedruckten Papier Streifen aus.

  3. Streifenmuster kreieren

    Kleben Sie die Streifen anschließend übereinander oder nebeneinander auf ein weiteres Blatt Papier und lassen Sie alles gut trocknen.

  4. Muster in die Karte kleben

    Dann kleben Sie das Papier mit den Streifen auf die linke innere Seite Ihrer Klappkarte. Hierzu bestreichen Sie die Karte mit Kleber und legen das Papier mit den Streifen nach unten auf die Karte, sodass die bunten Streifen sichtbar sind, wenn die Karte zugeklappt ist. Fertig!

Diese Cut-Out-Karte mit Osterei-Motiv kann natürlich nach Belieben abgewandelt werden. Kleine Bastler können zum Beispiel Papier in Schnipsel reißen und anstelle der Streifen aufkleben. Oder Sie kleben ein selbst gemachtes Bild von innen in die Karte, wobei ein kreativer Farbverlauf genauso schön aussehen kann wie ein Kartoffeldruck oder eine Freihand-Zeichnung. Erlaubt ist, was gefällt!

Tipp: Bevor Sie das Blatt von innen ankleben, probieren Sie verschiedene Bildausschnitte aus, um einen schönen zu finden!

7. Langohr-Osterkarte

Osterkarte basteln mit Hase fertig gestaltet

Last but not least, kommt noch eine niedliche Idee zum Osterkarten basteln mit unserem Lieblingslangohr: dem Osterhasen! Und zwar eine Klappkarte, bei der die langen Osterhasenohren über den Rand der Karte hinausragen.

Materialien:

Dafür brauchen Sie nur stärkeres Papier oder eine Blanko-Karte, einen Bleistift und ein Cuttermesser. Und eine Osterhasen-Vorlage!

Und so geht’s:

  1. Schritt: Basteln Sie aus dem Papier eine Klappkarte oder nehmen Sie die Blanko-Klappkarte zur Hand. Öffnen Sie die Karte und legen Sie sie so vor sich hin, dass das Innere der Karte auf dem Tisch liegt und die spätere Vorder- und Rückseite zu ihnen zeigt. Platzieren Sie nun eine Osterhasen-Vorlage auf der Karte.
  2. Schritt: Zeichnen Sie dann mit einem Bleistift die Konturen auf die Vorderseite der Karte. Die Hasenohren ragen dabei auf die Kartenrückseite, also den oberen Teil der Karte.
  3. Schritt: Nun fahren Sie mit dem Cuttermesser die Ohren auf dem Oberen Teil der Karte nach, sodass diese ausgeschnitten werden. Achtung: Nur entlang der Silhouette schneiden, nicht entlang der Falzlinie der Karte, weil Sie sonst die Ohren abtrennen würden!
  4. Schritt: Jetzt können Sie die Karte zusammenklappen und die Ohren nach oben falten. Dem Hasen können Sie einfach mit ein paar Strichen ein Gesicht schenken, ihn anmalen, ihm Kulleraugen aufkleben oder ein Schwänzchen aus Watte. Fertig!

Tipp: Diese süßen Osterkarten lässt sich auch toll zur Deko oder als Platzkarten für den Osterbrunch vewenden!


Lese-Tipps: Wir hoffen, unser Artikel zum Thema Osterkarten basteln hat Ihnen gefallen. Wenn Sie noch auf der Suche nach Bildern sind, die Sie zusammen mit digitalen Ostergrüßen verschicken können, klicken Sie doch mal in unsere Frohe Ostern Bilder! Weitere Bastelprojekte und Deko-Ideen rund ums Osterfest finden Sie in unserer Rubrik: Osterdekoration!