Ice Ice Baby! Eis zählt nicht nur für uns Menschen seit Jahrhunderten zu unseren liebsten Sommererfrischungen. Auch für Hunde liegt die eiskalte Süßigkeit in diesem Jahr hoch im Trend. Von Banane über Wassermelone bis hin zu Beeren – es gibt ganz viele tolle Varianten, die sich gemischt mit Wasser und Yoghurt zu einem leckeren Snack aus der Tiefkühltruhe für unsere flauschigen Freunde zubereiten lassen. Wie Sie Hundeeis ganz einfach selbst machen können, erfahren Sie in unserem How-To.

Hundeeis ganz einfach selber machen: Step-by-Step-Anleitung

Am besten schmeckt das Hundeeis sowieso weil es von Ihnen selbst gemacht wird. Damit Sie aber auch auf Nummer sicher gehen können, dass Ihrer kleinen Fellnase das Eis schmeckt und es auch für Hunde geeignet ist, haben wir eine Schritt-für-Schritt-Anleitung und die besten Rezeptideen für Sie.

Bananen-Hundeeis

Die Variante mit Bananen zählt bei unseren Bürohunden zu unserem absoluten Favorit. Das leckere Rezept dafür wollen wir Ihnen nicht vorenthalten:

Zutaten für 2 Pfoten:

  • 1 Banane
  • Etwas Wasser
  • 6-7 Esslöffel laktosefreier Yoghurt
  • Optional: etwas Erdnussbutter oder Honig

Zubereitung:

  1. Die Banane schälen und zerdrücken oder pürieren, bis sie ganz sämig ist.
  2. Danach die zerdrückte Banane mit etwas Wasser in eine Schüssel geben.
  3. Nun den Yoghurt hinzufügen und alles gut verrühren
  4. Optional können Sie noch etwas Erdnussbutter oder Honig hinzufügen.
  5. Nun die Formen in das Tiefkühlfach legen und einfrieren.

Weitere Rezeptideen

Das Vorgehen beim Hundeeis selber machen ist im Prinzip immer gleich. Um für etwas Abwechslung zu sorgen, können Sie immer wieder neue Varianten ausprobieren. Folgende Zutaten können Sie ohne Bedenken für das Hundeeis verwenden:


  • Obst wie Bananen, Wassermelone, Äpfel, Erdbeeren, Himbeeren oder Kokosnuss
  • Gemüsen wie Gurken oder Karotten
  • Quark oder laktosefreien Joghurt
  • Haferflocken
  • Körniger Frischkäse
  • Leberwurst
  • Honig
  • Erdnussbutter
  • Nassfutter

Tipp: Wussten Sie, dass die meisten Hunde laktoseintolerant sind? Die meisten Tiere sind nicht in der Lage Milchprodukte zu verdauen, was sich meist mit Verdauungsproblemen äußert. Wir haben deshalb für unser Eis laktosefreien Joghurt verwendet.

Ist Hundeeis gut für Hunde?

Wie bei allem gilt eigentlich auch hier: alles in Maßen. Hunde sollten nicht zu viel Gefrorenes oder Süßes essen. (Obst enthält natürlichen Zucker) Essen Hunde zu viel davon kann es zu Verdauungsproblemen kommen. Daher empfehlen wir Ihrem Hund zunächst nur eine kleine Menge zu geben und zu prüfen, wie gut er das Eis verträgt. Und schließlich bleibt das Hundeeis so etwas ganz Besonderes für Ihre kleine Fellnase.


Wir hoffen unser Hundeeis-Rezept hat Ihnen gefallen. Wir wünschen Ihnen ganz viel Spaß beim Nachmachen und der kleinen Fellnase beim Probieren!