Menükarten auf Hochzeitstisch

Es gehört mittlerweile zu den Must Haves jeder Hochzeitsvorbereitung: Die Planung des Menüs. Dazu gehört nicht nur die Wahl des Menüs oder Buffets, sondern auch die Getränkeauswahl und die Erstellung von Menükarten. Denn nur schön gestaltete Karten sorgen für strahlende Augen bei Gästen. Und machen Lust auf das bevorstehende Essen. Je nach Belieben können Sie die Menüfolge für Ihre Gäste in einer kurzen oder längeren Ausführung wählen. Wir zeigen Ihnen hier auf was Sie bei der Menüplanung der Hochzeit achten sollten und welche Köstlichkeiten bei den Gästen gut ankommen. Lassen Sie sich inspirieren!

Bei Westwing achten wir auf jedes kleine Detail. Damit Ihre Hochzeit bis ins kleinste Detail stimmig ist, müssen auch das Menü für die Hochzeit gut geplant werden. Lassen Sie sich gerne von unseren Ideen inspirieren!

Die richtige Menüfolge für Ihr Hochzeitsessen

Während Sie Ihr Hochzeitsmenü planen, werden Sie ganz bestimmt nicht nur über die einzelnen Speisen, sondern auch über die richtige Menüfolge nachdenken. Laut Knigge serviert man die kalten vor den warmen Vorspeisen, leichte Gerichte kommen vor schweren. Fisch wird vor dem Fleischgang gereicht und helles Fleisch sollte vor dunklem Fleisch kommen. Salat, Käse, Nachspeise (auch umkehrbar, je nach Art des Hauptgerichts). Käse und die Nachspeise sowie eventuell ein Kaffee bilden dann den Abschluss. Wir haben für Sie einmal die häufigsten Varianten zusammengestellt, damit Sie einen ersten Überblick über klassische Menüfolgen für Ihre Hochzeit haben:

Das 3-Gänge-Menü: 

  • 1. Vorspeise
  • 2. Hauptgang
  • 3. Dessert

Das 5-Gänge-Menü: 

  • 1. Vorspeise
  • 2. Fischgang
  • 3. Fleischgang
  • 4. Käse und/oder Salat
  • 5. Dessert

Das große 8-Gänge-Menü: 

  • 1. Kalte Vorspeise
  • 2. Suppe
  • 3. Zwischengericht/Fisch
  • 4. Sorbet
  • 5. Hauptgang/Fleisch
  • 6. Käse
  • 7. Dessert/Obst
  • 8. Kaffee

Damit auch jeder Ihrer Gäste etwas Leckeres zu essen findet, empfiehlt es sich, bei den Speisen eine kleine Auswahl anzubieten. So können Sie zum Hauptgericht zum Beispiel Kartoffelgratin und auch Pommes Frites reichen. Auch vegetarische oder vegane Gerichte bieten sich an, wenn einige Ihrer Gäste kein Fleisch essen.

Das Getränke-Angebot auf Ihrer Hochzeit

Neben dem Essen wollen Ihre Gäste sicher auch köstliche Getränke genießen. Über die sollten Sie sich während der Menüplanung natürlich auch ausreichend Gedanken machen! Dabei gibt es ein paar nützliche Tipps, um das richtige Angebot zu erstellen:

  • Starten Sie zu Beginn des Essens mit leichten Weinen.
  • Schwere Weine machen sich beim Hauptgang besonders gut.
  • Zum Abschluss des Essens können Sekt und Champagner serviert werden.
  • Für die Weinauswahl gilt: Weißweine passen zu hellen Seoisen, Rotweine zu dunklen Speisen.
  • Bieten Sie mindestens zwei Weine pro Sorte zur Auswahl an – jeder hat seinen eigenen Geschmack!
  • Außerdem sollten alkoholfreie Getränke und Bier zur Verfügung stehen.

Das Hochzeitsessen: Menü oder Buffet?

Natürlich werden Sie bei der Planung Ihres Hochzeitsessen auch vor der Entscheidung stehen, ob Sie ein Menü oder ein Buffet anbietet. Jede Variante hat individuelle Vor- und Nachteile. Eines sollte aber immer gegeben: Stellen Sie Ihre Auswahl mit der Menükarte dar, so weiß jeder Gast über das Essen Bescheid!

Das Buffet

Bei einem Buffet steht die Selbstbedienung im Vordergrund. Ihre Gäste können aus den angebotenen Speisen wählen und auch immer wieder einen Nachschlag nehmen, wenn sie noch hungrig sind.

VorteileNachteile
Günstige Variante zu HochzeitsmenüLebensmittelverschwendung
Flexibler Aufbau Unruhe durch Selbstbedienung
Große Auswahl an GerichtenUnschöne Optik

Unser Tipp: Stecken Sie zu den einzelnen Speisen kleine Karten mit einer Beschreibung. Am besten vermerken Sie darauf auch Allergene!

Das Hochzeitsmenü

Bei einem Hochzeitsmenü werden Sie weniger Speisen anbieten als bei einem Buffet. Dafür ist die Atmosphäre während des Essens aber um einiges entspannter.

VorteileNachteile
Entspannte AtmosphäreZusätzliche Kosten für die Bezahlung des Personals
Hochwertige Qualität der SpeisenWeniger Auswahl an Gerichten

Lese-Tipps: Klicken Sie doch auch in unsere Artikel zur Hochzeit: