Jungendzimmer einrichten

Jungendzimmer einrichten

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingJungendzimmer einrichten-Guide

Puppenhaus raus, Chill-out-Area rein: Wenn Kinder älter werden, wandelt sich das Kinderzimmer früher oder später zum Jugendzimmer. Einrichten nach Teenager-Maßstäben folgt anderen Regeln als im Kinderzimmer. Ein Jugendzimmer ist vor allem Raum zum Lernen und Entspannen, aber auch individueller Rückzugsort und Treffpunkt für Freunde. Wie Sie ein Jugendzimmer am besten planen und welche die wichtigsten Funktionsbereiche sind, die es dabei zu berücksichtigen gilt, verraten wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Beim Jugendzimmer-Einrichten sind elterliche Vorstellungen bezüglich einer stilvollen, funktionalen Gestaltung zweitrangig. Die Einrichtung sollte sich vor allem an den Wünschen und Bedürfnissen derjenigen orientieren, die hier die meiste Zeit verbringen und sich so eine eigene „Wohnung in der Wohnung“ schaffen. Mit täglich wechselnden Themen-Sales passend zu allen großen Wohn-Trends begeistert das breit gefächerte Westwing-Sortiment nicht nur Erwachsene, sondern alle, die mit einem individuell eingerichteten Zimmer auf dem besten Weg dorthin sind.

Jugendzimmer einrichten: Individuelle Planung leicht gemacht

Ein Jugendzimmer ist das persönliche Refugium von Mädchen und Jungs im Teenager-Alter, das mehrere unterschiedliche Nutzungsschwerpunkte in einem Raum vereint: Das Zimmer soll zum Lernen, Entspannen und Schlafen dienen, gleichzeitig aber auch genug Platz zum Treffen und Austauschen mit Freunden bieten. Funktionalität spielt beim Jugendzimmer-Einrichten nur eine Rolle. Heranwachsende möchten sich in ihrem eigenen Zimmer vom Einrichtungsstil der Eltern abheben und dieses am liebsten so gestalten, wie es ihnen gefällt.
Wer seinen Kindern beim Jugendzimmer-Einrichten gleichwertiges Mitspracherecht einräumt und den Nachwuchs aktiv in die Ideenfindungs- und Planungsphase einbindet, kann viel für den Frieden innerhalb der Familie tun und dafür, dass sich die Teenies wohlfühlen.

Beim Jugendzimmer-Einrichten gilt es, die einzelnen Funktionsbereiche im Raum zu berücksichtigen und Ideen bezüglich der Möblierung und Dekoration entsprechend abzustimmen. Welcher Zimmerbereich soll wie genutzt werden, wie lässt sich mit Möbeln, Wandgestaltung und Deko eine harmonische räumliche Wirkung erzielen? Nützlich beim Jugendzimmer-Einrichten sind 3D-Raumplaner, die vielfach auch als Apps erhältlich sind.

Jugendzimmer einrichten: Clever geplant ist individuell gewohnt

Wir haben einige Tipps zusammengetragen, die beim Jugendzimmer-Einrichten hilfreich sein können:

  • Überflüssiges aussortieren:Wenn das Kinderzimmer ohnehin ausgeräumt wird, kann gleich mal gründlich ausgemistet werden. Alles, was nicht mehr gebraucht wird – seien es Möbel, Kleidung, Dekoobjekte oder andere Habseligkeiten – kommt weg und schafft Platz für frischen Wind im Jugendzimmer.
  • Einrichten wie die Großen: Mit passenden Möbeln zum Arbeiten, Sitzen, Relaxen und Schlafen wird aus einem ehemaligen Spielzimmer ein Wohnraum, der auf eine „erwachsenere“ Nutzung ausgerichtet ist.
  • Stauraum schaffen: Neben Schreibtisch, Bett, Kleiderschrank sowie Sitzgelegenheiten gehören ausreichend Aufbewahrungsmöglichkeiten wie Regale, Wandboards, Kommode(n) ins Jugendzimmer.
  • Einrichten nach Maß:Wer im Jugendzimmer nur wenig Platz hat, profitiert von den Vorzügen eines Schlafsofas, das tagsüber gemütliche Sitzgelegenheit und nachts komfortable Schlafstätte ist, ebenso ideal als flexible Sitz- und Übernachtungsmöglichkeit für Freunde. Ein Hochbett schafft in Räumen mit hohen Decken zusätzliche Stellfläche, darunter verschwindet praktischerweise der Arbeits- oder Relax Bereich und Sie gewinnen freie Fläche im Raum. Ein Regal oder Schrank kann als praktischer Raumteiler fungieren.
  • Dekorieren:Die Auswahl der Deko ist beim Jugendzimmer-Einrichten allein dem späteren Bewohner überlassen. Wie wäre es mit einer Foto-Wand, an der Schnappschüsse von Freunden oder die gelungensten Selfies Platz finden?

Die Herausbildung eines eigenen Stils und die Begeisterung für Einrichtung und Deko hat viel mit Ausprobieren und dem Sammeln individueller Erfahrungen zu tun! „Learning by living“ ist daher die beste Voraussetzung für Stilgefühl und Spaß am Einrichten.

<h3>Jugendzimmer einrichten online kaufen? So funktioniert Westwing:</h3>