Keramikmesser

Keramikmesser

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingKeramikmesser-Guide

Ein stabiles, scharfes Messer ist aus einer gut bestückten Küche nicht wegzudenken. Keramikmesser haben sich heutzutage am Herd etabliert und sind echte Allrounder. Die Klinge ist aus einem Keramikgemisch, welches seinen Ursprung in der Medizin- und Weltraumtechnik hat. Sie ist sehr hitzebeständig und hat eine sehr dichte und glatte Oberfläche, so dass das Schnittgut von der Klinge rutscht und weniger haften bleibt. Auch jeglicher Geruch oder Säure perlt an der Oberfläche einfach ab.

Durch Ihre Mitgliedschaft beim exklusiven Shopping-Club Westwing haben Sie jeden Tag die neuesten Trends auf einen Blick. Täglich startende Themen-Sales, ausgesucht von unseren Stil-Experten und tolle Angebote zu Designermöbeln und -Accessoires mit Rabatten von bis zu -70% gehören genauso zum unwiderstehlichen Angebot wie Einrichtungsideen und Deko-Tipps zu den aufregendsten Styles. Finden Sie bei uns Geschenkideen für Freunde, Eltern und Koch-Liebhaber, wie Keramik- oder Kochmesser.

Der Küchen-Allrounder: Keramikmesser

Durch ihr einzigartiges, keramisches Material bleiben Keramikmesser länger scharf als vergleichbare Messer. Sie sind sehr leicht, hart und haben keine Einzelteile, die rosten können. Die einfache Verarbeitung mit der Klinge aus Keramik und meist einem Griff aus Kunststoff, sind Keramikmesser die idealen Begleiter in einem Haushalt, in dem sich Allergiker aufhalten. Härte, Schärfe und eine glatten Oberfläche sorgen dafür, dass Lebensmittel nicht haften bleiben, so können keine Säuren oder Gerüche in das Messer einziehen und sie lassen sich leicht reinigen.

Bei richtigem Gebrauch kann ein Keramikmesser Jahre halten. Achten Sie auf eine Aufbewahrung in einem Messerblock, da in der Schublade die Messer herumgeschleudert werden und im schlimmsten Fall gegen Ihre anderen Küchenmesser stoßen. Leicht kann die Klinge dann brechen oder abstumpfen.

Einfache Handhabung: Keramikmesser

Um eine lange Lebensdauer Ihres Keramikmessers zu gewährleisten, sollten Sie das Messer immer gerade und aufrecht führen. Einen leichten, gleichmäßigen Druck von oben kann die Klinge gut aushalten, bei einer schrägen Haltung kann das Messer jedoch leicht brechen. Auch sollte man als Schneidunterlage ein Brett aus weichem Holz oder Kunststoff wählen, da Unterlagen wie Glas oder Porzellan Ihr Keramikmesser schneller stumpf werden lassen.

Sie sollten mit dem Messer nichts hacken oder hartes Schnittgut verwenden. Sehr harte Lebensmittel wie altes Brot, Gefrorenes oder Knochen können dafür sorgen, dass kleinste Teilchen aus Ihrem Keramikmesser brechen. Ebenso sollte ein Herunterfallen um jeden Preis vermieden werden, da das Messer mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit brechen wird.

Bei Westwing finden Sie ein großes Angebot an tollen Küchenhelfern, zum Beispiel Messersets des Herstellers Kyocera in stylischem Schwarz oder neutralem Weiß. Finden Sie bei uns das perfekte Keramikmesser für Ihre gut ausgestattete Küche!

Keramikmesser richtig pflegen: Die wichtigsten Fakten auf einen Blick

Wenn Sie lange Freude an Ihrem Keramikmesser haben wollen, sollten Sie bei der Reinigung und Aufbewahrung einige Aspekte beachten.

  • Eine sehr gute Aufbewahrungsmöglichkeit sind Messerblöcke. Wenn das Keramikmesser lose in der Schublade liegt, sollte darauf geachtet werden, dass es gut umhüllt wird und nicht von anderen Gegenständen beschädigt wird.
  • Klingen aus Keramik sind noch härter als Stahlklingen, deswegen sind sie vor allem für gerade Schnitte ideal geeignet. Das Hebeln oder Hacken ist daher mit einem Keramikmesser eher schwierig.
  • Das Keramikmesser spülen Sie am besten mit einem weichem Tuch und etwas Spülmittel ab. Im Gegensatz zum Stahlmesser müssen Keramikmesser nicht sofort gereinigt werden, da diese Messer nicht so anfällig gegenüber Bakterien sind. Nicht ratsam ist die Reinigung in der Spülmaschine – hochwertige Messer sollten Sie stets mit der Hand spülen.
    • Zum Nachschärfen benötigen Sie spezielle Messerschärfer für Keramik-Klingen. Verwenden Sie nicht dieselben Schärfer wie für Ihre Stahlmesser! Sie merken, dass Ihr Keramikmesser stumpf wird, wenn sich die Klinge leicht biegen lässt.
    • Wenn die Klinge mit der Zeit gelblich wird, ist das kein Fehler oder ein Qualitätsfehler. Es ist eine ganz normale Alterserscheinung.

    Wenn Sie alle Punkte beachten, wird Ihr Keramikmesser Ihnen lange gute Dienste in Ihrer Küche leisten!

    Keramikmesser online kaufen? So funktioniert Westwing: