Kindergeschirr

Kindergeschirr

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingKindergeschirr-Guide

Morgens, mittags, abends – die meisten von uns nehmen drei Mahlzeiten täglich ein und so auch unsere Kinder! Sind sie alt genug, wollen sie auch ihr eigenes Kindergeschirr, denn dann können sie gemeinsam mit ihren Eltern am Tisch sitzen und genau wie die Großen auch von einem Teller essen. Mit dem kleinen Unterschied, dass Kindergeschirr in einem kindlichen Design daherkommt und eben auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmt ist.

Kindergeschirr besteht zumeist aus einem Teller, einer Schale und einem Trinkbecher oder einer Tasse – mit diesen Geschirr-Teilen ist Ihr Kind bestens gewappnet, um Mahlzeiten wie die Großen einzunehmen. Oft wird das Kindergeschirr auch in einem Set angeboten, das heißt, dass Teller, Trinkbecher und Schale zusammen in einem Set erhältlich sind – so hat man ein einheitliches Kindergeschirr-Set!

Kindergeschirr – welche Materialien eignen sich für die Kleinen?

  • Kunststoff: Für Kleinkinder wird zum Kindergeschirr aus Kunststoff gegriffen, da die Kleinen erst lernen müssen, wie man richtig mit Besteck und Geschirr umgeht. Doch neben diesem äußerst praktischen Material ist das meist bunt bedruckte Kindergeschirr besonders ansehnlich. Es macht doch sowieso viel mehr Spaß von diesem farbenfrohen und bunten Tellern und Schüsseln zu essen, als von ganz herkömmlichen Geschirr wie die Eltern. Weiterhin haben bereits die Kleinen eine Menge Kraft und ihren eigenen Willen, so kann es schon einmal schnell passieren, dass der Teller und die Schüssel quer über den Tisch fliegen, weil dem Kind das Essen nicht schmeckt. Doch bei Kindergeschirr aus Kunststoff ist dies nicht ganz so schlimm, denn das Material ist robust und hält so einige Stürze aus.
  • kindergeschirrPorzellan: Für die ersten Jahre sollte für das Kindergeschirr vorerst kein Porzellan verwendet werden, auch wenn es natürlich sehr viel eleganter aussieht als Kunststoff. Jedoch ist Kindergeschirr aus Porzellan viel zu schade, da es wahrscheinlich irgendwann sowieso zu Bruch gehen wird! Doch dies muss nicht immer die Schuld der Kinder sein – in der einen oder anderen hektischen Minute kann es auch der Mutter oder dem Vater passieren, dass der Becher von der Tischkante gestoßen wird. Greifen Sie also erst zu Porzellan-Kindergeschirr, wenn das Kind alt genug ist.
  • Melamin: Bei Kindergeschirr aus Melamin scheiden sich die Geister! Die Fürsprecher von Kindergeschirr aus Melamin sind Fans von der Stabilität, die mit einer enormen Leichtigkeit einhergeht, weiterhin ist dieses Kindergeschirr sehr elegant anzusehen. Andere wiederum sagen, dass man Kindergeschirr aus Melamin lieber den Rücken kehren sollte, da dieses Material Giftstoffe enthalten könnte, welche dem Baby oder dem Kind eventuell schaden könnte. Sie sehen also, dass die Meinungen hier geteilt sind – was richtig ist und was das richtige für Ihr Baby und Ihr Kind ist, das müssen Sie selbst herausfinden.

Kindergeschirr: Die gummierte Unterseite

Wenn das Kindergeschirr mit einer gummierten Unterseite versehen ist, dann ist dies ein riesen Vorteil für das Kindergeschirr, denn Becher, Schüssel und Teller haben dank der rutschfesten Unterseite in dem Sinne einen festeren Stand, dass sich das Geschirr nicht bei der kleinsten Berührung des Kindes verschiebt. So kann das Kind auch dann vernünftig essen, wenn es mit dem Umgang des Geschirrs noch etwas unbeholfen ist.

Das Design von Kindergeschirr

Wie oben schon einmal kurz angerissen ist gerade bei Kindergeschirr das Design und die Motive, die auf dem Geschirr abgebildet sind, enorm wichtig. Teller, Trinkbecher, Tasse und Schale sollten allesamt entweder komplett in einer Farbe wie Blau oder Rosa erstrahlen oder eben kunterbunte Motive auf Weiß.

Ähnlich wie mit dem Kindergeschirr verhält es sich auch mit dem Kinderbesteck, denn für Kinder ist es einfach viel toller, wenn das Design dieser Alltagsgegenstände so gestaltet ist, dass Essen Spaß macht. Also greifen Sie sowohl bei Kindergeschirr als auch bei Kinderbesteck zu farbenfrohen und bunt gemusterten Produkten, so werden die Kinder viel mehr Freude am Essen haben.

Design it yourself – das individuelle Kindergeschirr

Natürlich gibt es auch Onlineshops, bei denen man sich das Kindergeschirr individuell bedrucken lassen kann. Man wählt online einfach einen Rohling, der meist komplett in Weiß daherkommt und dann kann man sich für verschiedene Motive, Muster und Bilder entscheiden. So kann auf den Trinkbecher ein Foto des Kindes aus Baby-Zeiten oder bunte Schmetterlinge fliegen auf dem Teller herum.

Man hat so eine große Auswahl an Kindergeschirr – aber egal ob individuell oder die herkömmlichen Designs: Mit dem richtigen Kindergeschirr macht den Kleinen das Essen Spaß!

Kindergeschirr online kaufen? So funktioniert Westwing:

Beliebte Motive für das Kindergeschirr

Ob aus Emaille, Edelstahl, Porzellan, Melanin oder Kunststoff – beim Geschirr und Besteck kommt es nicht nur auf ein hochwertiges und passendes Material an, sondern vor allem auch auf die Optik. Gerade das Kindergeschirr zeichnet sich hier durch seine farbenfrohe und kinderfreundliche Vielfalt aus und erhöht den Spaß am Essen für die Kinder. Teller, Schüssel, Becher und passendes Kinderbesteck sind oftmals im Set erhältlich, sodass das Kindergeschirr optimal aufeinander abgestimmt ist.

Welche Motive lieben Kinder beim Kindergeschirr besonders?

  • Tierische Motive: Die Welt der Tiere fasziniert Kinder ungemein, weshalb der Ausflug auf den Bauernhof oder in den Zoo auch immer wieder ein Erlebnis darstellt. Diese positiven Erfahrungen und das süße Aussehen der Tiere machen diese auch auf dem Kindergeschirr zum beliebten Motiv. Dabei können die Kinder sogar noch mehr über die Tiere und verschiedene Tierarten lernen und erfahren und somit unterstützt das Kindergeschirr nicht nur die Entwicklung von Baby und Kind beim Essen.
  • Märchenhafte Motive: Märchen und Geschichten haben auch heute noch einen hohen Stellenwert bei Kindern. So können diese auch auf dem Teller und dem Besteck zum Leben erwachen und das Essen zur Märchenstunde werden. Kreativ, bunt und vielfältig wird jede Mahlzeit zum spaßigen Erlebnis und man kann die Kinder mit den zauberhaften Gestalten auf dem Teller wunderbar von ungewollter Kost ablenken.
  • Individuelle Motive: Besonders schön ist es stets das Kindergeschirr mit dem Namen vom Kind zu versehen. Dies ist auch als Erwachsener oft noch ein gut beschütztes und kostbares Erinnerungsstück, welches seine Preis in jedem Fall wert ist. Ganz individuell wird das Kindergeschirr wenn es die Zeichnungen oder Lieblingskuscheltiere der Kinder als Aufdruck erhält. Ein wundervolles Geschenk mit ganz persönlichem Flair, welches stets in Erinnerung bleiben wird.