Klappbett

Klappbett

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingKlappbett-Guide

Das Klappbett ist der unumstrittene Meister, wenn es ums Platzsparen geht! Wenn sich beim Aufklappen der Klappbetten dann auch noch ein unverwechselbares und stylisches Design offenbart, dann hat man mit seinem mobilen Schlafplatz genau ins Schwarze getroffen!

Viele vergleichen Klappbetten mit Camping- oder Feldbetten liegen damit aber komplett daneben, denn im Gegensatz zu diesen Betten hat ein Klappbett eine richtige Matratze und ist somit weitaus gemütlicher. Manche dieser klappbaren Betten sind sogar mit Rollen versehen, sodass der An- und Abtransport vereinfacht wird und sie ohne viel Kraftaufwand bewegt werden können.

Das Klappbett für kleine Wohnungen

Wenn eine Wohnung nur wenig Platz für viele Möbel bietet, man aber auf einige Dinge wie beispielsweise einen großen Kleiderschrank oder eine bequeme Couch keinesfalls verzichten möchte, dann müssen bei anderen Möbelstücken Alternativen herhalten. Wo viele dann zum Schlafsofa greifen, vergessen einige das Klappbett. Auch wenn das Klappbett mit eher negativen Assoziationen behaftet ist, ist die Verwendung alles andere als negativ. Die Vorteile lassen sich direkt und schnell aufzählen, denn ein Klappbett ist praktisch, schnell zu verstauen, braucht bei Nichtbenutzung kaum Platz und bietet einen bequemen Schlafplatz – was will man mehr?

Natürlich hat man mit einem Klappbett kein Betthaupt, das sich durch Verschnörkelungen oder Verzierungen absetzt und heraussticht, aber man muss bei der Einrichtung seiner Einraumwohnung immer darauf achten, welche Möbelstücke einem wichtiger sind und welche Elemente herausstechen sollen. Wenn man ein auffälliges und imposantes Bett haben möchte, dann ist ein solches Klappmodell wahrlich nicht das Richtige, aber wer es funktionell und pragmatisch mag, für den eignet sich ein schmuckes Klappbett sehr!

Das Klappbett für Gäste

Zu Ihnen kommen öfter Mal Gäste zu besuch, die eine so weite Anreise haben, dass sie bei Ihnen übernachten müssen und Sie haben keine so große Wohnung, dass sie Ihren Gästen kein eigenes Gästezimmer anbieten können? Kein Problem mit einem Klappbett! Wenn die Gäste zu Bett gehen wollen, dann lässt sich dieses mobile Bett ganz einfach vom Dachboden oder aus dem Keller holen und im Handumdrehen aufklappen. Nach dem Gebrauch am nächsten Morgen ist das Klappbett dann auch genauso schnell wieder verschwunden, wie es am Abend vorher aufgetaucht ist! Wunderbar praktisch! So benötigt man kein separates Gästezimmer – man bringt seinen Übernachtungsbesuch einfach im Wohnzimmer unter, ohne dass sie an Liegekomfort einbüßen müssen!

Das Wandklappbett

Gerade das Wandklappbett ist super praktisch, da man dieses Bett, das auch Schrankbett genannt wird, bei Nichtbenutzung ganz einfach und unsichtbar in einen Kleider- oder Wandschrank eingeklappt. So hat man die Nacht über ein wunderbar gemütliches Bett, in dem man Schlafen und Träumen kann – tagsüber ist von diesem Bett rein gar nichts mehr zu sehen und man kann seinen Raum ganz anders nutzen. Gerade in kleinen Räumen oder im Gästezimmer sind diese Wandklappbetten äußerst beliebt.

Das Klappbett

Gerade wenn Sie keine große Wohnung besitzen, aber gerne Besuch kriegen, der eine Schlafmöglichkeit braucht, ist ein Klappbett genau richtig. Denn wer kein Gästezimmer hat, braucht eine Alternative, damit die Eingeladenen nicht auf dem Boden nächtigen müssen. Während viele zum Sofa mit Bettfunktion greifen, gibt es auch die Möglichkeiten ein funktionelles Klappbett platzsparend in der Wohnung oder im Keller unterzubringen.

So kann Ihr Gast in angenehmer Höhe bei Ihnen übernachten und Sie müssen nicht auf eine sehr niedrige Luftmatratze zurückgreifen. Bei einem Klappbett gibt es auch nicht derartige Nachteile wie das Luft ausgehen oder die unbequeme Liegefläche, weil es entweder zu hart oder zu weich ist. Ein Klappbett überzeugt aufgrund der Kombination zweiter toller Eigenschaften: Komfort und Zweckmäßigkeit. Auch der der Aufbau geht fix: Einfach aufklappen und fertig!

Viele Plätze für das Klappbett

Es gibt viele Orte an denen Sie Ihr Klappbett verstauen können, wenn Sie es gerade nicht benötigen. Wenn im Keller oder im Speicher kein Platz mehr ist, muss ein Platz in der Wohnung her. Ein guter Ort für ungebrauchte Klappbetten ist auf dem Kleiderschrank im Schlafzimmer. Diese Kleiderschränke sind meistens so robust gebaut, dass Sie vieles aushalten – ein Klappbett allemal. Packen Sie das Bett in ein schönes und robustes Tuch oder großen Beutel passend zum Schrank und voilà: Das Klappbett ist schnell griffbereit und schick verstaut. Natürlich passt ein klappbares Bett auch in viele Ecken und Nischen. Zwischen Wand und Schrank gibt es meistens einen Spalt, in das praktische Bett abgelegt werden kann.

Alternativen zum Klappbett

Neben dem Klappbett gibt es auch weitere tolle platzsparende Alternativen zum Gästezimmerbett: das Falt,- und Rollbett. Das Faltbett ist meistens eine Matratze, die sich insgesamt dreimal ineinander falten lässt. Im Gegensatz zum Klappbett ist es aber keine Matratze mit Federkern, sondern meist mit hartem Schaumstoff gefüllt. Denn ansonsten könnte das Faltbett nicht so einfach zusammengefaltet werden.

Ein Rollbett lässt sich – wie der Name bereits vermuten lässt – aufrollen. Eine Rolmatratze besteht meistens aus Baumwolle und Pflanzendaunen. Dank der Flexibilität dieser Materialien wird das Rollen erst möglich. Zudem gewährleisten die Daunen ausreichende Gemütlichkeit für ein oder zwei Nächte. Und da Baumwolle als Bezug verwendet wird, stehen zahlreiche Farben und Motive zur Auswahl.

Klappbett online kaufen? So funktioniert Westwing: