Klappsofa

Klappsofa

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingKlappsofa-Guide

Wer schon einmal in einem kleinen Appartement gewohnt hat kennt dieses Problem: es ist nicht genügend Platz für ein Sofa und ein Bett. Und wer schon einmal einen kleinen Raum im Haus in ein brauchbares Gästezimmer verwandeln wollte, hat sicherlich die gleiche Erfahrung gemacht. Ein Bett ist dann tagsüber keine gemütliche Sitzgelegenheit und nachts will man es sich nicht so recht auf einem Sofa bequem machen. Ein Klappsofa ist dann die perfekte Lösung für solche Räume.

Klappsofas vereinen nämlich beides: eine geeignete Sitzfläche für den Tag, sowie eine große Liegefläche in der Nacht. Schlafsofas sind oft auch groß genug für zwei Gäste und bieten durch einen Bettkasten zusätzlichen Platz. Im Westwing Magazin warten zahlreiche Inspirationen für die Gestaltung schöner Räume, die flexibel genutzt werden sollen. Für Klappsofas finden sich natürlich auch mit Plaids und Kissen in den täglich neuen Themen-Sales.

Klappsofa mit Kissen dekorieren

Welche Arten von Klappsofas gibt es?Ecksofa

  1. Eine Art von Klappsofas wird nicht exakt in der Mitte umgeklappt. Die Liegefläche wird beim Klappsofa vergrößert, indem die Rückenlehne nach hinten weggeklappt wird. So entsteht eine ungleichmäßig geteilte ebene Liegefläche, auf der man es sich bequem machen kann.
  2. Ein Klappsofa kann aber auch in der Mitte halbiert werden. Dann sind beide Seiten der Matratze gleich groß. Meist wird dann durch eine Kippvorrichtung die Sitzfläche etwas nach vorne gezogen, sodass das Bett sicher steht und nicht bei einseitiger Belastung kippt.

Außerdem haben manche Klappsofas auch Armlehnen an den Seiten, die ganz oder nur halb aufgeklappt werden. Diese kann man dann wunderbar als zusätzliche Kissen nutzen. Das Klappsofa hält somit alles bereit – meist auch einen Bettkasten.

Einige Modelle ähneln auch einem Futon. Die gesamte Matratze wird dabei zweimal gefaltet und auf einem stabilen Korpus entsteht somit ein schönes Sofa. Das bringt ein wenig asiatisches Flair ins Wohnzimmer!

Welches Klappsofa ist das richtige für mich?

Für die Wahl des passenden Klappsofas spielen einige Kriterien eine Rolle:

  • Matratze: Anders als bei normalen Sofas muss die Matratze eines Klappsofas zwei Funktionen erfüllen: Einerseits soll das Sofa ein bequemes Sitzmöbel sein, andererseits wollen wir nachts auch gut darauf schlafen können. Die Matratze sollte deshalb unbedingt breit genug sein – insbesondere, wenn man zu zweit auf dem Klappsofa schlafen möchte. Wichtig ist aber vor allem, dass die Matratze den eigenen Vorstellungen entspricht.
  • Klappmechanismus: Unbedingt sollte auf den Klappmechanismus geachtet werden. Weil es so viele verschiedene Möglichkeiten gibt, ein Klappsofa zu klappen, sollte man sich auch überlegen, welche Variante die passende für zu Hause ist.
  • Aussehen: Natürlich spielt wie bei allen Möbeln das Aussehen beim Klappsofa eine entscheidende Rolle. Schlafsofas sollen zwar zwei Funktionen erfüllen, jedoch sollte vorher klar sein, welche davon die maßgeblich ist. Soll es ein Sofa sein, auf dem man auch schlafen kann, oder doch ein Bett, das man einklappen kann?

Klappsofas mit Schlaffunktion sehen selbstverständlich hauptsächlich wie Sofas aus und haben gerne auch Armlehnen, feste Kissen und schöne Oberstoffe. Betten, die man zusammen klappen kann, sehen dagegen mehr nach eingeklapptem Bett als Wohnlandschaft aus und finden vielleicht eher im Gästezimmer ihren Platz.

Welches Klappsofa es auch sein soll: praktisch sind sie alle!

Klappsofas online kaufen? So funktioniert Westwing:

Material vom Klappsofa

Angebote für Schlafcouch, Bettsofa und Klappsofa gibt es viele, seitdem die Innovation vom Schlafsofa die Runde gemacht hat, doch auch das Material vom Klappsofa spielt eine große Rolle für den Komfort. Schlafsofas mit Überzug aus Stoff oder Samt sind allemal gemütlicher als Leder als Bezug, wobei man Wildleder hiervon wiederum ausnehmen muss. Beim Kauf vom Klappsofa sollte man also neben Farbe (Braun, Weiß, Grau, Schwarz und Rot sind sehr beliebt) auch auf das Material achten, um eine gemütliche Liegefläche zu schaffen.