Krautstampfer

Krautstampfer

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingKrautstampfer-Guide

Die „Krauts“ - das ist einer der vielen Spitznamen, die wir Deutschen aus dem Ausland bekommen haben. Ursprung war wohl die Vorliebe für Speisen mit Sauerkraut in den 40er und 50er Jahren. Nachdem das deutsche Nationalgericht ein wenig in Vergessenheit geraten war, sind traditionelle Rezepte wieder ein großer Küchentrend und auch bei der Zubereitung möchte man selbst Hand anlegen. Für leckeres Sauerkraut dürfen Krauthobel und Krautstampfer nicht fehlen.

Gemütliche Holzmöbel, kleine Deko-DIYs und Essen wie bei Mama – Tradition bekommt in unserem Leben und in unserem Wohnen wieder eine große Bedeutung und wir bei Westwing möchten Ihnen alles für Ihren Cozy Style bieten! In täglich neuen Themen- und Markensales stellen wir Möbel und Wohnaccessoires für verschiedene Wohnstile vor, die Sie mit einem Preisvorteil von bis zu 70% einkaufen können. Deko-Inspirationen und mehr gibt es außerdem in unserem Magazin – lassen Sie sich inspirieren!

Mit dem Krautstampfer leckeres Sauerkraut selbst machen

Nicht umsonst ist Sauerkraut schon immer eine beliebte Beilage in der deutschen Küche. Der konservierte Weißkohl ist leicht anzubauen und liefert besonders im Winter reichlich Vitamin C. Da er darüber hinaus sehr kalorienarm und fettlos ist und noch dazu wenige Kohlenhydrate enthält, passt er perfekt in moderne, figurbewusste Ernährungskonzepte. Wer das Sauerkraut nicht nur roh im Salat, sondern auch konserviert und warm genießen möchte, kann Weißkohl mit Hobel und Krautstampfer im Sauerkrauttopf oder im Einmachglas herstellen.

So wird Sauerkraut mit dem Krautstampfer hergestellt

Nachdem der harte Strunk vom Weißkohl entfernt wurde, wird er mit einem Hobel in feine Streifen geschnitten und fest in einen Topf oder ein Glas geschichtet. Mit einem Krautstamper, der ähnlich wie ein Cocktail-Stößel geformt ist, wird das Kraut nun so lange gepresst, bis der Zellsaft austritt und das Kraut bedeckt. Salz entzieht zusätzlich Flüssigkeit und konserviert das Kraut während der vier bis sechs Wochen dauernden Gärung. Mit dem Krautstampfer muss kräftig gestampft werden, damit keine Luft zwischen dem Kohl verbleibt, denn diese kann zum Faulen des Sauerkrauts führen. Wichtig ist, dass das Kraut während der Gärung nie austrocknet, es muss also oft nachkontrolliert und gegebenenfalls mit Salzlake aufgefüllt werden.

Ein Krautstampfer ist meist aus Holz und mit einem langen Stiel versehen, damit er auch in tiefe Krauttöpfe oder Gläser reicht. Mit ihm legen Sie leckeren Weißkohl ein, der mit Gewürzen wie Lorbeer, Kümmel, Estragon oder Zucker verfeinert wird. Im Topf mit Zwiebeln, Äpfeln oder Bier gedünstet ergibt Sauerkraut eine leckere Beilage zu Bratwürsten, Fleischgerichten oder zu Schupfnudeln. Schwingen Sie den Krautstampfer und lassen Sie es sich schmecken!

Krautstampfer online kaufen? So funktioniert Westwing: