Küchenhocker

Küchenhocker

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingKüchenhocker-Guide

Open Plan Living ist das Schlagwort des modernen Wohnens. Anstatt vieler kleiner Zimmer und einer Menge nutzloser Gangfläche, holt man aus den Räumen das meiste heraus, radiert kurzerhand alle Wände vom Grundriss und erfreut sich an der großen, freien Wohnfläche, die durch geschickte Einrichtung in verschiedene Wohnbereiche unterteilt wird. Auch Küche und Wohnzimmer verschmelzen immer mehr zur Einheit. Begleiter dieser Bewegung sind die Küchenhocker.

Küche und Wohnzimmer im offenen Grundriss werden nicht mehr durch eine Wand, sondern durch eine Küchenzeile voneinander getrennt. Auf der einen Seite dieser Kücheninsel kann man stehen und Kochen, auf der anderen Seite können die anderen Familienmitglieder oder Mitbewohner sitzen und sich mit dem Koch unterhalten. So muss man nicht alleine in der Küche stehen, und die Küchenhocker gewinnen an Beliebtheit. Viele Ideen und Inspirationen rund um die Küche, das Wohnen und die Küchenhocker finden sich immer wieder in den Westwing-Sales!

Was muss man beim Kauf der Küchenhocker beachten?

Damit die Küchenhocker nicht nur reine Deko bleiben, sondern auch tatsächlich das Wohnen in der Wohnküche zu einer Freude machen, sollte man beim Kauf der Küchenhocker auf folgende Punkte achten:

Küchenhocker

  • Sitzfläche: Die Sitzfläche der Küchenhocker sollte trotz modernem Design nicht allzu klein und minimalistischh sein. Denn sonst sitzt es sich ungemütlich!
  • Fußstütze: Die Fußstütze sollte stabil und höhenverstellbar sein. Nur so kann jeder bequem Platz nehmen.
  • Stand: Ein Küchenhocker steht meist auf einem Bein, oder aber auf mehreren sehr dünnen. Wichtig ist, dass der Stand stabil ist, denn niemand möchte wackelig und unsicher sitzen.
  • Material: Barhocker gibt es aus Metall, Holz oder Kunststoff, die Sitzflächen sind oft mit Stoff, Leder oder Kunstleder bezogen. Ist der Bezug abwaschbar, erhöht das die Hygiene der Küchenhocker. Ein fester, robuster Stoff schützt den Hocker vor unschönen, abgewetzten Stellen, die so leicht beim Runterrutschen entstehen.
  • Höhe: Küchenhocker sollten perfekt unter jede Kücheninsel, Bar oder den Tresen passen, weshalb sie am besten höhenverstellbar sind.
  • Design: Viele denken bei Design zuerst an eine ansprechende Optik. Aber cleveres Design schließt auch eine perfekte Funktion ein: Einen bequemen Sitz, Alltagstauglichkeit und eine leicht zu bewältigende Montage.
  • Lehne: Manche Küchenhocker haben eine Lehne, manche nicht. Überlegen Sie sich vorher, was für sie angenehmer ist und probieren Sie in Bars einmal verschiedene Barhocker aus!

Wer am eigenen Küchenhocker wahre Freude haben will, kann mit diesen Punkten hohe Qualität erkennen. Küchenhocker gibt es in allen Farben, von Schwarz über Bunt bis Weiß, und allen Materialien, die der Belastung standhalten. Außerdem gibt es sie oft passend zu bestimmten Küchen oder als Ergänzung der anderen Möbel in Küche und Wohnzimmer. Lassen Sie sich inspirieren!

Küchenhocker als Highlight in der Küche

Immer öfter wird der herkömmliche Küchentisch durch einen Tresen ersetzte. Gerade wenn die Kinder älter werden und kein Küchentisch mehr für Hausaufgaben oder Spieleabende gebraucht wird, nimmt ein Küchentresen mit passendem Küchenhocker oft den Platz der Sitzecke ein. Ob der Tresen dann an der Wand befestigt ist oder wie ein normaler, hoher Tisch daherkommt, ein Küchenhocker muss auf jeden Fall dazu platziert werden.

Mit den höhenverstellbaren Stühlen die auch als Barhocker, Barstuhl und Tresenhocker bekannt sind, werden Küchen vollkommen neu gestaltet. Die Küchenhocker gibt es in modernem Design aus Kunststoff in Schwarz, Weiß, Braun, aber auch in knalligen Farben und in der rustikalen Variante aus Massivholz mit Lehne. Viele der Küchenhocker sind bereits gepolstert. Dabei handelt es sich zumeist um moderne Tresenhocker mit Lederbezug. Wem der Vintage Stil in der Küche mehr zusagt, der kann einfach auf den Holz-Küchenhockern Sitzkissen platzieren. Diese verleihen dem Barstuhl ein neues Flair und lassen sich je nach Bedarf leicht und kostengünstig auswechseln, um frischen Wind in den Raum zu bringen.

So viel Auswahl und Vielfalt, wie es bei normalen Stühlen gibt, findet man längst auch bei Küchenhockern. Formen, Farben und Material können je nach Geschmack und Einrichtungsstil individuell ausgewählt werden und verwandeln Ihre Küche in einen ganz neuen Raum. Denn auch ohne die komplette Küchenzeile auszutauschen, können Sie durch einen Tresen mit Küchenhocker für die gewünschte Veränderung sorgen. Mit einem neuen Anstrich der Wände und neuen Vorhängen, gestalten Sie Ihre Küche so schnell um und können sich an dem neuen Stil erfreuen. Schaffen Sie durch Barhocker mit rotem Sitzbezug aus Leder Retro-Feeling in Ihrer Küche oder mit Weiß gepolsterten, eleganten Holz-Tresenhockern für einen unvergleichlich, französischen Stil.

Genießen Sie die Aussicht über Ihr Küchenreich von hoch oben auf Ihrem Küchenhocker und behalten Sie dadurch, auch bei kurzen Lesepausen während des Kochens, stets den Überblick.

Welcher Küchenhocker passt zu meinen Bedürfnissen?

Bevor Sie sich einen Küchenhocker kaufen, sollten Sie sich bewusst machen, für welchen Zweck Sie die Hocker benötigen. Sollen sie nur als Sitzmöglichkeit dienen, die ab und an genutzt wird? Haben Sie eine Küchentrese die als Essplatz dient und wollen die Sitze für die tägliche regelmäßige Nutzung? Oder benötigen Sie Barhocker für Ihre eigene Hausbar? Je nach Zweck bieten sich unterschiedliche Modelle des Küchenhockers an.

Für eine unregelmäßige Nutzung ist ein simpler Küchenhocker völlig ausreichend. Wenn die Sitzmöglichkeit für kurze Zeitspannen, beispielsweise um Freunden oder der Familie in der Küche beim Kochen Gesellschaft zu leisten, genutzt wird, dann ist ein Modell ohne oder einer kleinen Rücklehne eine gute Wahl. Das Material des Hockers kann aus Holz, Aluminium oder Edelstahl sein. Bei den Sitzflächen können Sie zwischen Polsterung oder ohne Polster wählen. Beliebte Polsterung und Überzüge sind aus Kunstleder. Dadurch sieht der Küchenhocker schön edel aus und ist zudem sehr bequem.

Soll der Küchenhocker als Sitzmöglichkeit für den Essplatz dienen, dann steht die Bequemlichkeit natürlich im Vordergrund. Daher sollte es schon ein Hocker mit hoher Rückenlehne sein. So können Sie sich auch mal entspannt zurücklehnen. Für längeres sitzen ist die Lehne auch für die Schonung Ihres Rückens wichtig und beugt eventuellen Rückenschmerzen, durch unbequemes Sitzen, vor. Ein Hocker mit zusätzlichen Armlehnen sorgt für den vollen Sitzkomfort! Auf eine Sitzpolsterung sollten Sie hier auf keinen Fall verzichten. Ob aus Stoff oder Kunstleder – wählen Sie frei nach Ihrem Geschmack!

Wenn der Küchenhocker als Barhocker dienen soll, dann ist ein stabiler Stand sehr wichtig. Daher bietet sich ein Hocker ohne Rollen an. Küchenhocker können zwischen einem und vier Füßen haben, die für optimale Stabilität sorgen. Eine Rückenlehne sorgt auch beim Barhocker für angenehmeres Sitzen.

Mit Westwing und dem passenden Küchenhocker holen auch Sie sich den modernen Sitzkomfort in Ihr Zuhause!

Küchenhocker online kaufen? So funktioniert Westwing: