Kuscheldecke

Kuscheldecke

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingKuscheldecke-Guide

Abends auf der Couch, unterwegs auf Reisen oder beim Relaxen auf der Gartenliege – auf die geliebte Kuscheldecke wird in vielen Situationen zurückgegriffen, denn kaum etwas anderes vermittelt ein Gefühl von so viel Wärme und Geborgenheit. Egal, ob Wolldecke, Wohndecke oder eine Decke aus pflegeleichtem Fleece oder Microfaser – Kuscheldecken zusammen mit passenden Kissen sind harmonische Ensembles, die jedem Raum von Babyzimmer über Wohnzimmer bis hin zum Schlafzimmer Gemütlichkeit und Flair verleihen.

Gerade, wenn die Nächte länger und die Temperaturen kühler werden, haben Kuscheldecken Hochkonjunktur. Aber was sind die Vorteile der unterschiedlichen Materialien? Wie werden die geliebten Decken richtig gepflegt? Und welche Kriterien sollte eine Kuscheldecke unbedingt erfüllen, die für Babys oder Kinder gedacht ist? Auf alle Fragen rund um die wärmenden Heimtextilien hat Westwing die passende Antwort ebenso parat wie eine große Auswahl an Wohnaccessoires, die das Leben einfach schöner und gemütlicher machen.

Kuschelige Einrichtung mit der Kuscheldecke

Kuscheldecke für Kinder & Erwachsene

Häufig handelt es sich bei der Kuscheldecke um die Babydecke, die von Geburt an zu den ständigen Begleitern des Kindes gehörte und so ein echtes Lieblingsstücke geworden ist. Eine Kuscheldecke von Kindern wird oft sehr strapaziert, denn am besten finden die Kleinen es, diese am besten überall mit hinzunehmen, anstatt sich lediglich im Bett hinein zu kuscheln. Auf diese Weise landet eine Kuscheldecke auch schon mal im Sandkasten, auf der Wiese oder in der Küche. Soll das Kind lange Freude an seiner Kuscheldecke haben, dann sollte bereits vor dem Kauf darauf geachtet werden, dass Material und Decke diesen Strapazen und Beanspruchungen gewachsen sind.

Eine Kuscheldecke haben aber durchaus nicht nur Kinder, sondern sie ist auch bei vielen Erwachsenen in der Einrichtung zu finden, in der Regel immer dort, wo man es sich gerne gemütlich macht um abzuschalten und sich ein wenig vom stressigen Alltag zu erholen – also auf Couch, Sessel und Bett. Allerdings ist eine Kuscheldecke für Erwachsene in eher ruhigeren Farben wie in Grau, Beige oder Weiß gehalten, während die Kuscheldecke für die Kleinen in Knallfarben wie in Blau, Gelb, Grün oder Rot daherkommen und für aufsehen sorgen.

Grundausstattung im Kinderzimmer – die Kuscheldecke zum Wohnen und Schlafen

Eine Kuscheldecke darf in keinem Babyzimmer und keinem Kinderzimmer fehlen, denn sie ist schnell und unkompliziert in allen denkbaren Situationen einsetzbar, die der Alltag mit Kindern stellen kann. Zusätzlich stellt sie für die Kleinen etwas Vertrautes dar, das in vielen neuen und unbekannten Situationen Halt und Rettungsanker sein kann. Eine Babydecke oder Kuscheldecke kann als Unterlage im Babybett oder Kinderwagen verwendet werden, dient unterwegs als Ablagemöglichkeit für das Kind und wird gerne auch zur Krabbeldecke umfunktioniert. Gleichzeitig hält sie das Baby beziehungsweise das Kind warm, wenn es plötzlich kühler wird, als vor dem Spaziergang angenommen wurde.

Kuscheldecke

Speziell bei einer Kuscheldecke für Kinder, die häufig und multifunktional eingesetzt wird, sollte genau auf das Material und die Pflegehinweise geachtet werden. Sie sollte sich durch Pflegeleichtigkeit auszeichnen und außerdem robust sein, damit sie möglichst lange hält, denn verschwindet die Kuscheldecke, weil sie beispielsweise kaputt oder unwiderruflich verschmutzt ist, geht für viele Kinder schlimmstenfalls eine kleine Welt unter, die nicht einfach mit etwas Neuem zu ersetzen ist.

Wie alles, was von Kindern genutzt wird, sollte auch die Kuscheldecke in jedem Fall in der Maschine waschbar sein, um eine unkomplizierte Reinigung und Hygiene zu garantieren. Schließlich ist bei Kindern nicht ausgeschlossen, dass der Zipfel der Kuscheldecke in den Mund genommen wird und direkter Hautkontakt impliziert bereits die Verwendung als Decke. Neben einer einfachen Reinigung sollte auch dringend auf die Schadstofffreitheit von Kuscheldecken geachtet werden, denn wie gesagt nehmen die Kleinen die Decke schon mal gerne in den Mund und ein ständiger Hautkontakt besteht auch. Dass Kuscheldecken also frei von jeglichen Schadstoffen sind, sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Um diese Bedingungen einer Kuscheldecke zu erfüllen, kann auch gerne ein höherer Preis gezahlt werden, denn

Kuscheldecke – Garant für einen gemütlichen Abend

Kuscheldecke – dieses Wort verbinden Erwachsene mit Gemütlichkeit, Heimeligkeit und kuscheligen Stunden in den eigenen vier Wänden. In den meisten Fällen findet sich daher eine Kuscheldecke in Form von Tagesdecken, Fleecedecken oder Wolldecken auf dem Sofa, dem Sessel oder dem Bett wieder. Anders als bei Kindern kommen sie lediglich zum Einsatz, um zu wärmen und für gemütliche Stunden zu sorgen; daher muss das Material, aus dem sie gefertigt sind, weniger Anforderungen entsprechen. Kuscheldecken werden außerhalb eines Kinderzimmers als Dekorationsgegenstand genutzt, wenn sie gerade nicht zum Kuscheln dienen, daher ist nach Weichheit und Kuschelfaktor die Optik das entscheidende Kaufkriterium. Die Materialien sind dabei so vielfältig wie die angebotenen Designs. Da die Kuscheldecke in der Regel das Sofa oder das Bett nicht verlässt, spielt es auch nur eine untergeordnete Rolle, wie die Kuscheldecke zu pflegen ist. Ein Blick auf die Pflegehinweise ist jedoch trotzdem unerlässlich, damit man nichts falsch macht und lange Freuden an seiner Kuscheldecke hat.

Egal in welchem Stil und welcher Farbe, welchem Muster und aus welchem Material eine Kuscheldecke ausgewählt wird, Sie sollten sich auf jeden Fall damit wohlfühlen, denn dann haben Sie beim Kauf alles richtig gemacht. Denn wenn die Decke zur liebsten Wohndecke avancieren soll, dann muss sie allen persönlichen und individuellen Anforderungen gerecht werden.

Kuscheldecke online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kuscheldecke: Material für die Decke

Ob Babydecke, Wohndecke oder auch Kuscheldecke im Allgemeinen – die Decke wird in erster Linie durch ihr Material geprägt, denn das schönste Design bringt bei unangenehmer Haptik nichts. Wo Plaid und Wohndecke nicht unbedingt den ultimativen Kuschelfaktor erfüllen müssen, hat sich die Kuscheldecke genau hierauf spezialisiert. Warm, weich und flauschig soll sie sein und da darf auch der Preis mal etwas höher liegen, denn die Kuscheldecke wird uns oft zum langjährigen Begleiter.

Die Auswahl an Materialien ist groß, doch was eignet sich als Kuscheldecke für Baby und Erwachsene am besten?

  • Fleece: Kuschelig weich und angenehm auf der Haut verwendet man Fleece sehr gerne für jegliche kuschelige Heimtextilien. Handtücher, Bademäntel und auch Kuscheldecken aus Fleece spenden uns wohlige Wärme und Geborgenheit durch das kuschelige Material. Für Kinder werden auch Klamotten gerne aus Fleece gefertigt und auch Bettlaken und Bettwäsche findet man aus dem wundervollen Stoff.
  • Baumwolle: Bio Baumwolle, welche 100% schadstofffrei ist, eignet sich wundervoll als Material für die Kuscheldecke. Viele Farben und Muster lassen sich hieraus fertigen und sind dabei stets durch das kuschelige Material geprägt.
  • Cashmere: Samtig weich und unglaublich angenehm auf der Haut ist Cashmere keine günstige aber allemal lohnenswerte Investition bei einer Kuscheldecke. Gerne wird diese in neutralen Tönen wie Schwarz, Braun oder Beige gewählt, da sie so zeitlos und elegant wirkt. Typischerweise ist die Kuscheldecke aus Cashmere mit Fransen versehen.
  • Fell: Als ultimative Kuscheldecke bezeichnen viele die Felldecke. Dabei kann es sich um Echtfell handeln, doch auch Kunstfell ist unglaublich weich und gemütlich. Das wärmende Material macht auch optisch so einiges her und überzeugt am besten in natürlichen Farbtönen.

Finden Sie bei Westwing die passende Kuscheldecke für sich oder Ihre Kinder und kuscheln sie sich darin in der kalten Winterzeit wohlig ein.