Lounge Chair

Lounge Chair

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingLounge Chair-Guide

Elegant, zeitlos und formschön: Nachdem Charles und Ray Eames 1948 den ersten industriell gefertigten Stuhl aus Kunststoff vorgestellt hatten, sollte sie ihre Neuinterpretation des klassischen Clubsessels 1956 zu Weltruhm bringen: Ursprünglich als Geschenk für den Regisseur Billy Wilder entworfen, steht der aus drei Schichtholzschalen bestehende Lounge Chair des amerikanischen Designerpaares auch Jahrzehnte nach Betreten der Design-Bühne für zeitlose, komfortable Eleganz und definiert funktionales, aber formvollendetes Wohnen mit drehbarem Stahlfuß und lederbezogenen Sitzschalen neu.

In Europa wird der Lounge Chair seit 1957 unter Lizenz vom Schweizer Möbelhersteller vitra produziert. Fast 60 Jahre nach seiner Entwicklung hat der Sessel, ebenso wie der zugehörige Ottoman, längst Kultstatus und wird als Designklassiker gehandelt, der Teil der Dauerausstellung des New Yorker Museum of Modern Art und vielen anderen Designmuseen ist. Holen Sie sich ein Stück Designgeschichte nach Hause – Westwing verrät Ihnen, wie Sie außergewöhnliche Stücke am besten kombinieren und spannende Wohngeschichten erzählen.

Lounge Chair im Urban Marokko Stil

Klassiker mit Zeitgeist: Lounge Chair

Wenn man mit fast sechzig noch so stylish daherkommt wie der vom amerikanischen Designerpaar Ray und Charles Eames Mitte der 50er-Jahre entworfene Lounge Chair, dann nimmt man die Bezeichnung Evergreen auf die lässige Schulter(lehne): Der Lounge Chair verkörpert wie nur wenige andere Möbel- und Einrichtungsstücke ein bedeutendes Stück Design- und Wohngeschichte des 20. Jahrhunderts: Was den Lounge Chair auszeichnet, ist herausragendes Wohndesign, das zeitlose Klasse und eine moderne Formensprache mit einer hochwertigen Verarbeitung und hohem Komfort vereint.

Charles and Ray Eames entwarfen den Sessel sowie den zugehörigen Hocker ursprünglich als Geschenk für den befreundeten Regisseur Billy Wilder, der u.a. mit „Das verflixte 7. Jahr“ und „Manche mögen’s heiß“ international erfolgreich war. 1956 ging der Lounge Chair beim US-amerikanischen Möbelhersteller Herman Miller in Serie, der auch heute noch die Produktionslizenz innehat. In Europa fand der Lounge Chair bereits im Jahr nach seinem Launch Eingang in das Produktportfolio des schweizerischen Möbeldesign-Imperiums vitra. Im Gegensatz zu den von Herman Miller produzierten Sesseln mit einem eigens von Eames entworfenen Gestell mit höhenverstellbaren Edelstahlgleitern, werden Lounge Chair als auch Ottoman bei vitra mit einer so genannten „Contract Base“ ausgestattet, die auch für Tische und Alu Chairs Verwendung findet. Bei der seriellen Fertigung sollten jedoch von Anfang an so viele handwerkliche Produktionsprozesse wie möglich erhalten bleiben, um die Exklusivität des Möbelstücks zu wahren.

Investieren Sie mit einem Lounge Chair in zeitloses Design!

Wer einen Lounge Chair sein Eigen nennen darf, kann behaupten, einen äußerst exklusiven Mitbewohner zu haben: Der Klassiker, ob in Ergänzung des zugehörigen Ottomans oder solo, schlägt als Neuanfertigung mit mehreren tausend Euro zu Buche! Gebrauchte Modelle und echte Vintage-Lounge Chairs sind, je nach Zustand, günstiger zu haben. Unabhängig vom Stil Ihrer Einrichtung ist ein Lounge Chair jedoch eine Investition in zeitlose Klasse, hohen Komfort und hochwertiges Design, das nicht aus der Mode kommt.

Sowohl die als Sitzfläche und Arm- bzw. Fußauflagen auf Schichtholzschalen befestigten Lederkissen als auch der Formsperrholz-Korpus von Sessel und Hocker, der auf einem drehbaren Stahlfuß lagert und klassischerweise mit Palisander- oder Kirschholz furniert ist, sind in unterschiedlichen Farben erhältlich – marktführend ist nach wie vor die klassische Kombination von Lederpolstern in schwarz zu Holzschalen in braun. Wählen Sie Ihren persönlichen Favoriten aus der Lounge Chair-Familie und freuen sich über ein Stück Sophistication und Designgeschichte zum Wohnen und Wertschätzen!

Lounge Chair online kaufen? So funktioniert Westwing:

Lounge Chair im Wohnzimmer

Ein Lounge Chair vom Designer-Paar Charles und Ray Eames zählt zu einem der hochwertigsten Sessel für den Wohnbereich. Die hohe Qualität und die präzise Verarbeitung von Sessel und Hocker machen die Sitz-Möbel zum echten Klassiker und geliebten Einrichtungsstück, welches sehr langlebig ist. Ohne viel Dekoration steht das wuchtige und prägende Möbelstück gerne für sich alleine und kommt gerade in großen Räumen sehr gut zur Geltung. Mit einem Hocker versehen, wird der Lounge Chair im Wohnzimmer zum absoluten Lieblingsplatz!