Schwedisches Wintermärchen

White Christmas in Skandinavien: Anne-Lie Eriksson verwandelt ihr Zuhause jedes Jahr aufs Neue in ein schwedisches Wintermärchen wie aus dem Bilderbuch.

GaevleJul_23-2-pola-679x1024

Weiss gewinnt: zumindest bei Anne-Lie und Olle Eriksson, die circa eineinhalb Stunden von Stockholm entfernt in der historischen Provinz Gästrikland wohnen. Im Städtchen Gävle wohnen sie in einem Haus, das 1926 erbaut wurde und das in der Region als das älteste Haus zählt.

GaevleJul_87

Bereits 1986 zog Olle hier ein und als Anne-Lie 2003 zu ihm zog, verwandelte sie das damals bunte Haus, das mit Farben wie Lila, Grün, Blau, Orange und Kirschrot gestrichen und eingerichtet war, in ein Traum aus Weiss. Anne-Lie ersetzte die Farbpalette durch nur einen einzigen Ton: Weiss. „Für mich ist Weiss erholsam“, erzählt sie. Obwohl auch erst Olle überzeugt werden musste. Die Renovierung und Sanierung haben die beiden selbst gemacht. Jetzt strahlt das kleine Holzhaus mit der verglasten Veranda, die auch als Wintergarten benutzt wird, eine unbeschwerte Atmosphäre aus. Und gerade in der Weihnachtszeit verwandelt Anne-Lie ihr gemeinsames Zuhause in ein traumhaftes Wintermärchen.

GaevleJul_82-2-679x1024

Bei Anne-Lie ist fast alles Weiss: Holzdielen, Bettwäsche, Geschirr und Felle. „Ich habe die weisse Krankheit“, lacht sie. Ihren kleinen Wintergarten hat sie mit Korbmöbeln, Fellen, Laternen und bestickten Kissen, auf denen ein zartes „God Jul“ zu lesen ist, gemütlich gemacht.

GaevleJul_80-682x1024

An den Fenstern hängen schlichte Holzkränze und über dem Tisch ein grosser Kronleuchter, den sie mit echten Kerzen bestückt hat. Hier dekoriert sie ausserdem mit vielen Fichtenzweigen und XL-Bodenlaternen, in denen sie große Stumpenkerzen und Zweige arrangiert.

Anne-Lie besitzt ein kleines Möbelgeschäft namens “Artur & Gerda”, benannt nach ihren Grosseltern, in dem sie Vintage-Sachen und Antikes verkauft. Oft behält sie die Dinge, die sie eigentlich für ihren Laden eingekauft hat, eine Weile bei sich, bevor sie diese weiterverkauft. “Oft vergesse ich, dass ich sie noch verkaufe, aber so sind sie wenigstens für eine kurze Zeit in meinem Besitz und ich erfreue mich daran. Meist finde ich sie so schön, dass ich sie gar nicht mehr hergeben will.” Wenn ihr Laden geschlossen ist, reist Anne-Lie umher und ist auf der Suche nach neuen Schätzen. Hierfür besucht sie Auktionen, Flohmärkte oder sucht im Internet nach besonderen Dingen.

Bevor sie ihr eigenes Geschäft mit Möbeln und Deko-Artikeln aufmachte, arbeite Anne-Lie im Gesundheitswesen. „Eines Sommers hatte ich mich dazu entschlossen ein Geschäft aufzumachen und wollte unbedingt pünktlich zum Weihnachtsgeschäft eröffnen. Im Oktober fing ich an, war dazwischen noch eine Woche in Rom und hatte am Ende nur fünf Wochen Zeit, um alles vorzubereiten. Trotzdem war es ein großer Erfolg“, erzählt sie. Bis heute plant sie ihr Weihnachtsgeschäft bereits Anfang September. Neben ihrem Laden betreibt sie ausserdem ihren gleichnamigen Blog.

In jeder Ecke im Haus spürt man Weihnachten: Anne-Lie liebt es, zu dekorieren und auf 140 Quadratmeter finden sich zahlreiche Nischen und Winkel, die für den Anlass geschmückt werden müssen. „Solange ich zurückdenken kann, habe ich mich immer wahnsinnig auf den ersten Advent gefreut.“

GaevleJul_48-682x1024

Überall stehen Schälchen mit Süssigkeiten, Nüssen und Äpfel oder Orangen, die sie im Wohnzimmer auf Tabletts mit Fichtenzweigen angerichtet hat. Das Wohnzimmer hat sie mit vielen Schaffellen gemütlich dekoriert und Hund Emil geniesst die Ruhe.

GaevleJul_52-682x1024

Im Ess- und Wohnzimmer kombiniert sie ihren Lieblingston gerne mit grünen Akzenten, in dem sie mit frischen Fichtenzweigen, Kränzen oder Moos dekoriert. Zusammen mit den grünen Highlights wirkt das weisse Interior zauberhaft frisch.

Im Esszimmer hat Anne-Lie bereits die Weihnachtstafel vorbereitet. Der schlichte Holzboden harmoniert wunderbar mit ihren vielen weissen Accessoires. Tipp: Mehrere Tischdecken aus Leinen in verschiedenen Weisstönen übereinander legen – das ist festlicher und die etwas gröbere Struktur von Leinen passt perfekt zum Shabby Chic. Ob gepolsterte Stühle oder Gartenstühle aus Metall – Anne-Lie hat alle Weiss gestrichen. Der Mix ist cool und bleibt harmonisch, weil die verschiedenen Formen durch die Farbe Weiss zusammengehalten werden.

GaevleJul_34-2-679x1024

Ihr Zuhause, das Shabby Chic und Skandi-Elemente vereint und mit einer femininen Note perfekt macht, ohne verspielt zu wirken, strahlt an Weihnachten noch heller als gewöhnlich. „Ich liebe Kerzen! Die Wärme des Lichts fasziniert mich und es taucht alles in eine schönere Atmosphäre.“ Sogar für den Kronleuchter über dem Esstisch hat sie echte Kerzen verwendet.

GaevleJul_39-682x1024

Ein kleiner Sekretär, über dem ein Küchenregal hängt, in dem Anne-Lie alte Fotos und Bilderahmen und Porzellan hineingestellt hat, steht ebenfalls im Esszimmer. Hübsche Metallic-Akzente auf dem Schreibtisch: Kerzenleuchter und Schalen in Silber geben dem Ganzen eine feminine Note.

GaevleJul_59-682x1024

Das ländliche Zuhause lebt von seiner Leichtigkeit und dem Holzboden, der sich durch das gesamte Haus zieht. Erfrischende und natürliche Anmutung auch in der Küche: 
Weiss ist die Grundlage in diesem schönen Zuhause, das alles verbindet und ineinanderfliessen lässt. 

In der Küche beruhigt Weiss und die vertäfelte Holzdecke sorgt für Charme. Das Geschirr aus weissem Porzellan macht das Bild perfekt.

GaevleJul_69-682x1024
GaevleJul_75-682x1024

Auch die Treppe, die in den ersten Stock führt, ist Weiss gestrichen. Dort befindet sich das Schlafzimmer von Anne-Lie und Olle, dessen weiß gestrichene Dielenböden die skandinavische Leichtigkeit unterstreichen. Der Baldachin und der Kronleuchter verleihen dezente, feminine Romantik. Die Schlichtheit des Zimmers strahlt eine besondere Ruhe aus.

Das Badezimmer der Erikssons ist ebenfalls schlicht und unaufgeregt gehalten. Hier setzt Anne-Lie frische Akzente durch weisse Hyazinthen. Romantisch ist auch der Spiegel und ihre süssen Deko-Pieces wie der Schlüsselbund mit alten, gesammelten Schlüsseln. Anstatt typischer Unterschränke hat sie ihre Sachen hinter schlichten, weissen Vorhängen verstaut, die dem Bad eine charmante Note verleihen.

GaevleJul_32-682x1024

Kommt man wieder zurück ins Esszimmer, erspäht man noch mal einen Hauch Frische durch die Kombination Weiss und Grün. Und auch ihr Weihnachtsbaum steht schon. „Jedes Jahr dekorieren meine Tochter und ich den Baum anders – wir haben immer ein neues Motto wie zum Beispiel „Schneemänner“ oder „Rot“. Dieses Jahr habe ich weisse Bettwäsche aus vergangenen Jahrzehnten aufgekauft, habe daraus Stoffstreifen geschnitten und damit unseren Baum dekoriert.”

Anne-Lie Erikssons Zuhause vereint Shabby Chic und Skandi-Anmut auf eine herrlich erfrischende Weise. Und mit ihrer Liebe zu Weihnachten, zu Möbeln und zum Farbton Weiss, hat sie ihr Häuschen in Gävle in ein liebevoll verwunschenes Winterwunderland verwandelt.

Sie sind fasziniert von Weiss? Unser Tipp: Der Farbton Weiss und seine Freunde

Fotos: House of Pictures/Sofi Sykfont, Production: Eva Littorin

Teresa Mayer

Haben Sie schon unsere App?

Zur App
Zur App
Offline