AD at home: Oliver Jahn & Co. zeigen ihr Zuhause

Zum grossen AD CHOICE-Tag bei Westwing haben wir Oliver Jahn, Ingrid Heldley und Andrea Latten von der Interior-Bibel AD Architectural Digest und AD Choice nach Einblicken in ihr eigenes Zuhause gefragt. Wer nicht genug bekommen kann, guckt in die von ihnen kuratierten Sales.

1

Seine Editorials? Stets ein Genuss. Sein Instagram Account (oliverjahnad)? Ein vollendeter digitaler Kosmos, der Interior, Kunst und Mode mühelos verschmilzt und trotzdem aufregend abwechslungsreich ist (Gemälde der belgischen Malerin Karin Hanssen treffen auf die Surfer des Münchner Eisbaches). Und spätestens seine Münchner Wohnung bringt es auf den Punkt: Oliver Jahn ist ein Ästhet, der die schönen Dinge liebt. Einblicke in sein Zuhause, das er mit stilsicherem Zepter einrichtete, zeigt er hier: Eine sagenhafte Bibliothek, in der man sich verlieren kann, ein petrolfarbenes Samtsofa mit schlichten Holzhockern und eine beeindruckende Vasensammlung im Retro-angehauchten Regal. Simply beautiful! Für Sie hat Oliver Jahn den Sale Nordic Swing kuratiert.

2

Irgendwo zwischen Entdeckermagie und Fernweh lässt Ingrid Hedley klassische Stücke aufeinander treffen: Ein Vintage-Aschenbecher von Cartier, der Beistelltisch E1027 von Eileen Gray und auch junge Klassiker wie der Sunburst Mirror sind auf den ersten Blick in ihrer Wohnung zu sehen. Wer genauer guckt, erspäht kleine, magische Stilwelten aus Marmor und Accessoires aus Silber, Reisebände und verzierte Heizungsverkleidungen, die jetzt als Sideboard fungieren. Darauf schlängelt sich ein Tiger durch einen Dschungel aus Kerzenleuchtern und Vasen, ein Kauz aus seidenmattem Porzellan thront dort ebenfalls und auf dem Kissenbezug essen fein gestickte Pandabären fein gestickten Eukalyptus. Tierisch schön! Wie passend, dass Ingrid Hedley unseren Urban Jungle Sale kuratiert hat.

3


Hinreissende Fixpunkte in Andrea Lattens Wohnung gibt es en masse: Hier findet man einen zarten Mix aus Tropical Chic – wir zählen vier Mal Ananas, Flamingokissen und einen Teppich mit Animal-Print – den sie vor dezenter Kulisse (karamellfarbenes Fischgrätparkett und kohlfarbene Wand) in Szene setzt. Apropos in Szene setzen, Modemomente (gerahmte Strecken und der ikonische Druck “Prada Marfa” von Elmgren und Dragset) gibt es hier ebenfalls zu entdecken. Und für die nötige Stahlkraft lässt sie schimmerndes Kupfer oder Gold aufblitzen. Ihnen gefällt der ungezwungene Stil? Dann gucken Sie in den von Andrea Latten kuratierten Sale Boho Effect! Was Sie hier finden? Natürlich Leoprint und Metallic!

Fotos: privat, Condé Nast

Teresa Mayer

Haben Sie schon unsere App?

Zur App
Zur App
Offline