Winterzauber in Süddeutschland

Wenn Sie von Weihnachten wie im Märchen träumen, mit Pulverschnee, einer unvergesslichen Atmosphäre und traditioneller Dekorationen, könnte Ihr Wund in diesem Jahr in Erfüllung gehen. Besuchen Sie mit uns Miriam Hannemann, eine Stylistin aus Süddeutschland, und erfahren Sie, wie Sie zuhause Weihnachten wie in den Bergen verbringen können.

3

Miriams Haus ist nicht leicht zu erkennen. In zartem Nebel und Schnee versteckt, sieht es aus wie im Traum. Das Innere empfängt uns mit dem Duft von Keksen. Diese bäckt Miriam jedes Jahr für ihre Enkelkinder Lotta und Lumen und ihre Töchter, Melina und Mahelia. Zwei niedliche Hunde, Mara und Monty, riechen die Kekse ebenfalls und wedeln erwartungsvoll mit Ihren Schwänzen. Miriam reist viel beruflich, weshalb Weihnachtsfeierlichkeiten sehr wichtig für sie sind. Es ist die Zeit, in der sie sich in ihrem Landhaus verstecken und in Ruhe Zeit mit der Familie verbringen kann.

7

“Ich habe mich tatsächlich sofort in dieses Haus verliebt. Es war kein modernes Haus, der Boden war uneben und alle Wände waren und sind nach wie vor schief, aber ich mag ungewöhnliche Dinge“, erklärt Miriam.

2
10
12

In Miriams Zuhause fühlt man sich wie in einer Berghütte. Holz, Holzbalken und ein unebener aber trotzdem gemütlicher Holzboden schaffen eine warme und gemütliche Atmosphäre. Rustikale Elemente aus Holz harmonieren optisch mit den roten Kaminsteinen, den roten Kissen auf dem Sofa und vielen anderen roten Deko-Accessoires.

9
8

“Ich habe 17 Kisten mit Weihnachtsdekoration. In meiner Familie legen wir grossen Wert darauf, dass die traditionelle Dekoration beibehalten und für die kommenden Generationen aufbewahrt wird. Meine Mutter dekorierte immer den Baum mit uns und so mache ich das auch mit meinen Kindern. Es ist ein rieser Spass und eine grosse Freude”. Tatsächlich – der echte und traditionell dekorierte Weihnachtsbaum erfüllt den Raum mit dem Licht seiner Kerzen. Das Kerzenlicht beleuchtet wiederum sehr alte Skier, welche am Kamin stehen und rustikale Schlittschuhe zieren die Wand.

4


Miriam hat, mit Hilfe von Textilien, eine rustikale Atmosphäre geschaffen: gemütliche Steppdecken, warme Teppiche, weiche Kissen und Felle. Mit schönen Farben, interessanten Texturen und fröhlichen Mustern sorgen sie für Wärme in den Räumen.

6

Der Winter füllt den Garten mit Charme aus. Bäume, Sträucher und Blätter glänzen im frost-und schneebedeckten Dunkel und der Rasen sieht aus wie ein wunderschöner Teppich. “Eine in Schnee gehüllte Landschaft ist ebenso wichtig wie das Innere des Hauses”, sagt Miriam. Ihre weihnachtlich verzierten Fenster laden, vor allem im Dunkeln bei Kerzenlicht, dazu ein, die verträumte Winterlandschaft zu bestaunen.

1
5

Miriam kümmert sich aber auch um die Umgebung ihrer Lodge. Mit einem beleuchteten Weihnachtsbaum und rustikaler, natürlicher Dekoration, verleiht sie ihrem Garten eine magische Atmosphäre.

11

Alles ist so schön. Die Dame des Hauses setzt sich mit einem Buch auf ein kariertes Sofa. Der Hund streckt sich faul. Feuer knistert munter im Kamin. “Weihnachten soll einfach so heimelig, gemütlich und traditionell sein, wie in den Bergen “, sagt Miriam zum Abschied.

Teresa Mayer

Haben Sie schon unsere App?

Zur App
Zur App
Offline