Zu Hause bei Lucia Pontarin

Zwei zuckersüsse Kids, einen Hund und noch dazu ein schneeweisses Sofa? Moderedakteurin Lucia Pontarin jongliert als Supermama wunderbar cool und stilsicher Beruf, Kinder und ein schönes Familienzuhause. Wie ihr das gelingt und warum ein Kinderzimmer für Mädchen nicht immer Rosarot sein muss, lest Ihr hier.

Homestory-LuciaPontarin
Homestory-LuciaPontarin

Lucia ist der hervorragende Beweis (und eine wunderbare Inspiration), dass man als zweifache Mutter auch mit kleinen Kindern schön und Instagram-worthy wohnen kann. Das Familienzuhause für fünf (mit Mann Marco, Tochter Ava, Söhnchen Luca und Hund Marie) ist praktisch wie schön mit vielen besonderen Stücken, die Lucia zum Teil selbst gemacht hat.

Homestory-LuciaPontarin
Homestory-LuciaPontarin

Im Wohn- und Esszimmer fliessen sanfte Scandi-Einflüsse mit bunte Highlights zusammen, die das Praktische, Schöne und Unaufgeregte eines Family-Homes verbinden. Lucia setzt auf Möbelklassiker wie das String-und die Eames Stühle (natürlich in Weiss) kombiniert sie mit dunklem Holz und Graublau-Nuancen. Cool: Dazu mixt sie grafische und unaufgeregte Formensprache wie die Beistelltische und verspielten, coolen Prints und bunte Details in Form von Bildern, Reiseführern oder Geschirr. Ansonsten sieht Lucia es praktisch. Die Couch hat einen abwaschbaren Bezug und sie integriert Kinderbilder und Erinnerungen ganz einfach beim Rests des Interiors.

Westwing_Homestory Lucia Pontarin_Stills_FINAL_20
Homestory-LuciaPontarin

Das Kinderzimmer von Ava ist natürlich altersgerecht aber siehe da, verzichtet auf rosafarbene Wände und Schnörkel.

Westwing-LuciaPontarin
Homestory-LuciaPontarin

Hier sind auch etliche DIY-Projekte von Lucia zu finden, die das Kinderzimmer besonders machen: Kissen und Wandbilder hat sie für ihre Tochter selbst genäht, bestickt und gemalt. „Beim Kinderzimmer achten wir schon darauf, dass die Kindermöbel auch ungefähr zum Rest der Wohnung passen und nicht einen komplett anderen Stil oder andere Farben haben. So bleibt es stimmig – besonderes wenn die Kinderzimmer in unmittelbarer Nähe vom Wohn- oder Esszimmer liegen.“

Homestory-LuciaPontarin

Im Schlafzimmer von Luca und Marco hält die Moderedakteurin es ebenfalls angenehm helle hell und schlicht – dafür mit witzigen Details. Auch hier tauchen Scandi-Einflüsse neben Selbstgemachten wie die Girlande am Wickeltisch von Luca.

Homestory-LuciaPontarin
Homestory-LuciaPontarin
Westwing-LuciaPontarin

Dass ein Familienzuhause vermutlich nicht vor kleinen Händeabdrücken auf Fensterscheiben und dem sonstigen, ganz normalem Chaos sicher ist, ist das Eine. Dass man das Ganze entspannt und mit einem Augenzwinkern sehen muss – besonders bei der Einrichtung, ist das Andere. So wie Lucia eben.

Noch mehr von Lucia seht Ihr hier im Video-Interview.

Foto & Video: Westwing, 2017

Haben Sie schon unsere App?

Zur App
Zur App