5 Tipps für Spiegel im Interior

westwing-spiegel-standspiegel-beige

So platzieren Sie Spiegel richtig

Spiegel sind wahre Einrichtungswunder, die ein Zimmer im Handumdrehen verändern. Wir verraten Ihnen fünf Tipps, wie Sie sie richtig platzieren.

westwing-spiegel-als-tennisschläger

1. Move it, baby

Jedes Haus braucht Spiegel! Das Gute: Sie müssen sie nicht immer aufhängen. An eine Wand gelehnt oder auf einer Anrichte platziert, haben Sie die Möglichkeit, sie immer wieder umzustellen – ganz wie Sie möchten.

westwing-spiegel-collage-grau

2. Collage

Geordnete Unordnung: Erstellen Sie eine Collage aus Spiegeln, wie in der Kunst bei der Petersburger Hängung. Verwenden Sie unterschiedliche Formen und schaffen Sie ein harmonisches Gesamtbild mit tollem Effekt.

westwing-spiegel-rahmen-braun-silber

3. Sorgen Sie für Raum

Sie reflektieren Licht und vergrössern optisch den Raum. Platzieren Sie ihn gegenüber eines Fensters, um das Zimmer grösser wirken zu lassen. Genau das Gleiche gilt bei einem kleinen Eingangsbereich – er kann optisch vergrössert und heller wirken.

westwing-spiegel-sonnenspiegel-silber

4. Schaffen Sie Effekte

Spiegel können optisch ein Fenster ersetzen, wenn man sie in dunklen Ecken eines Raumes platziert. Auch über dem Kopfteil Ihres Bettes können Sie mit einem grossen Spiegel, Raum und zudem Symmetrie schaffen.

westwing-spiegel-oval

5. Als Kunstobjekte

Ob gross und bodenlang oder klein, mit zartem Rahmen oder unterschiedlichen Formen – sie können, wie auch Bilder und Gemälde, Ihre Wände und Möbel stilvoll verschönern.

Fotos: living4media

Teresa Mayer

Haben Sie schon unsere App?

Zur App
Zur App
Offline