Servicethemen

So gebe ich meinem Zuhause einen persönlichen Touch

  • Holen Sie sich die Natur nach Hause! Selbstgesammelte Steine, Äste oder Blüten aus der Natur kosten nichts und sind stets mit Erinnerungen verbunden.
  • Vintage statt Kommerz: Flohmärkte bieten einen breiten Fundus an aussergewöhnlichen Stücken, die es in herkömmlichen Geschäften nicht gibt.
  • Do it yourself: Eine alte Kommode abschleifen und neu lackieren, oder einfach eine triste Vase mit Sprühlack aufpeppen. Seien Sie kreativ!
  • Colour your life! Eine farbig gestrichene Wand erzeugt Spannung. Auch eine gemusterte Tapete setzt tolle Akzente.
  • Erinnerungsstücke wie Familienfotos und Postkarten in farblich passende Rahmen ordnen und hübsch an der Wand anordnen. Tipp: Als Serie stechen die geliebten Stücke besonders schön ins Auge.
  • Raritäten: Reisen in ferne Länder sind eine tolle Inspirationsquelle. Häufig finden sich dort Schätze, die es in der eigenen Heimat nicht gibt.

Ordnung in der Speisekammer

Da die Speisekammer kein Wohnraum ist, wird sie oft nicht so fürsorglich behandelt, wie Räume, in denen wir uns aufhalten. So artet sie schnell einmal in Chaos aus. Deshalb unsere Tipps für Sie:

  • Vorratsbehälter beschriften und nach Kategorien sortieren: (z.B. Obst, Gewürze, Konserven etc.). So behält man einen guten Überblick und das Mindesthaltbarkeitsdatum wird nicht so schnell übersehen.
  • Wichtig: Trennen von Food und Nonfood: Nahrungsmittel nicht neben Reinigungsmitteln lagern.
  • Obst und Gemüse aus der Plastikverpackung nehmen, dann verderben die frischen Produkte nicht so schnell. In Kisten sortieren und Obst und Gemüse getrennt lagern.
  • Offene Vorräte, wie beispielsweise Mehl mit einer Klammer verschliessen, damit kein Ungeziefer angezogen wird.

Für jeden Raum die richtige Farbe

Haben Sie auch schon oft überlegt, eine Wand farbig zu streichen und waren sich bei der Farbauswahl unsicher? Westwing gibt Ihnen Hilfestellung, welche Farben sich für welche Räume eignen. Lassen Sie sich inspirieren!

  • Rot: Signalisiert Energie und Lebensfreude. Als Wandfarbe jedoch ungeeignet, da zuviel Rot Aggressionen hervorrufen kann und eine unruhige Atmosphäre schafft. Einige rote Tupfer allerdings wirken leistungssteigernd und sind optimal für langweilige Büroräume.
  • Orange: Ist ein fröhlicher Farbtupfer und vermittelt Leichtigkeit. Die Farbe wirkt kreativitätsfördernd und verleiht kühlen und lichtarmen Räumen Wärme und Weite. So wird Ihr Wohnzimmer zum echten Hingucker.
  • Gelb: Ist die strahlendste aller Farben und wirkt heiter und optimistisch. Kleine Gelbtupfer, wie zum Beispiel ein Strauss gelber Tulpen sind wahre Stimmungsaufheller. Zudem fördert Gelb die geistige Konzentration. Ideal also für Räume in denen gelernt oder gearbeitet wird.
  • Grün: Die Farbe der Natur. Überanstrengte Augen entspannen beim Blick ins Grüne, sie neutralisiert und strahlt Harmonie aus. Ein Badezimmer mit grünen Elementen und Accessoires, kann so ganz einfach zum Wohlfühltempel werden.
  • Blau: Ist kühl, beruhigend und verbreitet Klarheit. Hellblau ist als Wandfarbe für Schlafräume und Kinderzimmer besonders geeignet, da sie eine beruhigende und entspannende Atmosphäre schafft.
  • Braun: Als Wandfarbe eher ungewöhnlich. Wirkt erdig und warm und vermittelt Geborgenheit. Gerade für Rückzugsorte eine tolle Wandfarbe.
  • Violett: Ist mystisch und extravagant. Sie verleiht jedem Raum Prunk und Glamour. In Samt oder mit Schwarz und Gold kombiniert, verwandelt es jeden Raum in ein prachtvolles Königszimmer.

 

Sonja Walleitner

Haben Sie schon unsere App?

Zur App
Zur App