Detox your home: für ein neues Lebensgefühl daheim

Neues Jahr, neues ICH? Yep! Und auch Ihr Zuhause kann ein kleines Neujahrs-Makeover vertragen, oder? Mit unseren 8 Tipps können Sie Ihre vier Wände für einen neuen Jahresstart entrümpeln, organisieren und aufpeppen. Detox your Home! So einfach geht’s:

Wohnzimmer-Gubi-Chairs

1. Das Arbeitszimmer

Altes Papier, Postkarten und Plakate sollten lieber sorgfältig aufbewahrt als unordentlich versteckt werden. Räumen Sie all die Dinge in eine Box oder Kiste und sorgen Sie für Stauraum und Struktur auf Ihrem Schreibtisch und in den Schränken.

2. Die Küche

Entsorgen Sie alle Dinge mit überschrittenem Verfallsdatum und sorgen Sie für neuen Platz. Füllen Sie trockene Lebensmittel wie Reis, Nudeln und Mehl in Vorratsgläser und Dosen um. Sieht schöner und ordentlicher aus und verhindert lose Rückstände im Schrank.

Detox-Küche-Gemüse

3. Das Schlafzimmer

Brauchen Sie all diese Bücher, Schmuckstücke und Klamotten überhaupt noch? Sortieren Sie aus und trennen Sie sich von Kleidungsstücken, die Sie seit sechs Monaten nicht mehr getragen haben. Müll und Unordnung im Schlafzimmer – ein No-Go!

4. Das Badezimmer

Jeder hat diese Kiste mit fast leeren Shampoo- und Lotion-Flaschen, von denen man einst vorhatte sie irgendwann zu verbrauchen. Weg damit! Sie werden sich besser fühlen, wenn Ihre Schränke nicht mit unnötigem Zeug befüllt sind.

5. Das Wohnzimmer

Abgebrannte Kerzen, beschädigte Vasen und Tischsets mit Flecken: weg! Alte Zeitungen, die eh keiner mehr liesst: behalten! Sie eignen sich prima als stylisches Geschenkpapier und vermeiden zusätzlichen Papiermüll. Geschenk damit einpacken, eine hübsche Schleife herum, fertig!

6. Pflanzen

Sorgen Sie für Grün. Frische Pflanzen rein – Pflanzen, die das letzte Jahr nicht überlebt haben, raus. Der Green Spirit sorgt für frischen Wind und bringt neues Leben in Ihr Zuhause.

Pflanzen-Rattansessel

7. Bilder

Sie haben Bilder oder Fotografien, die Ihnen nicht mehr gefallen? Ersetzen Sie diese durch neue oder lassen Sie die Wand doch mal clean! In einer neuen Umgebung fühlt man sich doch gleich viel lebendiger.

8. Grundsätzlich gilt

Seien Sie sich immer bewusst: Ihr Zuhause ist Wohn- und nicht Stauraum! Je ordentlicher und sauberer die Umgebung, desto ruhiger und entspannter werden Sie wohnen.

Kommode-Lampe-Blumen

 

Fotos: Living4Media, Westwing

Louisa Herholz

Haben Sie schon unsere App?

Zur App
Zur App
Offline