Philippe Starck

Ein Genuss für alle Liebhaber modernen Designs: ein Porträt über Philippe Starck
Philippe Starck ist einer der bekanntesten Designer unserer Zeit. Unter seinen tausenden Projekten findet man Hotels, Restaurants, Bars, Clubs, Möbel, Reisegepäck, Yachten und sogar Windkraftwerke. Philippe Starck bevorzugt es, alleine zu arbeiten und behauptet, nicht mehr als zwei Minuten zu benötigen, um einen Stuhl zu designen und nur eineinhalb Tage, um ein Hotel zu entwerfen. Durch seine witzigen Neuinterpretationen von Alltagsgegenständen wurde er als das enfant terrible der Design-Szene bekannt.

Westwing-bubu-05

Philippe Starck – talentierter Revolutionär

Philippe Starck wurde 1949 in Paris geboren. Dank seines Vaters, der als Luftfahrt-Ingenieur tätig war, lernte er akribisch zu planen und zu organisieren. Seit seiner Kindheit, die er neben Zeichenbrettern mit Flugbauten verbrachte, entwickelte Starck das Bedürfnis, Dinge zu erfinden und zu erschaffen. Durch sein Interesse für Möbeldesign angetrieben, begann er seine Ausbildung an der renommierten Interior Design Schule „L’Ecole Nissim de Camondo“. Mit nur 19 Jahren designte Starck bereits das Interieur von zwei Clubs in Paris. Sein grosser Erfolg machte den früheren französischen Präsidenten Francois Mitterand auf ihn aufmerksam. Seitdem hat Starck seine Position unter den besten Design Künstlern der Welt eingenommen. Und das war erst der Beginn seiner Karriere…

Westwing-bubu-12

„Ich möchte die Türen zu den Köpfen der Menschen öffnen.“ sagt er über seine Arbeit. Werke, die Gespräche, Debatten und manchmal auch Kritik anregen. Über fast vier Jahrzehnte faszinierten seine Projekte das Publikum – nicht nur mit Formen und Materialien, die oft widersprüchlich scheinen, sondern auch mit zweideutigen, poetischen und manchmal sonderbaren Namen (beispielsweise „Prince Aha“, „Bubu Stool“ oder „Dr No Chair“).

Westwing-bubu-17

Im Jahr 1988 wurde Starck damit beauftragt, das Royalton Hotel in New York neu zu erfinden und zu designen. Ein Design Moment, der die Hotel Industrie änderte. Boutique Hotels kamen stark in Mode und Starck wurde ihr Meister. Eines der zahlreichen Beispiele ist „Mama Shelter“ – eine Boutique Hotelkette, die ihre Gäste mit Innenausstattung aufschreckte, die von Starck designt wurde. Seine exzentrischen Ideen weckten neues Leben in Hotels auf der ganzen Welt.

Westwing-bubu-20

Eines der bekanntesten Projekte von Starck in viel kleinerem Ausmass ist der „Louis Ghost Chair“ für Kartell. Andere ikonische Designs sind Design-Zahnbürsten (1989) und eine futuristische Saftpresse namens „Juicy Salif“, die er im Jahr 1990 für Alessi kreierte. Bei Philippe Starck funktionieren Billionen Dollar Projekte ebenso gut wie Produkte für den Massenmarkt. Der Designer möchte, das Design weniger elitär wird. „Qualitätsprodukte zu niedrigeren Preisen, so dass mehr Menschen das Beste geniessen können. Ich habe immer von einer Welt demokratischen Designs geträumt.“, sagte er.

Philippe Starck wurde bereits dreimal mit dem Red Dot Award, dem angesehensten Preis der Design Welt, ausgezeichnet. Ganz gleich ob wir Design Liebhaber oder Kenner guten Geschmacks sind oder ob wir einfach den Trends folgen möchten – Philippe Starck wird sicher weitere stilvolle Überraschungen für uns bereithalten.

Fotos: Westwing

Teresa Mayer

Haben Sie schon unsere App?

Zur App
Zur App