Interview: Sylwia Synak

Mit ihren aussergewöhnlichen abstrakten Kunstwerken hat die Münchner Künstlerin Sylwia Synak einen besonderen Zeitgeist getroffen. Wie sie arbeitet, was die Malerei für sie bedeutet, wo von sie sich inspirieren lässt und welche Zukunftspläne sie verfolgt verrät sie im Interview. Ab heute gibt es die Bilder von Sylwia Synak Arts im Westwing-Sale !

SylwiaSynakGarten_MG_0729

Seit wie vielen Jahren malen Sie?

Meine Bilder sind im Zeitraum von 2004 bis 2014 entstanden, wobei es von 2005 bis 2012 berufsbedingt eine längere Pause meines Schöpfungsprozesses gab, da ich während dieser Zeit als Wandmalerin, Dekorateurin und Grafik-Designerin arbeitete.
 Seit dem Mai 2013 widme ich mich wieder verstärkt der abstrakten Malerei und verfolge seit dem mit grossem Einsatz meinen Herzenswunsch, durch meine Berufung und Passion allen Interessierten in der Welt Freude zu bereiten. Meine erste Collage habe ich zum Beispiel aus Wut gemacht. Mein Freund hat mich beim ersten Date versetzt und ich kam nach Hause und habe aus der Wut meine Inspiration geschöpft.

Sylwia Synak Interview Westwing

Wie Sind Sie zur Kunst gekommen?

Mit fünf Jahren habe ich schon Mode entworfen und ich träumte von einem kreativen Beruf. Im Kunstgymnasium in Polen habe ich sehr viel gemalt: Aktzeichen, Portraits, Stillleben, Landschaften. Später an der Fachhochschule München, wo ich Kommunikations-Design mit der Spezializierung „Freie Malerei“ studierte, habe ich mich der abstrakten richtigen Kunst genähert. Zwischendurch habe ich auch viele realistische Wandmalereien gemalt.

SylwiaSynakGarten_MG_7258

Wo lassen Sie sich für Ihre Bilder inspirieren?

Der Alltag ist meine Inspiration und die Resonanz mit meinem Alltag. Antworten auf Fragen “Warum ist man hier?”, “Wer ist man?” und “Was hat man sich vorgenommen auf der Erde?”

Sylwia Synak Interview Westwing

Welche Künstler und Epochen faszinieren Sie?

Besonders faszinieren mich die Arbeiten von Leonardo da Vinci, Pablo Picasso, Frida Kahlo und Gerhard Richter. Manche sagen, dass mein Malstil sich dem Stil Gerhard Richters annähert. Dazu sage ich nur, dass meine erste Bildreihe: „Green Line“ aus dem Jahr 2004 stammt. Damals im Studium hatte ich Richter und seine Werke aber noch nicht gekannt und mein Stil ist heute gleich geblieben. Es ist aber ein tolles Kompliment!

Alternative_0657

Was bedeutet die Kunst für Sie?

Kunst bereichert, inspiriert, schöpft, hilft, öffnet Horizonte und befreit. 
Durch den schöpferischen und kreativen Prozess des Malens komme ich an viele Schichten meines „Ich“ und jedes Mal freue ich mich auf das Neue was ich entdecke.

Wie gehen Sie vor?

Wenn ich in mein Atelier komme, befinde ich mich schon in einer bestimmten Stimmung. Dann bereite ich mir die Leinwand vor, mische Pigmente, bereite die Farbtöne vor, mit denen ich malen möchte. Später kommen dann diverse Strukturpasten dazu: Ich kratze mit Bürsten, verwische und übermale Farbflächen mit Spachtel. Diesen Prozess wiederhole ich oft mehrmals. Den Schritt ins digitale Zeitalter vollziehe ich, indem ich Malerei mit Fotografie kombiniere. Die so entstanden Collagen drucke ich auf Keilrahmen mit vier Zentimeter Wandstärke um die besondere Räumlichkeit jedes Werkes zu erhalten.
 Inzwischen habe ich an internationalen Online-Märkten in der Schweiz, Frankreich, England, Polen als auch in Deutschland in nur sechs Monaten über 160 signierte Kunstdrucke von meinen Bildern verkauft.

 Wie lange brauchen Sie für ein Gemälde?

Manchmal arbeite ich ein halbes Jahr an einem Bild (wie z.B. an den Bestsellers: „Angel showing“ und „Breaking Darkness“) und manchmal nur ein Wochenende oder einen Tag. Ich male so lange bis ich das Gefühl habe, dass das Bild fertig ist.

Haben Sie  immer eine genaue Vorstellung von einem Bild, wenn Sie anfangen zu malen oder entwickelt es sich im Prozess?

Alles entwickelt sich intuitiv im Prozess. Oft fülle ich eine bestimmte Stimmung in mir oder ein Gefühl, was auftaucht… Ich sehe gleich die Farben mit denen ich es visualisieren werde.

SylwiaSynakGarten_MG_3746

Ein Tipp für alle, die anfangen möchten, Kunst zu sammeln?

“Einfach damit anfangen!”

Worauf sollte man beim Kunst kaufen achten?

Hier beziehe ich mich auf die Profis und zitiere meinen Kunstagenten Ralf Dellert von Sophisticated Arts: „Die Kunst spricht durchaus unterschiedliche Ebenen in uns an. Gerade so, wie wir aus Körper und Geist bestehen, bietet uns gute Kunst geistige, ästhetische, sinnliche, ideelle, emotionale und gleichzeitig materielle Aspekte an. Alle diese Ebenen sind es in unseren Augen wert, Beachtung zu erhalten, im Falle einer Kauf-Entscheidung sollten alle Punkte diskutiert werden: Die sinnliche, ästhetische Freude am Bild. 
Unsere Kommunikation mit dem Bild.
 Unsere Erweiterung durch das Bild. 
Das Spüren und Verlangen unseres eigenen Ausdrucks-Verlangens im Bild. Das Aufspüren unseres Selbstbildes. Die kunsthistorische Bedeutung des Bildes. Die Werthaltigkeit des Bildes.“

Sylwia Synak Interview Westwing

Was sind Ihre Ziele für die nächsten Jahre?

Das grosse Ziel ist es eine Einladung zur „dokumenta 17“, der weltweit renommierten Ausstellung für zeitgenössische Kunst, zu erhalten. Sie findet alle fünf Jahre in Kassel statt, die nächste vom 10.6 – 17.9.2017.  Für dieses Jahr in Planung sind Ausstellungen in München, Berlin, Zürich, London und für 2016 in Paris, Barcelona, Warschau und New York.

Sie sind fasziniert von Sylwia Synaks Kunstwerken? Dann shoppen Sie ihre Arbeiten im Westwing-Sale!

Fotos und Film: Bonifatius Ametsbichler

Teresa Mayer

Haben Sie schon unsere App?

Zur App
Zur App