Tipps für kleine Badezimmer

Wer kennt es nicht? Das Bad ist oft der kleinste Raum der ganzen Wohnung. Aber auch winzige Badezimmer werden mit ein paar cleveren Tricks ganz gross!

neu

Allgemeine Tipps für kleine Badezimmer

  1. Immer, immer, immer Ordnung halten und regelmässig Kosmetik & Co. ausmisten!
  2. Bad ohne Fenster? Materialien verwenden, die nicht schimmeln wie Metall, Edelstahl oder hochwertiges Holz.
  3. Duschvorhang alle sechs Monate wechseln, um Schimmel vorzubeugen und Abwechslung ins Bad zu bringen!
  4. Aus Platzmangel: Spiegelschrank kaufen und einzelne Fächer nach Themen sortieren (Nachtpflege, Tagespflege, etc.)
  5. Bei Dekoelementen gilt: weniger ist mehr und das Wenige sind ausgewählte, hochwertige Stücke.
Kleine Badezimmer: Gäste WC

Gäste-WC

  1. Updaten Sie Dinge die schon da sind wie  Armaturen: zum Beispiel mit einem Messingwasserhahn! Das verbraucht keinen zusätzlichen Platz.
  2. Wasserabweisende Tapete anstelle vieler kleiner Deko-Artikel: Toller Effekt ohne Platz wegzunehmen.
  3. Eine Duftkerze findet auch im kleinsten Bad Platz und zaubert durch ihren Duft eine sinnliche Atmosphäre.
  4. Handtücher regelmässig wechseln: bringt Abwechslung ohne zusätzlichen Platz zu verbrauchen!
Tipps für kleine Badezimmer

3-5 Quadratmeter Bad

  1. Füllen Sie Duschgel, Wattestäbchen und Co. in hübsche Behälter um – so verschönern Sie das Badezimmer im Handumdrehen!
  2. Arrangieren Sie Handtücher, Seife und Beauty-Utensilien auf einem Designertablett oder einer Etagere.
  3. Nutzen Sie jede Nische: verstauen Sie Ihre Sachen in Körben und stellen Sie sie auf Bretter über der Tür oder der Toilette!
  4. Beschränken Sie sich auf zwei bis drei Fraben im Bad: so bleibt es harmonisch. Tipp: helle Töne verwenden!
Kleine Badezimmer: Ablage in Badewanne

5-8 Quadratmeter Bad

  1. Platz für einen Hocker? Auf Multitasker wie Bubu von Philippe Starck setzen– er kann Hocker, Beistelltisch oder auch Wäschekorb sein.
  2. Accessoires öfter ändern: Mal ein Bild aufhängen, mal eine Pflanze im Topf dekorieren, mal ein Tablett mit Duftkerzen – es muss nicht immer alles gleichzeitig verwendet werden.
  3. Chices Accessoire für die Badewanne: ein Ablage für Duschgel, Seife und Co.!
  4. Installieren Sie statt nur einer Deckenlampe, mehrere Leuchten: zum Beispiel symmetrisch zwei neben Ihrem Spiegel oder eine Stehleuchte in einer Ecke – so schaffen Sie eine harmonische Beleuchtung!

Wollen Sie wissen, welcher Badezimmer-Typ Sie sind? Dann testen Sie hier!

Fotos: living4media/House&Leisure (2), living4media/Great Stock!, iStock/Jeff Giniewicz, living4media/Bauer Syndication (3)

Lea Marquardt

Haben Sie schon unsere App?

Zur App
Zur App
Offline