Patchwork Möbel

Patchwork Möbel

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingPatchwork Möbel-Guide

Versuchen Sie auch ein Hobby zu finden, das Sie nicht nur erfüllt, sondern auch keativ tätig werden lässt, nicht zu viel kostet, und am besten auch noch einen Sinn hat? Dann ist Patchwork vielleicht genau das Richtige! Patchwork bezeichnet die Technik, aus bunten Stoffresten etwas Neues zu schaffen, und macht eine Menge Spaß!

Tagesdecken, Wohnzimmerdecken, Überwürfe, Krabbeldecken sind die Patchwork-Klassiker. Aber auch Taschen, Accessoires und sogar Kleider lassen sich mit Patchwork zaubern - besonders Kindern steht die bunte Mode hervorragend, und für Erwachsene kann man die Muster und Farben einfach etwas weniger quirlig auswählen.

Was ist Patchwork?

Das Wort Patch stammt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie flicken. Beim Patchworken werden viele verschieden zugeschnittenen Stoffstücke zu einer neuen textilen Fläche zusammen genäht. Es besteht auch die Möglichkeit, mehrere einzelne Teile zuzuschneiden und diese dann mit bestimmten Mustern zusammenzufügen – dies nennt man einen Patchwork Block. Der sogenannte Patchworkblock kann auch aus einem einzelnen Stoff bestehen. Viele dieser Blöcke ergeben ein sogenanntes Patchworktop welches man auch Quilttop nennen kann.

Bunte  Patchwork Sitzbank

Woher kommt Patchwork?

Patchwork hat natürlich seine Wurzeln in dem Versuch, abgetragene Kleidung oder Möbel auszubessern, wenn sie Schaden genommen hatten. Andere Kleidung, Bettwäsche oder Vorhänge waren vielleicht auch schon alt und konnten so wiederverwendet werden. Und ein Bettlaken, das in der Mitte durchgelegen war, wurde einfach auseinandergeschnitten, der dünne Stoff wurde entfernt, und es wurde neu wieder zusammengefügt und mit etwas anderem Stoff ergänzt. Patchwork at its best! Patchwork eignet sich ebenso bestens um alten Möbeln einen neuen Glanz zu verschaffen.

Die coole Flickenmode gewinnt heute in einer Zeit der Wegwerfmode wieder an Bedeutung. Günstige Stoffe und Patchworkpakete lassen sich überall bekommen, und alte Kleidung und Textilien haben die meisten auch in ihren Schränken. Also worauf warten sie noch? Patchwork ist längst kein Zeichen von Armut mehr, sondern von kreativer Betätigung und einem bewussten Umgang mit der Umwelt und unseren Ressourcen. Patchwork ist allerdings nicht nur in der Modebranche sehr gefragt sondern eignet sich hervorragend für Möbel und Textilien. Patchwork Möbel sind im Interior Bereich gerne gesehen.

Patchwork Hocker mit Holzbeinen

Was braucht man für Patchwork?

Neben einem Willen zum Ausprobieren und Mut sich an etwas Neues zu wagen, braucht man natürlich auch materielle Voraussetzungen um mit dem Patchwork zu beginnen. Eine gute Nähmaschine ist für die meisten unverzichtbar. Die heutigen Patchwork-Handarbeiten werden meist gequiltet. Ein Quilt besteht aus mehreren Lagen Stoff, so wie bei Decken mit einer wärmenden, fluffigen Schicht zwischen den zwei äußeren Patchwork-Stoffen. Die Nähmaschine muss dann in der Lage sein, diese mehreren Lagen aufeinander zu steppen. Quilts weisen auch oft nicht nur eine einfache Steppung auf, sondern wunderschöne Zierstiche. Eine hochwertige Nähmaschine hat eine große Auswahl an diesen Stichen.

Allerdings muss man nicht verzweifeln, wenn man keine Computernähmaschine für den Preis eines Südseeurlaubs zu Hause hat. Anleitungen für Patchwork-Basics finden sich zuhauf und so können auch Anfänger viele Anregungen finden, wie man mit einer normalen Nähmaschine und etwas Stoff schon wunderschöne Kunstwerke zaubern kann. Und wenn man die Basics gelernt hat und das Patchwork-Fieber einen ergriffen hat, kommt der Schritt zur nächsten Nähmaschine irgendwann von allein.

Weiteres Zubehör für Patchwork-Arbeiten ist natürlich eine Menge Stoff mit verschiedenen Streifen, Punkten, Prints und Farben. Außerdem etwas Garn, eine Stoffschere und dann kann es eigentlich schon losgehen.

Bunter Teppich als Patchwork Dekoration

Patchwork Möbel

Das schöne an Patchwork ist, dass man es in jeglichen Variationen einsetzen kann. So auch bei Möbeln. Wie wäre es mit einem schönen Bezug aus Patchwork für Ihre bereits vorhandenen Möbel? Oder einer Sitzbank mit Patchworkstoff? Möbel mit Patchwork Bezug sind absolut im Trend und gelten in jedem Zuhause als Statement Piece. Patchwork Möbel eignen sich besonders um kreative Akzente zu setzen. Sollten Sie also ein hell gestaltetes Wohnzimmer haben wäre ein Patchwork Möbelstück optimal um einen kreativen Stilbruch zu setzen. Aufgrund der meist bunten Farben eignen sich Patchwork Möbel ebenso gut für das Kinderzimmer. Wie sie sehen, gibt es Unmengen an Variationen um Patchwork Möbel zu kombinieren.

Die Schönheit des Patchwork

Warum begeistert Patchwork immer mehr Hobby-Näherinnen? Patchwork ist eine Kunst und vereint besonders viele kreative Aufgaben zu einem wunderschönen Endergebnis. Hier sind ein paar Gründe, warum Patchwork so viel Spaß macht:

• Patchwork heißt, etwas Altes wieder neu zu entdecken. Aus etwas, was eigentlich keinen Sinn mehr hätte, nicht mehr gebraucht wird und nicht mehr beachtet wird, etwas Neues zu machen, was schön, aufregend, kunstvoll ist und viel Beachtung findet ist einfach nur befriedigend!

• Beim Patchwork arbeitet man mit dem Zufall Hand in Hand. Es ist schön, wenn man davon überrascht wird, wie zwei verschiedene Sachen etwas anderes ergeben und gut zusammen passen.

• Patchwork endet nie: Es ist immer eine neue Herausforderung, aus neuen Kombinationen etwas Einzigartiges zu schaffen!

• Patchwork ist ein Ausdruck des eigenen Geschmacks: Die verschiedenen Prints auszuwählen, Farben zu kombinieren und sie in größeren Mustern anzuordnen und zu verzieren ist jedes Mal eine persönliche kreative Freiheit.

Lassen auch Sie sich anstecken und starten Sie mit Patchwork ein neues Hobby! Aber falls das noch etwas warten muss, finden Sie auch wunderschöne Handarbeiten und individuelle Design-Textilien bei uns!

Roter Pouf als Patchwork Möbelstück