Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingPavillon-Guide

Ein Pavillon markiert einen ganz besonderen Raum im Garten: Ein Stück Romantik zum Entspannen und Genießen. Das macht ihn auch für Feiern und Events ideal, ist er doch gleichzeitig ein guter Schutz vor Regen und ein Blickfang. Mit einem Pavillon fällt keine Party mehr ins Wasser!

Jeder kann sich einen Pavillon im eigenen Garten aufstellen, ob nun permanent oder zu besonderen Anlässen. Ob modern, klassisch oder verspielt – es gibt Pavillons in jedem Stil. Warum nicht den eigenen Garten mit einem Pavillon zu etwas Besonderem machen?

Der Pavillon als Festzelt

Auch, wenn wir gerne jeden Tag in schönen Kleidern unter Seidenpavillons zubringen würden, meistens ist ein Pavillon für den besonderen Anlass gedacht, wie zum Beispiel eine Hochzeit. Denn wer weiß schon, ob bei seiner Gartenhochzeit das Wetter hält? Da ist es doch viel besser, wenn alle Gäste unter einem schönen Gartenzelt Platz finden, das gleichzeitig Atmosphäre versprüht. Und wenn es nicht regnet, lässt sich das hübsche Zelt mit Blumen und Dekoration umranken. Denn mit einem Pavillon bieten sich unendliche Möglichkeiten, einen Platz im Freien zu gestalten und besonders hervorzuheben. Außerdem symbolisiert das Dach des Pavillons den Schutz, den die Eheleute einander angedeihen lassen.

Bei einer Party oder einem Event kann man mit einem Faltpavillon ebenfalls Akzente setzen. Bei besonders großen Gruppen kann man einen Pavillon über die Bar, die Bühne oder den Essensplatz stellen. So sind nicht nur im Notfall alle vor Regen sicher – es weiß auch jeder, dass dort die wichtigen Orte sind, an denen die Feier stattfindet.

Ein Pavillon ist außerdem ein großartiger Sonnenschutz. Haben Sie Mitleid mit Ihren Gästen – nicht nur Regen ist unangenehm! Jeder wird es seinem Gastgeber danken, wenn er nach einer langen Feier nicht mit Sonnenstich oder Sonnenbrand nach Hause kommt. Besonders für Senioren oder Kinder kann das sogar gefährlich werden.

Die Gartenlaube

PavillonEin Pavillon der permanenteren Art ist die Gartenlaube. Auch sie zeichnet sich durch ein hübsches, zeltartiges Dach, keine oder flexible Seitenwände und einen gemütlichen Look aus. Allerdings ist eine Gartenlaube nicht aus wasserabweisendem Stoff oder Zelttuch gemacht, sondern aus Holz oder Metall. Dadurch ist sie wesentlich beständiger. Da die Laube permanent den Garten verschönert, kann man getrost schöne Gartenmöbel unter ihr abstellen. Und was gibt es schöneres, als frische Waffel, Erdbeeren und Sahne bei schönem Wetter in der eigenen Gartenlaube zu verspeisen? Dazu noch eine Kanne selbstgemachter Limonade und fertig ist der perfekte Sommertag!

Wem ein stabiles Gestell zu schwer ist, der kann sich auch ein Gartenzelt als Alternative zum Pavillon holen. Achten Sie darauf, dass es gut wasserabweisend und wasserdicht ist, und es nicht vom Wind umgeblasen wird. Und sollte doch mal etwas schief gehen: Im Handel kann man notfalls auch ein Ersatzdach kaufen, dass sich variabel an viele verschiedene Untergestelle anpassen lässt.

Tipps zur Montage

Pavillons, die nicht zum dauerhaften Aufstellen gedacht sind, heißen Faltpavillons und kommen wie alle anderen Zelte auch mit einerseits dem Gestänge und andererseits dem Zelttuch daher. Viele haben gar keine Seitenteile, oder diese lassen sich bei Bedarf an den Zeltpfosten festbinden. Der Begriff hat sich mittlerweile auch auf Modelle mit einer oder zwei Wänden geweitet. Manchmal befindet sich an der Spitze eine Belüftung, durch die sich ansammelnde warme Luft entweichen kann. So bleibt auch bei absoluten Tropentemperaturen innerhalb des Pavillons ein angenehmes Klima.

Damit der Pavillon nicht wegfliegt, muss man nicht nur mit einem entsprechend schweren Gestell rechnen, sondern dieses auch sehr gut im Boden verankern. Das geschieht durch Haken oder Schrauben, die tief in den Boden gesteckt bzw. gedreht werden.

Kleiner Tipp: Wenn man im eigenen Garten besonders sandigen, und deshalb lockeren Boden hat, oder den Pavillon auf einer Terrasse aufstellen möchte, kann man sich auch ein paar sehr schwere Betonziegel holen und den Pavillon damit an den Füßen beschweren. So sollte er kleinere Regenschauer schadlos überstehen, und die Feier oder der Feierabend können entspannt unter dem luftigen Dach verbracht werden.

Pavillon online kaufen? So funktioniert Westwing: