Pendeluhr

Pendeluhr

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingPendeluhr-Guide

Wie möchte man die Zeit lieber vergehen sehen, als auf einer dekorativen Pendeluhr? Ihr beruhigendes Ticken und das lebendig schwingende Pendel in ihrer Mitte verbreiten Gemütlichkeit und einen Hauch von Nostalgie. Auf dem Kaminsims oder einem altehrwürdigen Schreibtisch bringen Sie uns den Zauber vergangener Zeiten zurück, in modernen Räumen mit Designermöbeln atmen sie Seele und Klarheit. Sie können, ob groß oder klein, zum Herzstück eines Raumes werden und machen aus jeder Mußestunde kostbare Zeit.

Eine tickende Pendeluhr lädt uns zum Verweilen und still Sein ein. Wenn wir in der Hektik des Alltags die Muße und Ruhe vergessen, erinnert sie uns daran, dass die Zeit auch langsam vergehen kann. Ihr melodisches Ticken und gelegentliches silbriges Schlagen wollen uns zu sorgfältigem und liebevollem Umgang mit unserem größten Gut Zeit ermuntern. Lassen Sie sich im Westwing Magazin von vielen bezaubernden Pendeluhren-Ideen begeistern und entdecken Sie Ihre eigene, besondere Uhr in unseren Themen-Sales.

Die Pendeluhr – gleichmäßiges Schwingen im Einklang mit Raum und Zeit

Eine Pendeluhr ist oft ein wertvolles und sorgfältig gehütetes Familienerbstück, das den besten und schönsten Platz des Flurs oder des Wohnzimmers innehat. Kein Wunder, denn eine solch schöne und raffinierte Antiquität beseelt die Räume in denen sie steht, in hohem Maße.

Eine große Stand-Pendeluhr erfüllt oft das ganze Haus mit ihrem stündlichen leisen Surren und Klicken und lässt ihre sonoren Schläge weithin erklingen. Auch kleinere Wanduhren, in denen ein Pendel schwingt, verbreiten beschauliche Atmosphäre.

Nicht selten ertönt auch zur vollen Stunde ein Kuckuck.

Das Prinzip der Pendeluhr wurde von niemand anderem als dem großen Erfinder und Wissenschaftler Galileo Galilei erfunden. Er fand heraus, dass die Länge des Pendels mit der Länge seiner Schwingung und damit mit seiner Ausschlagszeit zusammenhängt.

Bei einer Präzisions-Pendeluhr beträgt die Länge des Pendels genau 99,7cm und die Länge einer halben Schwingung deshalb genau eine Sekunde. Die Pendeluhr entwickelte sich seit dem frühen 17. Jahrhundert stetig weiter. Erste Pendeluhren waren für die damaligen Zeitgenossen echte technische Wunderwerke. Bis heute gilt eine Pendeluhr als die hohe Schule der Uhrmacherkunst.

Zeitmessen mit Genuss – die Pendeluhr macht´s möglich

Die gute alte Pendeluhr muss für Ihre Wohnung allerdings nicht aus Großvaters Zeiten stammen.

Natürlich bringen Antiquitäten ihr ganz eigenes Flair mit sich, doch mittlerweile gibt es große und kleine Pendeluhren in zeitgemäßem, modernem Design aller Kategorien. Lassen Sie sich vom Zeitgeist einholen und bringen Sie mit einem solch funktionalen wie schönen Zeitmesser Atmosphäre ins Haus.

Damit das Ablesen der Zeit zur Freude wird, sollten Sie sich nach einer Pendeluhr umsehen, die zu Ihnen und Ihrer Wohnung passt. Wie beim Aussuchen einer edlen Armbanduhr, sollten Sie die Wahl Ihrer Pendeluhr sorgsam angehen. Eine Uhr aus Metall im Vintage-Style mit einem technisch gehaltenen Zifferblatt beispielsweise, trägt nicht auf und wirkt angenehm klar. Wenn Sie gerne verspielte Details um sich haben, wäre eine kleine, bunt lackierte Tisch-Pendeluhr sicherlich das Richtige für Sie.

Auch eine große Holz-Pendeluhr mit dekorativen Schwüngen und lateinischem Zifferblatt könnte Ihnen gefallen, wenn Ihre Wohnung eher klassisch gehalten ist. Für alle, die auf skandinavisches Design und sein ansprechendes Weiß stehen, empfiehlt sich eine schlichte, zart lasierte Kasten-Standuhr.

Wenn Sie nur beschränkt Platz für ein neues Möbelstück haben, sind Wanduhren eine gute Alternative. Modelle in denen ein extra Gimmick, wie zum Beispiel eine Pinnwand mit integriert sind, sorgen für Spaß und sind praktische Helfer in jedem Raum.
Genießen Sie die Zeit mit einer Pendeluhr!

Verschiedene Arten der Pendeluhr

Natürlich ist Pendeluhr nicht gleich Pendeluhr und so gibt es traditionell einige unterschiedliche Modelle. Die bekanntesten sind folgende:

  • Die Drehpendeluhr: Diese Pendeluhr verfügt klassischerweise über ein Torsionspendel, das horizontal die Uhr betreibt. Diese Uhren können sehr lange zuverlässig die Zeit anzeigen.
  • Die Bodenstanduhr: Dieser Uhrentyp fand von England aus Verbreitung und war besonders in nördlichen Gefilden beliebt. Diese Pendeluhr besteht aus einem hohen Kasten, der Pendel und Uhrwerk schützt. Am oberen Ende ist die Uhr befestigt.
  • Der Augenwender: Es handelt sich hierbei um eine Uhr, bei der dank des Pendels auch die Augen einer an der Uhr befestigten Figur bewegt werden. Es gibt solche Uhren auch mit beweglichen Mündern.
  • Die Mysterieuse: Sie ist eine Uhr, bei der Uhr und Pendel baulich verbunden sind. Oft sind die Pendel hierbei geschickt versteckt.
  • Pendeluhren online kaufen? So funktioniert Westwing: