31 Mio. Mitglieder

Willkommen

  • Täglich neue Sales
  • Top-Marken bis zu -70%
  • Exklusiv für Mitglieder

Schon registriert?

Saunatücher

Inhalt

  • Was ist das Besondere an einem Saunatuch?
  • Angenehm kuschelige Materialien  
  • Saunatücher in vielen Farben entdecken
  • Saunatuch für Damen

Was ist das Besondere an einem Saunatuch?

Das Tuch für die Sauna ist in Form, Größe und Material speziell für den Saunabesuch konzipiert.

Ein Saunatuch ist größer, manchmal auch schmaler, aber in jedem Fall länger als ein gängiges Badetuch. Es soll genügend Platz bieten um auf der Saunabank oder auf der Liege im Spa entspannt liegen und sitzen zu können.

Zudem ist das Material auf den Saunabesuch ausgerichtet. Es muss robust, weich und angenehm auf der Haut sein, um dem Wellnessmoment in der Sauna auch gerecht zu werden. Es muss saugfähig sein, um den eigenen Schweiß aufzufangen. Vor allem aber muss es hitzebeständig sein. Sodass Sie es ohne Bedenken in jeder Sauna nutzen können.

So nutzen Sie es als Unterlage auf Saunabänken und im Ruheraum, als Hygiene-Schutz, damit Sie nicht nackt und verschwitzt auf der Saunabank sitzen und als Schutz vor Hitze und dem harten Untergrund.

Angenehm kuschelige Materialien  

Sauna ist Wellness, Entspannung, Selfcare, gesund und etwas Luxus. Egal ob Sie regelmäßig in die Sauna gehen, nur gelegentlich einen Spa-Day einlegen oder sich nun ein Wellness-Wochenende gönnen wollen, setzen Sie auf ein weiches Saunatuch.

Um den Saunabesuch perfekt zu machen, muss alles stimmen. So sollte auch das Handtuch zum Wellness-Erlebnis beitragen.

Baumwolle eignet sich optimal, denn sie ist weich, saugstark, robust und hitzebeständig. Saunatücher aus Leinen liegen aktuell im Trend, sind jedoch nicht so weich wie Saunatücher aus Baumwolle. Sie können auch ein Hamamtuch nutzen, so wie es in türkischen Bädern üblich ist, allerdings sind auch diese Tücher nicht besonders weich. Saunatücher aus Mikrofasern sind häufig nicht besonders hitzeresistent.

Saunatücher in vielen Farben entdecken

Während Sie in Sachen Form und Material auf gewisse Merkmale achten sollten, haben Sie freie Hand was die Farbwahl angeht. Erlaubt ist was gefällt. Wählen Sie also ein Saunatuch das zu Ihnen passt. So vermeiden Sie auch Verwechslungsgefahr in der Umkleidekabine oder im Ruheraum.

Ob bunt, in knalligen Farben oder in edlen Naturtönen, ob gemustert oder einfarbig, hell oder dunkel, Sie können alles haben.

Wenn Sie regelmäßig in die Sauna gehen, dann investieren Sie in mehrere Tücher. Nach dem Saunabesuch muss das Tuch nämlich gewechselt und gewaschen werden. Da lohnt es sich gleich mehrere Saunatücher in verschiedenen Farben für den nächsten Saunagang zur Hand zu haben.

Saunatuch für Damen

Um das Saunatuch optimal nutzen zu können, sollte es an Ihre Körpergröße angepasst sein. Es muss lang genug sein, damit Sie bequem darauf liegen können. Aber es muss auch breit genug sein, damit Sie sich damit bedecken können, wenn Sie die Sauna betreten, wieder verlassen und sich durch die Saunalandschaft bewegen.

Spezielle Saunatücher für Damen sind daher auf Frauenkörper zugeschnitten. 

Saunatuch für Herren

Saunatücher für Herren sind häufig etwas größer als solche für Damen. Damit auch großgewachsene Männer entspannt auf dem Tuch liegen können und in voller Schulterbreite darauf Platz finden, sollte das Tuch in Länge und Breite an den Nutzer angepasst sein.

Viele Männer nutzen auch gerne einen eigenen Herrenbademantel für den Saunabesuch.

Unser Favorit: Saunatuch in XXL

Das Saunatuch in L, XL oder XXL bietet genügend Platz für jeden. Sie müssen sich keine Gedanken machen, ob die Größe zu Ihnen passt und das Handtuch genügend Schutz bietet. Um auf der Saunabank weich, bequem und vor allem hygienisch sitzen zu können, lässt sich das XXL-Tuch sogar umschlagen. So bleibt Ihre Haut garantiert geschützt. Sie können sich, wenn nötig, komplett darin einwickeln. Und auf der Liege finden Sie von Kopf bis Fuß entspannt Platz.

Zum Vergleich: Gängige Saunatücher sind 80x200cm groß. So gibt es aber auch Sondergrößen, die 100×200 cm, 120×200 cm oder 150×220 cm messen.

Die besten Tipps zur Pflege auf einen Blick

Nach dem Saunabesuch muss das Saunatuch in die Wäsche. Das Tuch hat Ihren Schweiß aufgefangen und ist mit den Saunabänken in Berührung gekommen, schmeißen Sie es daher nicht in den Wäschekorb, sondern entweder direkt in die Waschmaschine oder hängen Sie es zum Trocknen auf. Ansonsten können sich nicht nur unangenehme Gerüche, sondern auch Keime und Bakterien in Ihrem Wäschekorb ausbreiten.

Mit diesen Tipps wird Ihr Saunatuch garantiert hygienisch sauber, bleibt Ihnen aber auch lange erhalten.

  1. Sortieren Sie Ihre Wäsche nach Farben
  2. Waschen Sie am besten das Saunatuch zusammen mit anderen Handtüchern oder Bademänteln
  3. Dunkle und bunte Saunatücher waschen Sie mit flüssigem Colorwaschmittel. Für weiße Saunatücher verwenden Sie pulverisiertes Vollwaschmittel.
  4. Verzichten Sie auf Weichspüler. Der würde sich wie ein Film über die Handtuchfasern legen und die Saugfähigkeit einschränken.
  5. Anstatt Weichspüler können Sie weißen Essig verwenden, allerdings keine Essigessenz.
  6. Geben Sie Hygienespüler zu der Wäsche, dann können Sie die Temperatur auch etwas niedriger halten
  7. Ohne Hygienemittel sollten Sie das Saunatuch bei 60°C waschen um die Fasern von Schweiß, Pilzsporen, Bakterien und Keimen zu reinigen
  8. Am besten trocknen Sie Ihr Saunatuch im Wäschetrockner oder auf dem Wäscheständer.
  9. Legen Sie das Tuch nicht auf die Heizung.
  10. Bügeln Sie das Saunatuch nicht um die Fasern möglichst weich und saugfähig zu lassen.

Saunatuch online kaufen

Achten Sie beim Kauf unbedingt auf eine  passende Größe. Investieren Sie in hochwertiges, weiches Material und holen Sie sich bei Bedarf mehrere Saunatücher in verschiedenen Farben. So haben Sie in Zukunft für jeden Spa Day, jeden Wellnesstag oder jeden Saunabesuch sofort ein passendes Saunatuch zur Hand.