Raumgestaltung

Es wirkt wie eine große Aufgabe, die gemeistert werden will: die Raumgestaltung stellt Bewohner und Bauherren gleichermaßen vor weiße Wände und leere Fußböden. Ob Neueinzug oder Renovierung: eine neue Atmosphäre fühlt sich gut an! Raumgestaltung ist deshalb mehr als nur die Auswahl von Möbeln. Die Inspiration zu einem neuen Ambiente kann dabei auch von einem einzelnen Möbel oder Dekoelement ausgelöst werden und uns blitzartig treffen. Dann sollte man sich einfach leiten lassen. Raumgestaltung


Gut gelingen kann das Projekt Raumgestaltung, wenn man vorher alle Bedürfnisse kennt, die an den Raum gestellt werden. Daraus folgend sich dann für ein passendes Thema oder einen passenden Stil entscheidet. So beginnt alles beim Bodenbelag und der Wandgestaltung und nach und nach werden alle Dinge verändert. Über Teppich und Möbel findet sich schließlich der Weg zur Deko. Schöne Inspirationen und Einzelstücke gibt es im Westwing Magazin.

Ihnen fehlen die Ideen für Ihre Raumgestaltung? Das ist kein Problem, denn Ideen und Inspirationen fürs Wohnen lassen sich über verschiedene Wege finden. Gehen Sie einfach mal in die Natur und lassen sich von den Farben und den Formen, der Frische und der Lebendigkeit dieser inspirieren. Hier findet man immer wieder wundervolle Ideen, die sich super umsetzen lassen. Aber auch Wohnzeitschriften, Magazine oder Bücher aus dem Bereich Home & Living bieten einen Weg, um tolle und eindrucksvolle Ideen für seine Raumgestaltung zu finden.

Mit den richtigen Inspirationsquellen lassen sich traumhafte Pläne für eine schöne Raumgestaltung entwickeln und umsetzen.

Wandfarben und Wandgestaltung

Der erste Part einer Raumgestaltung ist wohl die Wandgestaltung in Form von Tapeten, Bordüren oder Wandfarben. Denn es macht Sinn, dass erst alle Wände gestrichen oder tapeziert werden, bevor die Möbel und das Interieur seinen Platz findet. Aber natürlich sollte man die Wandfarben mit der Einrichtung in Einklang bringen. So wirkt es nicht zu überladen und einheitlich.

Auf Grund der Größe der Zimmerwände sollte die Farb- oder Musterwahl gut überlegt und wohldurchdacht sein, denn sie beeinflussen den Raum maßgeblich und so werden sie zu einem wichtigen Teil der Raumgestaltung. Wenn Sie beispielsweise ein eher kleines Zimmer haben, dann sollte sich die Auswahl der Farben auf helle und zarte Nuancen beschränken. Durch die leichten Farben an den Wänden wirkt der Raum heller und das einstrahlende Licht wird besser reflektiert. Bei größeren Zimmern kann durchaus zu kräftigeren Farben gegriffen werden, doch natürlich sollte auch hier aufgepasst werden, dass die Farben nicht zu erdrückend und raumgreifend wirken! Wählt man eine Wand aus und streicht diese in dunklen Tönen, schafft man sich einen tollen Effekt.

Zum Einen bilden die Wände die Basis des Zimmers und sind eine feste Konstante. Zum Anderen kommt den Zimmerwänden eine dekorative Rolle zu Gute, vor allem, wenn es um moderne Farben und Tapeten geht. Finden Sie für die beste Balance zwischen den Wänden als Ruhepol und einer zauberhaften Wandgestaltung mit wundervollen Tapeten, verspielten Bordüren, effektvollen Wandfarben und einer tollen Wanddekoration.

Bodenbeläge

Wie ein Raum wirkt, entscheidet im Wesentlichen der Bodenbelag. Hier hat man die Wahl zwischen Fliesen, Teppich, Laminat, Parkett oder anderen Bodenbelägen. Durch die Wahl des Bodens wird der Charakter des Raumes geprägt, denn Fliesen haben eine gänzlich andere Wirkung als ein Holzfußboden. Schon von Natur aus wirkt ein natürlicher Fußboden aus Holz sehr viel gemütlicher als Fliesen.

Doch nicht nur auf die Gemütlichkeit und die Raumgestaltung hat der Bodenbelag einen Einfluss. Der Boden trennt zum einen verschiedene Wohnbereiche voneinander ab und zum anderen hängen auch die Nutzungsbedingungen von der Auswahl des Bodenbelags ab. Die aktiveren Wohnbereiche, wie zum Beispiel der Flur, benötigen einen harten Untergrund. Das Wohnzimmer oder Schlafzimmer verlangen nach einem gemütlichen und wohnlichen Untergrund und in Räumen wie dem Bad und der Küche sind funktionelle Bodenbeläge, die den Besonderheiten des Zimmers genügen, angebracht.

Möbel

Was wäre ein Wohnraum ohne Einrichtung? Man würde in einem kalten, leeren und leblosen Zimmer stehen. Möbel bilden für uns nicht nur die Grundlage für ein bequemes und praktisches Leben zu Hause, sie sind auch die Basis für eine schöne Dekoration.

Die Wirkung eines Raums hängt nicht nur von einem schönen Boden und einer guten Wandgestaltung ab, sondern auch wesentlich von der Einrichtung und der Gestaltung mit Möbeln. Die Farbe, der Stil und die Formen des Interieurs sind wichtig und sollten in jedem Fall harmonisch zusammenspielen und eine Einheit bilden.

Bei der Planung der Raumgestaltung mit Möbeln sollte man also auf Harmonie der einzelnen Stücke achten und auf ein angenehmes Gesamtbild. Seien Sie sich sicher, dass die Möbel zusammen passen und dass das Zimmer nicht überladen wird.

Raumgestaltung mit Dekoration und Wohnaccessoires

Ein Wohnraum bekommt sein gemütliches Flair und seinen wohnlichen Charakter nicht bloß durch die perfekten und ideal aufeinander abgestimmten Möbel, den Feinschliff machen die Wohnaccessoires!

Mit gezielt ausgewählten Dekorationsartikeln und Accessoires kann man in puncto Raumgestaltung viel erreichen. Und das mit wenig Aufwand! Wenn Sie lediglich ihr bestehendes Raumkonzept auffrischen wollen, dann ist dies in einigen Handgriffen getan. Gardinen, eine neue Wolldecke, neue Kissenbezüge oder neue Vasen, diese Wohnaccessoires sind ideal, um einer Deko frischen Wind einzuhauchen. Außerdem haben viele Accessoires nicht nur optischen Wert, sondern auch Nutzen. So dienen Gardinen zur Dekoration und als Sonnenschutz, ein Himmelbett ist auch ein Insektenschutz und ein schöner Teppichboden wärmt die Füße.

Erst die Raumgestaltung mit schönen Accessoires und Deko-Elementen macht den Wohnraum zu einem individuellen und einzigartigen Ort. Hierdurch kann man seine Kreativität, seine Ideen und sein Gespür für Ästhetik in einer gelungenen Raumgestaltung zeigen.

Raumgestaltung mit Licht

Licht und Beleuchtung spielen bei der Raumgestaltung eine große Rolle, denn der Lichteinfall und die Beleuchtung – egal, ob Tageslicht oder künstliches Licht – beeinflussen die Raumwirkung enorm und sind aus diesem Grund so wichtig bei der Raumgestaltung.

Doch bevor man sich auf die Lampen und Leuchten stürzt, steht eine Art Bestandsaufnahme an: Wie ist der Tageslichteinfall? An welchen Stellen und in welchen Ecken wird welche Art von Beleuchtung benötigt? Wenn diese Fragen geklärt sind, dann kann es mit der richtigen Beleuchtung im Wohnraum losgehen.

Gibt es ein Geheimnis bei der Raumgestaltung mit Lampen und Leuchten? Das einzige, auf das man hier achten sollte ist, dass man verschiedene Lichtquellen und mehrere Lichtinseln schaffen sollte, um eine wirklich schöne Raumbeleuchtung zu erzeugen. Das helle Allgemeinlicht sollte durch akzentuiertes und zielgerichtetes Licht wie beispielsweise durch Stehleuchten, Tischlampen, Deko-Lichtern oder Kerzen erweitert und ergänzt werden. So schafft man ein intelligentes Lichtkonzept, das in jedem Fall eine Bereicherung für Ihre Raumgestaltung darstellt.

Kleiner Tipp zum Schluss: Bevor man einen großen Teppich oder ein großes Sofa kauft, sollten die Stoffe vor dem Kauf erst zu Hause angesehen werden. Viele Hersteller von Teppichen, Stoffen oder Tapeten bieten Muster an, die man sich vor dem Kauf mit nach Hause nehmen kann. So kann bei einer harmonischen Raumgestaltung fast nichts mehr schief gehen! (Und wenn doch: Es gibt auch professionelle Raumausstatter!)

Diese Sales starten heute

Kommende Sales