Rollmatratze

Rollmatratze

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingRollmatratze-Guide

Eine Rollmatratze ist grundsätzlich jede Matratze, die gerollt werden kann. Der Name erstreckt sich also über viele Arten von Matratzen. Schaumstoffmatratzen, Latexmatratzen oder sogar Federkernmatratzen können manchmal gerollt werden und sind so erheblich leichter zu transportieren.

Unsere Stil- und Einrichtungsexperten bei Westwing mögen alles, was praktisch und dennoch stylisch ist. Schauen Sie sich in unseren wechselnden Themen-Sales um und finden Sie Ihre neue Rollmatratze, wunderschöne Möbel für Ihr Schlafzimmer und traumhafte Wohn-Accessoires mit Rabatten von bis zu -70!

Was ist eine Rollmatratze?

Eine Rollmatratze kann also alles mögliche sein. Trotzdem ist das nicht hilfreich, denn man will ja etwas Bestimmtes.

  • Kaltschaummatratze: Matratzen aus Kaltschaum sind vergleichsweise einfache und günstige Matratzen. Sie werden nicht beschädigt, wenn man sie rollt, weil der Schaum sich nach der Kompression einfach wieder aufbläst. Der sogenannte Komfortschaum ist sogar extra dazu gedacht, sich nach Belastung wieder in die ursprüngliche Form zurück zu dehnen. Deshalb sind die meisten Rollmatratzen simple Kaltschaummatratzen ohne viel Zusatz.
  • Latexmatratze: Latex ist weniger dazu geeignet, gerollt zu werden, weil der Latex sonst in sich zusammenfallen kann. Trotzdem findet man auch eine Rollmatratze mit Latex, die aber nicht so arg und nicht so lange gerollt bleiben darf, sondern nur kurz für den Transport der Belastung ausgesetzt wird.
  • Federkernmatratze: Eine Federkernmatratze rollen? Auch das geht, allerdings muss sie vorher vakuumiert werden. Dann kann sie theoretisch auch gerollt werden. Bei hochwertigen Matratzen mit unterschiedlichen Schichten und hoher Komplexität wird dies jedoch nicht gemacht.

Eine Rollmatratze ist also meist eine günstige und einfache Matratze ohne Zonen, Klimafaser oder andere Schichten, sonst würde sie dem Rollen nicht standhalten. Allerdings können auch einfache Kaltschaummatratzen bereits richtig guten Schlaf bieten.

Matratze

Eine Rollmatratze rollen?

Eine Rollmatratze kauft man gerollt, und zu Hause wird sie ausgerollt. Aber was dann? Was ist, wenn man mal umzieht? Kann man die Matratze wieder rollen? Die Antwort heißt leider jein. Theoretisch könnte man die Rollmatratze auch wieder rollen, aber man hat nicht den nötigen Druck und die Kraft, die die Roll-Maschine besitzt. Deshalb kann man die Matratze für den Umzug zwar rollen, aber sie wird immer noch viel Platz wegnehmen und dann ist es vielleicht besser, sie einfach gerade in einen Transporter zu stellen.

Was für Rollmatratzen gibt es noch?

Die klassischen Matratzen sind die, auf denen man in der Nacht schläft. Aber es gibt auch die Futon-Matratze für das Gästebett, die Yoga-Rollmatratze für das sanfte Üben auf dem Boden und die Strandmatten mit Polsterung für das bequeme Liegen über dem Sand. All diese praktischen Liegeplätze sind Rollmatratzen!

Kauf einer Rollmatratze

Polsterbett

Eine Rollmatratze zu kaufen ist immer ein gewissen Risiko, weil man sie quasi „im Sack“ kauft und nicht Probeliegen kann. Sich auf Tests von Stiftung Warentest zu verlassen und möglichst den Testsieger zu nehmen, ist eine Methode, sich vor einem Fehlkauf zu schützen. Um bei einer günstigen Rollmatratze nicht daneben zu greifen, sollte man außerdem natürlich den richtigen Härtegrad wählen. Weiterhin sollte auch eine Rollmatratze einen Bezug haben, der abnehmbar und waschbar ist. Mehr noch als andere Möbel oder Zubehör im Haushalt ist eine Matratze wichtig für das persönliche Wohlbefinden. Das unbequem Liegen und trotzdem entspannt Sein kann man dann immer noch auf der Kapok-Rollmatratze beim Yoga üben.

Rollmatratze online kaufen? So funktioniert Westwing:

Rollmatratze für jedes Schlafzimmer

Sie haben sich für eine Rollmatratze entschieden? Prima, dann ist der erste Schritt zu einem wunderbaren Rückzugsort in Form eines luxuriösen Schlafzimmers getan. Nachdem das Innenleben nun ausgewählt ist, gilt es mit tollen Bettwaren, wie Kissen und Bettwäsche, dem Schlafzimmer ein ganz besonderes Flair zu verleihen. Wir stellen Ihnen die beliebtesten Stile vor:

  • Modern: In einem schlicht und modern eingerichteten Interieur zu schlafen ist etwas Wunderbares. Hier gelingt es, zur Ruhe zu kommen und völlig zu entspannen. Der Fokus liegt hier ganz klar auf der zeitlosen, praktischen, einfachen und dennoch wunderschönen Einrichtung des Rückzugsortes. Beispielsweise mit einem klassischen Holzgestell in Weiß, einer praktischen Rollmatratze und einem Kleiderschrank in warmen Grau-Tönen schaffen Sie die Basis für wechselnde farbliche Highlights in Form von Bettwäsche und Wohn-Accessoires.

Schlafzimmer

  • Glamour: Sie mögen es glamourös und zeitlos elegant? Dann sollten Sie im Schlafzimmer auf eine bestimmte Farbpalette setzen. Welche das ist, legen natürlich Sie selbst fest. Doch auch, wenn Sie sich auf einige Grundfarben festlegen, hindert das nicht daran wunderbar neu zu kombinieren und Highlights zu schaffen. Wählen Sie schöne Kissen mit exotischen Mustern, Wohn-Accessoires in Gold- oder Silber-Tönen und vielleicht einen abstrakten Kunstdruck auf Leinwand für über das Bett – sieht das nicht wunderbar aus? Mit einer Rollmatratze als gemütliche Schlafunterlage lässt es sich dann glamourös träumen.
  • Maritim:Küstenfeeling pur bietet der maritime Stil. Auch im Schlafzimmer ist dieser Stil ganz wunderschön anzuschauen. Ein kleines Segelboot am Fenster, Treibholzdeko und Kerzen dazu, hier und da ein Bilderrahmen und eine wunderschöne Messinglampe – da riecht man förmlich die salzige Brise des Meeres. Mit einer Rollmatratze, blau-weiß gestreifter Bettwäsche aus Mako Satin und vielen gemütlichen Kissen wird so Ihr maritimer Schlafzimmer-Traum Realität. Lassen Sie sich fallen und entschlummern Sie ins Land der Träume um fit und vital in den neuen Tag zu starten.